Ich kann tagsüber nichts mehr machen, weil...

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von widderbaby86 02.10.10 - 15:31 Uhr

... Madame total müde ist und ich sie dann nur schreiend durch die Gegend schieben würde!

Hallo ihr Lieben!

Emily ist jetzt 6 Monate und 4 Tage alt und schlafen tagsüber ist der reinste Horror!! Seit ein paar Wochen geht das schon so. Sie ist tagsüber müde, schläft dann auf dem Arm ein und wenn ich sie ablegen will, reißt sie die Augen auf und schreit! Geht es dann doch mal mit dem Ablegen, z.Bsp. mittags nach dem Essen, schläft sie eine halbe Stunde maximal und ist danach total quengelig und weint, weil sie noch müde ist. An einschlafen ist aber die nächste Stunde dann nicht zu denken! Sie schreit, sie weint, sie schaut hierhin und dorthin, ...
Momentan sieht es so aus, dass sie vormittags eine halbe Stunde schläft, dann mittags nach dem Essen und dann kommt wieder nachmittags... Abends geht sie gegen 19Uhr ins Bett und es ist kein Problem! Ich lege sie hin, Spieluhr an und sie dreht sich auf die Seite und schläft!! Warum tagsüber nicht??? Was kann ich denn noch tun? Ich habe soviel versucht! Mich zusammen mit hinzulegen, findet sie nur lustig und kaspert dann herum, sie schreien lassen kann und will ich nicht!! Auf dem Arm hat sie kaum Ruhe, weil wenn sie irgendwo ein Geräusch hört oder sich etwas bewegt muss man ja schauen was da ist! Ich bin kurz vor`m verzweifeln! Ich kann nachmittags nichts mehr planen und machen, weil die kleine total übermüdet ist und ich sie nicht schreiend durch die Gegend schieben möchte! Ach ja, Tragetuch etc funktioniert auch nicht, sie schaut dann nur durch die Gegend! Schlafen im Kiwa ist schon seit Wochen nicht mehr!
Gebt mir einen Tipp bitte!!!!!

Danke euch! Steffi mit emily Sophie, die jetzt beim Papa auf dem aRm ist und schreit weil sie müde ist und nicht schlafen will!!!

Beitrag von sihf811 02.10.10 - 17:32 Uhr

Hallo Steffi,

Mika ist jetzt sechs Monate und sieben Tage alt und macht genau das Gleiche wie Deine Emily. Eben war ich mit ihm einkaufen und hab vorher schon gedacht "Ach herje, was ist, wenn er im Geschäft so schreit ?"#schwitz, aber ich hatte diesmal Glück und er ist im Auto eingeschlafen und danach hab ich ihn ganz fix in den Kinderwagen gepackt, wo er jetzt seit einer Stunde auf der Terrasse schläft.

In der letzten Woche wars besonders schwer, ihn zum Schlafen zu kriegen. Hin- und Herwiegen doof, im Kinderwagen fahren auch doof. Er hat wenn er müde wurde ganz furchtbar geweint. Gestern hatte mein Patenkind Geburtstag und Mika hat zwei Stunden lang gebrüllt, dass ich dachte, ich müsste wieder nach Hause fahren. Er war nicht zu beruhigen. Dann kam mein Papa und hat ihn hin- und hergeschleppt und mit seiner tiefen Stimme gesungen und Mika ist eingeschlafen. Ich hab schon gesagt, Papa muss jetzt jeden Tag kommen. Ich kann Dir leider keinen Rat geben, aber ich hoffe, dass es wieder besser wird.

Alles Liebe

Beitrag von tantom 02.10.10 - 19:31 Uhr

Hallo!
Das war bei uns in dem Alter auch so.
Pack sie ins Tragetuch, sie scheint ganz viel Nähe zu brauchen, dann hast du die Hände frei und sie kann im Tuch schlafen.
LG Tanja

Beitrag von christiane1974 02.10.10 - 20:47 Uhr

hallo

das selbe proplem habe ich auch seit dem ich gestillt habe,es hat nicht so geklappt und seit dem ist bei meiner 4 monate alte tochter alles durscheinander.

sie schläft ab nachmittag nicht mehr richtig und ich muß sie immer auf dem arm einschlafen lassen oder es klappt mal in den kinderwagen.es ist sehr anstregent.
der kinderarzt und die hebamme konnten mir nix sagen was ich machen kann,haben gesagt das sie halt so ist da kann man nix machen und sie schläft nachts nicht durch

Beitrag von ruebe74 02.10.10 - 21:29 Uhr

Bei uns geht auch jetzt noch, mit 11 Monaten, die Wunderwaffe "Staubsauger". Einfach auf kleinste Stufe anschalten und laufen lassen, oder sich eine Geräusche-CD besorgen. Nach kurzem Schreien ist dann bei uns Ruhe, selbst wenn er mitten in der Nacht aufwacht.

Bei uns hat das schon mit 3 Monaten super geklappt, wenn sie mehr mitkriegen, kommen sie halt einfach nicht so leicht in den Schlaf. Abends gings bei uns auch immer problemlos, wahrscheinlich weil dann der ganze Tag schon so anstrengend war.

Probiers doch mal aus.

LG
ruebe74