Private Krankenzusatzversicherung für Familien

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kerstin1973s 02.10.10 - 17:53 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer günstigen und guten privaten Krankenzusatzversicherung für unsere kleine Familie.

Mein Mann und ich sind verheiratet und ich bin in der 35 Woche schwanger.

Die Versicherung sollte auf jeden Fall Heilpraktikerleistungen und eine Zusatzversicherung fürs Krankenhaus beinhalten.

Habe bis jetzt nur Tarife für Einzelpersonen im Internet gefunden:-(.

Es müsste doch solche Versicherungen zum günstigen Familientarif geben, oder#gruebel???

Weiss jemand Rat??? Dankeschön;-)!

LG Kerstin#winke

Beitrag von fraukef 02.10.10 - 18:45 Uhr

Bei privaten Versicherungen werden IMMER alle einzelnen Personen versichert - eine Familienversicherung wie in der gesetzlichen Versicherung gibt es nicht.

Du müsstest also nach 3 Tarifen suchen - für deinen Mann, für DIch - und für Euren NAchwuchs, wenn er dann mal da ist.

LG
Frauke

Beitrag von biene81 02.10.10 - 19:09 Uhr

Wir haben lediglich eine Krankenhaus-Zusatzversicherung (fuer Einzelzimmer, Chefarztbehandlung, Rooming-in, etc). Fuer mich (29) kostet es 19 Euro, fuer die Kleine (3) knapp 8 Euro, fuer meinen Mann (38) warens irgendwas um die 20 Euro.
Deine Schwangerschaft und alles was damit zu tun hat wuerde aber nicht mehr von einer jetzt abgeschlossenen Versicherung uebernommen werden.

Und wie meine Vorschreiberin schon meinte, sowas gibt es als Familienversicherung nicht, da es sich nach Alter staffelt.

LG

Biene

Beitrag von fraukef 02.10.10 - 20:08 Uhr

nicht nur nach Alter - auch nach Vorerkrankungen, Geschlecht, etc.

Bei einer privaten KV bezahlt jeder für sein eigenes Risiko - der dementsprechende Beitrag wird von der privaten KV ermittelt. Das ist der grundlegende Unterschied zur gesetzlichen KV, die auf einem Solidaritätsprinzip beruht - und deshalb in Prozent vom Verdienst bezahlt wird - hier zahlen die die mehr verdienen für die, die weniger verdienen, mit. AUßerdem werden bestimmte Gruppen - wie zB Familien - gefördert. Das sind aber politische ENtscheidungen - darum betrifft es nur die gesetzliche und nicht die private KV.

LG
Frauke

PS Der Weg über private Zusatzversicherungen ist wirklich nicht der Verkehrteste - so machen wir das auch...

Beitrag von biene81 02.10.10 - 23:32 Uhr


Ich bezahle den ganz normalen Tarif fuer mein Alter und Geschlecht. Obwohl ich aus gesundheitlichen Dingen einen Kaiserschnitt haben muss und bereits eine Hirn-Operation hinter mir habe, welche jederzeit wieder noetig werden koennte. Ich bin also fuer die Versicherung durchaus "Risiko Patient" und zahle trotzdem nur den Normaltarif.

LG

Biene

Beitrag von kati543 02.10.10 - 22:14 Uhr

Es gibt auch nur Tarife für Einzelpersonen. Während der SS wird dich keine Versicherung nehmen oder aber auf alle Fälle die Schwangerschaft ausklammern.
Was bedeutet denn für dich eine Zusatzversicherung fürs KH?
Es gibt sicherlich noch andere Sachen, die sinnvoll für dich und deinen Mann wären, aber nicht für dein Kind (z.B. Zahnersatz).
Du musst dich von den Gedanken, der bei der GKV vorherrscht trennen. Sag genau, was du willst und man wird dir den Preis dafür nennen. Bei der PKV wird alles einzeln versichert und zwar genau so wie du es willst.

Beitrag von manavgat 03.10.10 - 09:31 Uhr

Günstig und gut schließt sich hier aus.

Jeder bekommt eine Extra-Police. Bei Euch Erwachsenen ist die Frage wie alt ihr seid und ob Vorerkrankungen da sind. Kostet dann mehr oder wird ausgeschlossen.

Wir sind bei der DKV.

Gruß

Manavgat

Beitrag von kerstin1973s 03.10.10 - 11:50 Uhr

Danke erstmal für eure Antworten...da bin ich wieder ein bissel schlauer;-)!

Dann muss ich wohl für jeden einzeln eine Versicherung abschliessen. Aber ist vielleicht gra nicht so verkehrt, da die Bedürfnisse auch unterschiedlich sind.

Werde mich dann mal durch den Tarifdschungel wühlen#augen.

LG Kerstin#winke