traurig..Angst...verzweiflung....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tartaruga81 02.10.10 - 18:26 Uhr

Entschuldigung wenn ich mal wieder jammere :-(

Hallo....

morgen ist mein ET und heute hat sich mein werter Freund dazu entschieden sich von mir zu trennen....

Ich habe heute früh den falschen Ton angeschlagen, dass war grund genug das er gegangen ist und sich einfach aus dem Staub gemacht hat....Ich habe ihn dann versucht am Handy zu erreichen, was mir erst nach Stunden gelungen ist!

Als ich ihn dann irgendwann mal erreicht habe, hat er nur gemeint ob ich ins KKH muss ansonsten brauch ich mich nicht mehr bei ihm melden! Er wäre doch nicht mein Leibeigener! Ich hatte lediglich gefragt wo er ist und das ich ihn hier brauche, weil ich solche Angst habe! Und eine Partner bräuchte zum anlehnen.... Ich soll mich doch an meinen Sohn anlehnen er kommt irgendwann Abends...

Gehts noch?!

Mir ist mittlerweile sowas von kotzübel, ich zittere am ganzen Körper und ich schwitze so derartig....von den Trännen ganz zu schweigen die einfach nur so runter laufen....

Ich kann echt nicht mehr!!!!

Wo soll ich den mit meiner Angst hin?! Ich habe niemanden hier zu dem ich kann, weil ich ohne ihn total alleine bin...keine Familie nichts.

LG ELa ET-1

Beitrag von anarchie 02.10.10 - 18:31 Uhr

ohje..gerade jetzt...


hat er vielleicht Panik, jetzt wo es ernst wird?


Ich denke am besten lässt du ihn in Ruhe - auch wenns nicht fair ist - aber alles andere wird ihn wohl noch weiter weg treiben.

Komm ein wenig zur Ruhe und wenn dein Kind kommt, ruf ihn an....

Ändern kannst du es eh nicht.
Kurzschlussreaktion würde ich sagen.

Fühl dich ganz lieb gedrückt

lg

melanie und die 4 Kurzen

Beitrag von thalia09 02.10.10 - 18:35 Uhr

huhu kopfhoch.. Mach dir nich soo einen kopf. Das sind männer die brauchen immer ein bisl. Zeit für sich. Er wird sich wieder beruhigen. Lg und lass dich #liebdrueck

Beitrag von erdbeerschnittchen 02.10.10 - 18:34 Uhr

Hallo Ela,

so ein A....!Das macht man natürlich nicht mit seiner Frau einen Tag vor dem ET.

Ich denke ihr seid beide total überreizt weil morgen der ET ist,und deswegen hat es auch geknallt bei euch.

Versuche dich mal wieder zu beruhigen #liebdrueck

Ihr werdet euch schon wieder vertragen.

Aufregung ist das letzte was du jetzt gebrauchen kannst.

Liebe Grüße

Beitrag von summer-breeze 02.10.10 - 18:57 Uhr

Hallo Ela,

habe gerade ien wenig in Deiner VK gelesen, da schreibst Du, dass Du Dich in einer "Ich weiß nicht wie lange das hält" Beziehung befindest.

Dann gabs bei Euch schon länger Probleme, oder??
Ich denke, wenn eine Beziehung schon ein wenig wackelt bzw instabil ist, und dann eine hochschwangere Frau einen Tag vor ET etwas gereizt und ängstlich ist (was vollkommen normal ist) kann es schnell zu so einer Reaktion bei Partner kommen...

Ich hoffe ganz, ganz fest, dass sich alles wieder zum Guten wendet.

GLG und alles Liebe und Gute#herzlich

summer-breeze 31.SSW