Wiieviel Elterngeld beim 2. Kind nach direkt nach der ELternzeit?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sako2000 02.10.10 - 19:41 Uhr

Hallo liebe Mamis,

ich habe noch bis Okt. 2011 Elternzeit, dann wird meine Tochter 2.
Nun ueberlegen wir, naechstes Jahr (vor Ablauf de Elternzeit) am 2. Kind zu ueben.

Wie sieht es denn aus mit dem Elterngeld?

Ich habe vorher voll gearbeitet. Sollte ich dann gleich nach (in) der Elternzeit in den Mutterschutz fuers 2. Kind gehen, bekomme ich dann den Mindesatz von 300€ oder wird mein voller Verdienst vor den Kindern noch mit angerechnet?

Wer weiss Rat?

Danke fuer Eure ANtworten und einen schoenen Abend,
Claudia

Beitrag von babygirljanuar 02.10.10 - 19:44 Uhr

ich denk mal die 300€ #kratz

Beitrag von susannea 02.10.10 - 20:17 Uhr

Da du zwischen Elterngeld und 2. Kind dann nicht gearbeitet hast, gibts evtl. nur den Mindestsatz, auf jeden Fall aber weniger als jetzt.

Beitrag von keep.smiling 02.10.10 - 20:26 Uhr

Du bekommst dann den Sockelbetrag von 300 euro, wenn es das EG dann noch gibt.

LG ks

Beitrag von emilylucy05 02.10.10 - 20:34 Uhr

Hi,

dan gibt es den Mindestsatz von 300 euro plus 75 euro Geschwisterbonus bis das erste Kind 3 jahre alt ist. Ich hatte nämlich auch nur 4 wochen zwischen Elternzeit und erneutem Mutterschutz.

LG emilylucy

Beitrag von nima74 02.10.10 - 21:20 Uhr

Hallo Claudia,

nein, wenn du dazwischen nicht gearbeitet hast, erhälst du nur die 300 Euro Sockelbetrag plus den Geschwisterbonus von, ich glaube, 75 Euro. Dein Verdienst vor der ersten Elternzeit spielt keine Rolle. Es ist auch egal ob du im zweiten Jahr ebenfalls Elterngeld bekommen hast, weil du den Auszahlungszeitraum auf 24 Monate ausgedehnt hast. Wenn du nun doch wieder arbeiten möchtest, bevor das zweite Kind kommt, wird dann ein Durchschnittsgehalt aus den Monaten genommen, in denen du Gehalt bekommen hast, sofern du nicht zwölf Monate voll bekommst.

Etwas kompliziert. Ich hoffe, du kannst es trotzdem verstehen. Sonst schreib mir einfach nochmal.

LG

Nicole

Beitrag von barberina_hibbelt 02.10.10 - 21:32 Uhr

Hallo Claudia,

mehr als den Mindestsatz bekommst du nur bei einem geringeren Altersabstand der Kinder. Meine beiden sind 23 Monate auseinander, ich bekomme etwas mehr als den Sockelbetrag. Ein Altersabstand über > 26 Monate bringt einem nur den Sockelbetrag- sofern in der Elternzeit nicht gearbeitet wurde.

lg