kennt sich jemand mit dentinox aus?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von shiela1982 02.10.10 - 19:47 Uhr

hallo,

meine tochter ist jetzt 3 monate alt.
und, sie zahnt schon!
da sind wir uns gaaaanz sicher!
faust im mund, sabbbbbbert,beißring knabbern,weint,quengelt....
echt ganz schlimm!

jetzt hab ich dentinox von der apotheke bekommen.
und diese globuli osanit.
osanit hab ich ihr einmal gegeben.obwohl ich nicht so an homöopathie glaube.
da sie gerade wieder vor schmerzen schreit und weint wollte ich gern mal das gel ausprobieren.
aber bin mir noch so unsicher da sie erst 3 monate alt ist!!!!

lg shiela

Beitrag von babygirljanuar 02.10.10 - 19:50 Uhr

ich vermute eher dass die zähne in den kiefer einschießen..... das ist in dem alter normal. war bei uns auch so.
geb ihr bitte osanit. kein dentinox. ist nicht soooo gut und schon gar nicht mit 3 monaten. nehm das auch nur wenn gar nix hilft. osanit hilft bei uns sogar besser als dentinox!
osanit gibts du bei richtigen schmerzen alle 15 min 8kugeln!

kann auch sein, dass sie im schub steckt und deswegen quengelt!

Beitrag von beccy1 02.10.10 - 20:35 Uhr

Hallo , schliesse mich meiner Vorgängerin. Dentinox enthält Alkohol und Zucker.......

LG Beccy

Beitrag von sako2000 02.10.10 - 19:51 Uhr

hallo shiela,

ich dachte auch, dass meine tochter mit 3 monaten zahnt, den ersten zahn hat sie dann mit 8 monaten bekommen. das dazu! du weisst also nie genau, ob sie wirklich zahnt oder nicht, erst wenn du die spitze siehst, DANN weisst du es sicher.

wahrscheinlich ist es ein schub, schau mal im buch "oje, ich wachse nach".
es hoert sich fuer mich sehr nach dem 12-wochen-schub an, der bei uns auch recht anstregend war.

also, wenn ueberhaupt, denn wuerde ich mit osanit anfangen, die kannst du sehr oft geben, alle 15min. mal 7-8 stk. von dentinox wuerde ich erstmal die finger lassen, denn es enthaelt ein lokales betaeubungsmittel und deine tochter ist doch noch recht klein.

ich tippe mal auf einen schub.

alles gute und durchhalten,
claudia

Beitrag von 19jasmin80 02.10.10 - 20:11 Uhr

Unser Zwerg (4,5 Monate) sabbert und kaut auf allem rum was ihm in die Finger kommt, ist auch quengelig - zahnt aber nicht ;)

Mal so ein kleiner Tipp von mir: Teste das Dentinox doch mal bei Dir aus im Mund. So erfährst Du, wie schnell das alles taub wird. Für mich hats ausgereicht, dass ich wusste, sowas bei meinen Kindern nicht zu nehmen.

Ich hab Florian (mittlerweile 4 Jahre) dann gern was kaltes gegeben, wie z.B. kaltes Wasser, kalten Beißring und später ne Karotte ausm Kühlschrank. Das hat alles Linderung gebracht auf ganz natürliche Weise.

Mit Osanit kenne ich mich nicht aus...

LG

Beitrag von blinki.bill 02.10.10 - 20:18 Uhr


Hallo du,

unser kleiner hat jetzt auch mit den Zahnen angefangen...er sit erst zwei Monate..bei ihm ist jetzt die erste Spitze durch...

er fängt mit den eckzähnen an..naja die schneidezähne werden auch noch kommen...

wir geben Dentinox auf den Schnuller...so wurde es uns vom Kinderarzt geraten...

Osanit geben wir auch....

hoffe ich konnte idr helfen..

Lg
Dani

Beitrag von babygirljanuar 02.10.10 - 20:19 Uhr

#schock auf den schnuller????? toller arzt...

Beitrag von blinki.bill 02.10.10 - 20:24 Uhr


Ja man soll ja nicht viel drauf machen....und da bei uns die oberen Eckzähne kommen, soll ich etwas Dentinox oben auf den schnuller geben....

unser kleiner lässt es sich leider nicht in den mund schmieren...aber hab bisher einmal dentinox gegeben, da bei uns die osanit super helfen...



Beitrag von 19jasmin80 02.10.10 - 20:43 Uhr

Wenn Du es ihm auf den Schnuller gibst, wirkt es aber nicht dort wo die Eckzähne durchbrechen ;). Es betäubt den ganzen Rachenraum Deines Zwerges, was gefährlich werden kann (Verschlucken der Zunge).

Ich (meine persönliche Meinung dazu) würde das lieber seinlassen denn es wäre mir zu riskant. Das Zeuch betäubt schnell und langanhaltend.

Gutgemeinte Grüße
Jasmin #winke

Beitrag von alkesh 02.10.10 - 21:49 Uhr

Natürlich schmiert man das Dentinox beim reinschieben des Schnullers auf die betreffende Stelle!

Man macht das doch nur weil die meisten Kinder beim Schnuller den Mund öffnen und man dann an die Stelle kommt.