An die Eigentumswohnung - Experten!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von aylin1986 02.10.10 - 20:30 Uhr

HI,

wir überlegen uns eine EW zu kaufen. Sie hat 82qm mit Balkon & 2 Kellerräumen. Die Wohnung befindet sich in einer sehr guten Gegend.

Neue Heizungen, Türen und Elektrik wurde gemacht.Außerdem sind im Wohn -und Kinderzimmer Laminat verlegt. Im Flur und in der Küche hochwertige Fließen. Die Außentür wurde vor einigen Wochen eingebaut ( eine Spezialtür ) für 1600,-.

Wir müssten nur im Wohnzimmer und in der Küche streichen. Der Rest ist einwandfrei.

Nur das Bad ist nicht auf dem Aktuellsten Stand ( Fließen). Ansonsten sauber.

Die Verkäuferin will 1050,- pro qm! - 85.000,-

Was meint ihr dazu?

Beitrag von erdnusssocke 02.10.10 - 21:51 Uhr

Hallo,

mein erster Gedanke, recht günstig. Wir haben uns vor 1 1/2 Jahren eine Maisonette-Wohnung gekauft (95 qm) und haben locker 100 000 mehr bezahlt.

Nun kommt er natürlich drauf an, wo genau die Wohnung ist. Hier in BaWü ist es alles etwas kostspieliger.

Worauf Ihr achten müsst:
Wann wurde das Haus gebaut, ist es wärmeisoliert? Sind neue Fenster drin?
Wieviel Eigentümer gibt es? D.h. wenn Reparaturen z.b. an der Wohnanlage anfallen, wie teilen sich die Kosten! Bei uns ist es ein größerer Wohnkomplex mit 21 Parteien, da halten sich die Kosten in Grenzen.
Wie hoch ist das monatliche Hausgeld? Sind für die nahe Zukunft größere Arbeiten am Wohnkomplex geplant, z.B. neues Dach?

Ich hoffe, ich konnt Dir helfen.

Liebe Grüße

Beitrag von wasteline 02.10.10 - 22:35 Uhr

Was soll man dazu meinen?
Für den Preis würdest Du so eine Wohnung bei uns nicht kaufen können.
Es kommt auf den Ort/die Stadt an, in der die Wohnung ist. Hintertupfingen ist billiger als eine Großstadt.

Beitrag von miau2 03.10.10 - 09:31 Uhr

Hi,
man, ist das billig bei Euch.

Obs das ganze wert ist kann dir natürlich niemand sagen.

HIER würden Wohnungen wie von dir beschrieben beim doppelten anfangen. In normaler Gegend, in richtig guter noch mehr.

Elektrik gemacht - wie sehen die Wasserrohre aus? Wie sieht die Wärmedämmung aus? Wie sehen die Rücklagen der Eigentümergemeinschaft aus? Wie sehen die Gemeinschaftsflächen aus? Was ist an Renovierungen/Sanierungen geplant (Beschlüsse der Eigentümerversammlung)? Wie hoch ist das Hausgeld?

Das alles sind Punkte, die ganz wesentlich für die "Beurteilung" sind. Dazu natürlich, dass hier niemand ohne genaue Ortsangabe und Kenntnisse der ortsüblichen Preise sagen kann, ob der Preis angemessen ist.

Ansonsten muss ich ganz ehrlich sagen: wenn ich zu viert wäre würde ich mir keine Wohnung mit 82qm kaufen. Und Laminatböden - ich bin froh, dass wir dieses Kapitel hinter uns haben. NIE wieder Laminat ;-).

Viele grüße
miau2

Beitrag von jo-hanna- 03.10.10 - 20:06 Uhr

Hi!
Wie schon gesagt, die erste Frage ist WO ist die Wohnung.
Insgesamt klingt es gut.

Achte auf die Teilungserklärung. Ist klar benannt, dass die Kellerräume EUCH gehören???
Gibt es weitere Dinge die durch Sondernutzungsrechte oder Wegerechte geregelt sind. Ist das für Euch OK so?
Wieviele Eigentümer gibt es? Gibt es einen Hausverwalter? Gibt es BEschlüsse aus Eigentümerversammlungen die für euch wichtig sind???

Alles Gute,
Johanna

Beitrag von sternschnuppe215 04.10.10 - 11:02 Uhr

das hängt immer vom Objektstandort ab

Dann kann man hier abchecken, ob die Preise "ortsüblich" sind

http://www.immobilienscout24.de/de/finden/wohnen/wohnung_kauf/index.jsp