Ich bin unglücklich

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von jandj 02.10.10 - 20:35 Uhr

Hallo,

ich glaube an meinem Unglück kann hier niemand was ändern, es gibt eigentlich rational geseh ngar kein grund dafür.

Ich muss sagen ich bin sehr verträumt und das macht mir manchmal dass leben schwer da ich es mir viiiiiiiiiiiiiiel schöner erträumt hätte, deshalb bilde ich mir das wahrscheinlich alles nur ein.auch bin ich eine Nomadin;-)ich bleibe nie lange an einem ort...aber ich hatte immer lange beziehungen...


jetzt bin ich mit meinem freund zusammen gezogen,wir sind ein jahr +bissle zusammen und das sollte auch alles für die ewigkeit sein,so unsre träume
er ist gutausehend,ganz arg lieb und zickig und...naja ein guter typ eben...
aber mir wirds langweillig,mir gehen andere männer durch den kopf,aber welche die kein gesicht haben...ich liebe ihn und vermisse ihn aber irgentwie fehlt das letzte bisschen.
ich meine wir sind sehr jung(20/24) aber wir hatten eine traum und ich weiß grade absolut nicht was ich tun soll,zum zusammen sein reichts nicht zum trennen aber auch nicht,es ist einfach meine fantasie die mit mir durchgeht.

dann hat mein bester freund jetzt ne freundin, wir lieben uns seit kind auf,sind irgentwie seelenverwandte...ich freue mich aber mir hats gezeigt das ich nicht die einzige in seinem leben bin....ich empfinde aber keine eifersucht,mich hats nachdenklich gemacht.
dann schreib mein lieber schatz seine ex das er nie aufgehört hat sie zu lieben und naja ich "liebe" meinen besten freund auch aber naja,das weiß mein freund und ich liebe ihn als kumpel...und mir verheimlich er so was, ich weiß manchmal machens einem die gefühle nicht leicht aber dann sollte man offen zu seinem partner sein,ich bin das immer und er sagt auch das er es ist nur finde ich dann andere sachen heraus.
ob ich ihn drauf ansprechen soll?(auf die ex)
ich habe angst ihn zu verlieren aber mir seht es auch nach was anderem..neuem.
wir haben gemeinsam in der kurzen zeit einiges durchgemacht und sind für einander da...aber ich bin nicht ich...
ich weiß einfach nciht was ich tun soll!

er oder es reicht mir geade nicht mehr.


es wäre lieb wenn einer nett(hab hier auch schon anderes erlebt) antwortet


#winke

Beitrag von sonja-hase 02.10.10 - 20:50 Uhr

Man kann sich das Leben auch selbst schwer machen...aber anscheinend musst du dich noch austoben...

Sonja