Mein Erlebnis von heute !!!!

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von anja478 02.10.10 - 20:35 Uhr

Hallo,

Saß heute nachmittag mit meinen Kids in der Fußgängerzone, seh dann auf einmal von weitem eine Dame mit kurzem Rock, engem Shirt und Glatze. #zitter Hab an Chemo gedacht und fand die Dame mutig so offen rumzulaufen.
Dann kamen sie und ihr Begleiter näher und ich bin bald von der Bank gefallen#zitter
Die Frau hatte die Harre abraiert und hatte ein Lederhalsband um den Hals samt Eisenkette und der Mann hat die hinter sich hergezogen#schock
Dann meinte er " Du darft schonmal nach Subway aber lauf ja nicht weg und benimm dich" Sie ging dann nach Subway und er nach EDEKA.
Ich war total geschockt und komm da nicht rüber. Mein Sohn war, zum Glück, so mit seinem Eis beschäftigt das er es nicht gesehen hat.

Leute gibt es!!!

Anja

Beitrag von seikon 02.10.10 - 20:38 Uhr

Schon mal dran gedacht, dass es Leute gibt, die sich wohl in so einer Art Partnerschaft fühlen?
Ich empfehle dir das Buch "Hände aus Samt". Da wird das mit Dominant und Devot sehr schön umschrieben.

Beitrag von jerk 02.10.10 - 20:43 Uhr

Das muß man aber doch bitte nicht in der Öffentlichkeit zur Schau stellen.

Wie würdest DU das denn Deinen Kindern erklären?

Beitrag von klimperklumperelfe 02.10.10 - 21:13 Uhr

Dass die beiden das eben machen weil sie es gut finden aber keinem damit wehtun und nichts dabei ist?!

Beitrag von king.with.deckchair 03.10.10 - 00:36 Uhr

Ach. Du möchtest also einem evtl. Kindergartenkind erklären, dass es nur eine sexuelle Spielart ist, die da abgeht und dass man Frauen normalerweise nicht so behandelt?!

Beitrag von klimperklumperelfe 03.10.10 - 08:33 Uhr

Nein, ich würde dem KInd nichts von einer sexuellen Praxis erzählen, sondern einfach nur, dass manche Menschen das eben gerne machen, das aber nicht typisch für die Gesellschaft ist.

Beitrag von freckle06 03.10.10 - 08:58 Uhr

Mal so am Rande....

WAS bedeutet eigentlich dein Nick......? #schock#schwitz#rofl

Beitrag von jerk 03.10.10 - 09:02 Uhr

Hallo,

1. die Anfangsbuchstaben unserer Vornamen

2. Jamaikanisches Hühnchen: Jerk-Chicken (lecker, lecker)

3. woran hast Du gedacht?#schwitz#zitter

Muß ich mich jetzt schämen?

lg
jerk

Beitrag von freckle06 03.10.10 - 10:02 Uhr

Nun jaaaa....

Schämen musst du dich natürlich nicht! Aber das Hühnchen bekommt eine andere Bedeutung für mich.... #schwitz

Gruß und nen schönen Sonntag! ;-)

M. :-)

Beitrag von anja478 02.10.10 - 20:46 Uhr

Klar ich denke schon das viele Leute so leben und glücklich sind aber muß das in der Öffentlichkeit sein??

Beitrag von seikon 02.10.10 - 20:49 Uhr

Ja sollen die denn den ganzen lieben langen Tag im Keller hocken?
Früher hat man auch bei Homosexuellen gesagt, dass sie das doch bitte nicht in der Öffentlichkeit zeigen sollen. Heute ist es normal.
Früher war es ein Unding dass Frauen in er Öffentlichkeit Hosen tragen. Ist heute ebenfalls normal.

Ich denke es ist alles eine Frage der Einstellung. Wichtig ist doch nur, dass die beiden (also die Frau und der Mann) sich dabei wohl fühlen. Im Endeffekt schaden oder verletzen sie ja niemanden durch ihr auftreten. Es ist halt nur gewöhnungsbedürftig.

Beitrag von hedda.gabler 02.10.10 - 20:49 Uhr

Wieso nicht, Du stellst doch Deine Lebensweise auch öffentlich zur Schau;-)

Beitrag von klimperklumperelfe 02.10.10 - 21:14 Uhr

Meine Schwiegermutter putzt ihren Mann ständig in aller Öffentlichkeit herunter und auch andere Frauen mäkeln öffentlich an ihren Männern rum. Das ist auch ein Machtspielchen und dagegen sagt keiner was.

Beitrag von robingoodfellow 03.10.10 - 08:47 Uhr

Hey, haben wir die selbe Schwiegermutter? Find ich unmöglich sowas.

Beitrag von schwarzesetwas 02.10.10 - 21:32 Uhr

Diese Form von Sex wird aber von keinem der Menschen, es sei denn TV-Verarsche oder von Natur aus nicht ganz dicht, nicht dargestellt.

Ich kenne mich in dem Bereich ein wenig aus.
SMler usw. zeigen sich nicht öffentlich. :-)

Beitrag von yanis82 03.10.10 - 01:37 Uhr

Huhu,

bist du da sicher? Ich persönlich kenne mich zwar nicht aus, habe aber mal in einem Forum über Sexualität mehrere Beiträge gelesen, wo genau dies Leute reizen würde: eben nicht nur in den eigenen vier Wänden das Dominante/bzw Devote auszuleben, sondern auch öffentlich.

Ich selbst hätte auch doof geguckt bei dem Anblick, aber mein Gott, ich bin sicher, darüber regen sich nur Erwachsene auf, Kinder verstehen sowas doch gar nicht, vielleicht finden sie es komisch, aber in der Welt der Erwachsenen gibt es so viele komische Sachen, dass das wohl nicht unbedingt ein Trauma fürs Leben auslösen würde ;-)

Schlimmer fände ich prügelnde, drogenverkaufende, saufende oder allein schon Asi-Sprache benutzende Leute in der Fußgängerzone.

Sowas dagegen finde ich lustig, denen wäre ich glatt noch ein paar Schritte in den Edeka gefolgt :-p

Beitrag von king.with.deckchair 03.10.10 - 00:35 Uhr

Muss man deswegen seinen Mitmenschen (vor allem Kindern) ein so abartiges (ja: ab!artig!) Schauspiel zumuten?!

Es ist mir von Herzen egal, wie manche Menschen meinen, "Partnerschaft" definieren und leben zu müssen - aber das, was die TE schildert, geht mal überhaupt nicht!

Beitrag von selmi22 02.10.10 - 20:53 Uhr

hi Anja,

normal ist sowas nicht...
Ich finde, dass sowas ne Zumutung für andere Menschen ist.
Die können zu Hause ja von mir aus machen was sie wollen, aber sich öffentlich so zur Schau zu stellen und Kindern diesen Anblick zuzumuten ist echt daneben#contra
LG
Selma

Beitrag von frecher-zwerg 02.10.10 - 21:07 Uhr

Warum zumuten?

Willst du deine Kinder mit Scheuklappen durchs Leben gehen lassen damit sie ja nichts"unnormales"sehen?

Was sich manche Leute heutzutage so extrem anstellen können#kratz

Gruss

Beitrag von selmi22 02.10.10 - 22:51 Uhr

Hallo,
ich will einfach nicht, dass meine Tochter sowas sehen MUSS bevor sie es verstehen kann.

Das hat nichts mit Scheuklappen zu tun, früher oder später wird jedes Kind seine eigenen Erfahrungen machen.

>>Was sich manche Leute heutzutage so extrem anstellen können<<

Ich finde es teilweise sogar viel schlimmer, was heutzutage alles akzeptiert wird und dass man schon angst haben muss, zu sagen wie man gewisse Dinge findet, weil die Mehrheit ja alles okay findet.


Ich wäre nie zu so einem Paar gegangen und hätte einen verletztenden Spruch abgelassen, ich hätte sie nie abwertend angeschaut, im Endeffekt sind wir alle Menschen mit Gefühlen.

Jedoch kann mir keiner verbieten wie ich über manche Dinge denke...ich finde sowas nicht normal!
Sowas ist(in meinen Augen) krank!
LG

Beitrag von klimperklumperelfe 02.10.10 - 21:11 Uhr

Warum? Hunde müssen auch an der Leine gehen und den Anblick kann ICH oft auch nicht ertragen!

Beitrag von selmi22 02.10.10 - 22:53 Uhr

Birnen und Äpfel, nech?

Beitrag von .roter.kussmund 03.10.10 - 02:11 Uhr

bin ganz deiner meinung!

Beitrag von jolin80 03.10.10 - 10:18 Uhr

Entscheidest du also was normal ist ?

Lass sie doch in Frieden ihr Ding machen solange sie keinem weh tun !

Toleranz ist da das Zauberwort !

Beitrag von selmi22 03.10.10 - 20:50 Uhr

Ich entscheide sehr wohl, was ICH für nicht normal halte.
Demnach urteile ich auch so über Dinge wie ICH es möchte, was andere davon halten ist mir egal.

Den Partner an einer Leine durch die City zu führen ist NICHT normal, es ist krank!
Kein normaler Mensch würde sowas machen...

Aber akzeptiert und toleriert mal weiterhin alles(ist ja auch viel einfacher nech, da braucht man sich dann wenigstens keine Gedanken machen und sich mit solchen Freaks unserer Gesellschaft beschäftigen)irgendwann laufen dann nur noch Gestörte rum...