Kindesunterhalt...neue Ehe...neues Kind

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von tonip34 02.10.10 - 20:42 Uhr

Hallo, vielleicht kann mir jemand helfen. Aendert sich der Kindesunterhalt fuer die Kinder aus der ersten Ehe wenn ein weiteres Kind in einer neuen Ehe geboeren wird ? Ich denke nicht, oder ?

lg t

Beitrag von zwiebelchen1977 02.10.10 - 20:54 Uhr

Hallo

Wieviele Kinder sind dann insgesammt da?

Bianca

Beitrag von tonip34 02.10.10 - 21:07 Uhr

Hi, 3 !

lg t

Beitrag von zwiebelchen1977 02.10.10 - 21:15 Uhr

Hallo


Dann wird das, was er zahlen kann, auf 3 Kinder aufgeteilt.

Bianca

Beitrag von fernande 03.10.10 - 06:45 Uhr

Hallo Bianca,

warum gibst Du immer und immer wieder diesen Hinweis, der so pauschal einfach falsch ist und das hat man Dir auch schon so oft gesagt?

Ich verstehe das einfach nicht.

Fakt ist, in der Regel wird egal ob ein oder 5 Kinder die Düsseldorfer Tabelle herangezogen um den Unterhalt zu berechnen. Bei der Einstufung spielt das Einkommen eine Rolle und die Anzahl der Kinder.
Somit ergibt sich eine Summe X die der Unterhaltspflichtige zahlen muss.
Nur wenn er so wenig verdient, dass ihm nach Zahlung dieser Summe X weniger als der Selbstbehalt (990 bzw. 770 Euro) bleibt, wird alles was über diesem Selbstbehalt auf die Kinder aufgeteilt.

Verdient er aber z.B. 3000 netto, muss er garantiert keine 2100 Euro Unterhalt zahlen!

fernande

Beitrag von zwiebelchen1977 03.10.10 - 08:01 Uhr

Hallo

Das habe ich doch so auch gar nicht geschrieben!!!

Ich habe nur geschrieben, was er zahlen kann, nicht was nach dem Selbstbehalt über ist!!!!


Das ist ein Unterschied.

Und wenn du mal in der Tabelle schaust, es gibt ja da auch welche ab dem 3 Kind, sind es nur ein paar Euros, die es ausmacht.

Bianca

Beitrag von fernande 03.10.10 - 10:06 Uhr

Was soll denn das für eine Aussage sein:

"Was er zahlen kann, wird aufgeteilt"

Das ist ja wohl klar, dass der Betrag den er zahlt allen Kindern zugute kommt.

Es ist ja nicht das erste mal, dass Du schreibst, dass der Vater alles über den Selbstbehalt für die Kinder aufzuwenden hat:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=20&tid=2693532&pid=17065936

Für mich hast Du diesmal genau das gleiche wieder erzählt. Und damit auch überhaupt nicht die Frage der TE beantwortet.

Und deinen letzten Satz verstehe leider nicht!

fernande

Beitrag von tonip34 03.10.10 - 10:08 Uhr

Hallo fernande, so ganz habe ich es noch nicht verstanden. Wie ist es denn wenn der Vater fuer die beiden Kinder aus erster Ehe den Hoechstsatz zahlt, dann aendert sich nichts am Unterhalt bei Kind 3 , oder ?

lg t

Beitrag von zwiebelchen1977 03.10.10 - 10:30 Uhr

Schau doch einfach auf die Düseldorfer Tabelle. Da steht es doch.

Wenn er z. b 1500-1900 verdient, müsste er pro Kind 241 Euro zahlen, halbes Kindergeld schon abgezogen.

Liegt er dann aber unter dem Selbstbehalt, wird es weniger werden, da er ja dann unter den Selbstbehalt fällt.

Beitrag von fernande 03.10.10 - 10:38 Uhr

Hallo,

also es kommt natürlich immer auf den Einzelfall an.

Aber in der Regel gelten die Zahlbeträge nach der Düsseldorfer Tabelle.

http://www.treffpunkteltern.de/familienrecht/Unterhaltstabellen/duesseldorfer-tabelle.php

Die kannst du im link finden, wobei Du nicht nach der oberen Tabelle , sondern den Tabellen mit den Zahlbeträgen gehen solltest, die ziemlich am Ende des Artikels stehen.

Der Vater wird in eine Gruppe eingestuft, abhängig von seinem Einkommen und der Anzahl der Kinder.
Die DT geht davon aus, dass also bei einem Einkommen von bis zu 1500-1900 Euro netto und zwei Kindern der Vater in die zweite Gruppe eingestuft wird. Es kann sein, dass bei einem dritten Kind der Vater eine Gruppe niedriger eingestuft werden kann, also jedes Kinder aus erster Ehe würden dann ein paar Euro (etwa 15 bis 25 Euro) weniger bekommen.

Die Tabelle mit dem 3. Kind gilt nur, wenn ein Kind auch den erhöhten Kindergeldbetrag bekommt.

Wenn der Vater aber nicht fürstlich verdient und bei Zahlung des Kindesunterhaltes für drei Kinder unter den Selbstbehalt von 900 Euro rutscht, dann wird sein Einkommen, das über dem Selbstbehalt liegt auf seine Kinder aufgeteilt, wobei hier ältere Kinder mehr bekommen als die jüngeren.
Dann kann schon deutlich weniger Unterhalt an die Kinder aus erster Ehe fließen.

Ich hoffe ich habe das klar machen können.
fernande






Beitrag von tonip34 03.10.10 - 11:18 Uhr

Guten Morgen , alles klar, verstanden ! Vielen Dank und noch einen schoenen Sonntag !!

Beitrag von bluehorse 02.10.10 - 21:16 Uhr

Hallo,

der Unterhalt ändert sich nur unerheblich ab dem 3. Kind (3 Euro pro Kind weniger) außer es liegt ein Mangelfall vor. Wenn der Vater nicht genug verdient, um für alle 3 Kinder Unterhalt nach Tabelle zu zahlen wird es anteilsmäßig berechnet.

LG bluehorse

Beitrag von fernande 03.10.10 - 06:51 Uhr

Hallo bluehorse,

es stimmt, dass man ab dem dritten Kind weniger zahlt, weil ab dem dritten Kind das Kindergeld höher ist und das wird ja vom Unterhalt abgezogen. Dies geschieht aber auch nur, wenn die drei Kinder in einem Haushalt leben, hat der Vater aber drei Kinder von drei Frauen und diese leben bei ihren Müttern bekommt das dritte Kind nicht mehr Kindergeld.

Die Düsseldorfer Tabelle geht von zwei unterhaltsberechtigten Kindern aus bei der Einstufung. Sind aber mehr oder weniger Kinder vorhanden wird die nächtsniedrigere bzw. höhere Stufe gewählt.
Das kann dann schon einige Euros ausmachen.

fernande

Beitrag von redrose123 04.10.10 - 05:11 Uhr

Doch da der Vater auch diesen/m Kind Unterhaltsverpflichtet ist ;-)

Beitrag von redrose123 04.10.10 - 05:12 Uhr

Wenn es vom Ex das Kind ist mein ich, nicht wenn du mit einem anderen Mann ein Kind bekommst.....

Beitrag von fernande 04.10.10 - 22:24 Uhr

Nein, das stimmt so pauschal nicht und ist hier auch schon durchgekaut worden.