Paartherapie/Eheberatung wer hat Erfahrung???

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von eliiii 02.10.10 - 21:28 Uhr

Hi

ich wollte fragen, wer erfahrungen mit eheberatung und paartherapie hat?

ich war schon ein mal selbst bei einer therapeutin (damals als junge jugendliche) und fand es relativ sinnfrei, allerdings liegt sowas wahrscheinlich auch immer am therapeuten.

mein mann und ich sind am ende unserer ehe - jetzt schon.... überstürzt geheiratet und ein kind miteinander bekommen, man muss es ganz ehrlich sagen....................... ich würd die familie gerne noch retten. meine eltern waren getrennt und ich möchte das meiner kleinen nicht antuen (ich weiß, schlechtgelaunte, streitende eltern sind noch schlimmer)

kann eine therapie helfen? hat soetwas wirklich schon ein mal eure ehe gerettet? ich würd es so gerne ausprobieren, aber hab auch sorge geld zu verschwenden... und dann meinen "noch"mann davon überzeugen mitzumachen... das wird eventeull auch nicht einfach und da würde ich gerne wissen, ob es sich lohnt....

:) ich bin über jede erfahrung dankbar :)

Beitrag von nele27 02.10.10 - 22:22 Uhr

Hi,

lass Dich doch erstmal allein bei der Diakonie oder Pro Familia beraten... dann hast Du einen Eindruck, wie das so abläuft und kannst Fragen stellen. Danach schlägst Du Deinem Mann vor, dass er mitmacht.

Bei uns machen die 10 Stunden und es kostet je nach Einkommen 10, 20 oder 30 Euro - die ersten beiden gratis. Ist auf jeden Fall günstiger als ein Therapeut und mit einer unverbindlichen Beratung machst Du so oder so nichts falsch...

Ob es dann die Ehe rettet oder nicht liegt an Euch - eine Therapie kann nur unterstützend sein. Allerdings kann sie genausogut helfen, wenn es doch zur Trennung kommen sollte.

LG, Nele

Beitrag von 300380 02.10.10 - 22:30 Uhr

Hallo;-),
mein Noch-Mann und ich wollten auch zu einer Eheberatung gehen,das kam von ihm aus.Termin alles war klar,naja und dann hat er sich umenschieden und hat mich und unseren 2Jahre alten Sohn sitzen gelassen und ist zu seiner Neuen die damals von ihm schwanger war(Kind mittlerweile da)#schock
Ich bin denn da alleine hin,es hat mir wohl geholfen,die Leute da sind unparteiisch und versuchen einem den richtigen Weg zu zeigen.Was man daraus macht muss jeder selbst entscheiden.Zur Zeit gehen mein Nochmann und ich alle zwei Monate zu dieser Beratung hin wegen unserem Sohn um zu sehen wie man es mit dem Kleinen am besten regelt.Noch ein kleiner Tipp:Es gibt auch Beratungsstellen die sind kostenlos.
VLG#winke

Beitrag von anira 03.10.10 - 09:29 Uhr

es kommt halt darauf an was man für erwartungen hat
man kann wohl kaum erwarten das der therapeut den Partner umpohlt;)

Beitrag von skiji 03.10.10 - 13:00 Uhr

danke für eure antworten :)

ersteinmal zu pro familia zu gehen ist eine gute idee....

und ich glaub ich würd auch gerne zu einer richtigen eheberatung (was ist jetzt der unterschied zwischen eheberatung und paartherapie????) gehen. ob wir nun zusammen bleibne oder nicht ich glaub es wäre gut, wenn wir jemanden hätten, der einfach unser gespräch anleitet........ wir geraten bei ....... brisanteren ... themen schnell aus der fassung .....

:-) ich fühl mich schon viel besser und glaub ich werde das angehen :-)