Abstillen - aber immer wieder Milcheinschuss

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von libelle-1 02.10.10 - 22:13 Uhr

Habe noch eine Frage an Euch:
ich habe vor 10 Tagen ganz abgestillt (zuvor noch 4 Wochen lang 1 Mal täglich gestillt), aber ich hab nun das zweite Mal seitdem einen Milcheinschuss und das schmerzt auch tierisch. Ich streiche dann immer wieder etwas Milch aus und kühle die Brüste. Hab jetzt in der "Hebammensprechstunde" gelesen, dass Phytolacca D2 hilft den Milcheinschuss zu stoppen. Hat jemand Erfahrung damit oder andere Tipps für mich?

Danke!
LG

Beitrag von lilly7686 02.10.10 - 22:25 Uhr

Hallo!

Ausstreichen, Kühlkompressen auflegen, Salbeitee trinken, evtl. Pfefferminztee, oder Salbeibonbons, mehr fällt mir im Moment nicht ein.

Liebe Grüße!

Beitrag von specht78 03.10.10 - 18:07 Uhr

Hallo Libelle,

ich habe beim Abstillen Phytolacca D2 genommen, ich hatte den Eindruck, dass es geholfen hat... Allerdings weiß ich die Anfangsdosierung nicht mehr - danach waren es 3x täglich 5 Globuli. Ansonsten habe ich pro Tag eine Kanne Salbeitee getrunken.

Aber wenn du Schmerzen hast, hast du vielleicht momentan einen Milchstau? Das ist mir in der Abstillphase nämlich auch passiert, ich habe meinen Sohn dann drübergehend halt wieder etwas mehr angelegt, bis der Stau wieder weg war. Dadurch hat die Abstillphase zwar etwas länger gedauert, aber bevor es zu einer Mastitis gekommen wäre... #zitter

Hast du denn noch Kontakt zu deiner Hebamme? Dann sprich doch mal mit ihr, sie kann dir sicher auch die Dosierung von Phytolacca nennen...

Alles Gute,

Specht