ich bin so traurig

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von patschvogel 02.10.10 - 22:21 Uhr

hi ihr, muss mich mal hier ausheulen... also bin seit 11 jahren mit meinem schatz zusammen ohne trauschein... wir hatten einen fiesen streit in dem es um#sex ging,es ist ihm zuwenig... nun warf er mir vor das ich nur mehr #sex wollte als ich schwanger werden wollte...er wollte scheinbar kein kind oder wie... aber allerschlimmste war als er sagte am samstag auf der hochzeit (arbeitskollegin heiratet heute,war nicht eingeladen) such ich mir ne nette begleitung fürs auto,also wunder ich nicht wenn ich nach frauenparfüm rieche... ich bin so fertig. ehrlich gesagt glaub ich das wars mit uns,was soll ich machen wenn er heut nacht nach hause kommt??? mein vertrauen ist weg... danke gruss petra :-(

Beitrag von ichhabefertig 02.10.10 - 22:33 Uhr

<<such ich mir ne nette begleitung fürs auto,also wunder ich nicht wenn ich nach frauenparfüm rieche...<<

#schock#schrei


<<was soll ich machen wenn er heut nacht nach hause kommt???<<

Rausschmeissen.


Dir alles Gute!;-)

Beitrag von patschvogel 02.10.10 - 22:36 Uhr

hi du ist grad echt was scheisse... ich ver steh nur nicht wie nach 11 jahren sich so verändern kann... ich bin so derart verletzt... lg

Beitrag von und Du? 02.10.10 - 22:40 Uhr

Hast du dich in den elf Jahren nicht verändert, ihn vielleicht aus den Augen verloren und sein Frust kam heute raus?
Seine Äußerung war äußerst verletzend, wie konnte es so weit kommen?

Beitrag von patschvogel 02.10.10 - 22:45 Uhr

natürlich haben wir uns beide verändert,ich habe ein kind bekommen was ich über alles liebe.er wollte auch ein kind. wir gehen beide arbeiten ich 30 er 40 stunden... alles hängt an mir. hab ich auch schonmal gesagt... jetzt kommt er gleich in ein paar stunden und hat im auto vielleicht sonstwas getrieben... es macht mich fertig... lg

Beitrag von und Du? 02.10.10 - 22:46 Uhr

Höchste Zeit, dass ihr euch mal zusammensetzt.

Beitrag von patschvogel 02.10.10 - 22:49 Uhr

wir haben geredet und was hatt es gebracht nix... ich weiss nicht was ich machen soll ich lieb ihn,aber das vertrauen ist weg... lg

Beitrag von und Du? 02.10.10 - 23:03 Uhr

Wenn ihr allein mit Reden nicht weiterkommt, versucht es mit einer Eheberatung.

Beitrag von patschvogel 02.10.10 - 23:11 Uhr

wir sind nicht verheiratet ich schlaf mal auf sofa

Beitrag von und Du? 02.10.10 - 23:16 Uhr

Dann eben eine Paarberatung, du bist aber auch kleinkariert.

Beitrag von janamausi 03.10.10 - 07:52 Uhr

Hallo,

er ist auf einer Hochzeit allein eingeladen #schock Das geht ja mal gar nicht! So was kenne ich überhaupt nicht und kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass ein Brautpaar so etwas grundlos macht. Kann es sein das dein Mann im Vorfeld schon immer schlecht von dir geredet hat?

Du kennst deinen Freund und kannst ihn wohl am ehesten in Einschätzen und weißt, ob es nur "dahergesagt" war oder ob es ernst gemeint war.

Wenn er seine Drohung wahr macht, würde ich ihn rausschmeißen.

LG janamausi

Beitrag von mal langsam 03.10.10 - 10:42 Uhr

Halte mal den Ball flach und flippe nicht gleich aus.
Je nachdem, wo man arbeitet, hat man einen großen Kollegenkreis und da ist es durchaus üblich, die Kollegen ohne Partner einzuladen, weil es sonst den Rahmen sprengen würde. Außerdem, wer möchte schon 10 oder 15 Personen einladen, die er gar nicht kennt?
Nur weil du das nicht kennst, kannst du mit deinem "Das geht ja mal gar nicht!" keinem Brautpaar vorschreiben, wen es einzuladen hat.

Beitrag von falkster 03.10.10 - 11:07 Uhr

Naja...

Ball flach? Im Ernst, eine Hochzeitseinladung eines Kollegen,bei der ich meinen Partner nicht mitbringen darf, würde ich mal einfach ausschlagen.
Eine Hochzeit ist schliesslich kein Betriebsausflug!

Beitrag von janamausi 03.10.10 - 11:08 Uhr

Ich flippe nicht aus, ich habe meine Meinung geschrieben! Und im Gegensatz zu dir, kann ich meine Meinung vertreten und schreibe nicht schwarz!

Ich habe auch keinem Brautpaar vorgeschrieben, wen es einzuladen hat!

Beitrag von nele27 03.10.10 - 12:36 Uhr

Ich kenne es auch GAR NICHT, zur Hochzeit one Partner eingeladen zu sein. Mir würde das ebenfalls hochgradig komisch vorkommen...

Beitrag von sharizah 03.10.10 - 12:36 Uhr

Er will dich auf kindische Art und Weise eifersüchtig machen. Würd ihm die Tür zeigen, das ist wirklich verletzend.

Beitrag von hinterwaeldlerin09 03.10.10 - 12:58 Uhr

Wo ist deine Selbstachtung?

Beitrag von carrie23 03.10.10 - 17:01 Uhr

Er will dich einfach eifersüchtig machen, rausschmeißen würde ich ihn deshalb nicht.
ABER hat er recht mit seiner Einschätzung dass du nur mehr Sex wolltest als du schwanger werden wolltest?
Das hat nichts damit zu tun ob er auch ein Kind wollte sondern damit dass Männer sich nicht gerne als Zuchthengst missbrauchen lassen.
So in der Art fürs Kinderzeugen ist er gut genug aber wehe er will Leidenschaft.

Beitrag von mitti8 04.10.10 - 16:28 Uhr

Ich glaube auch, dass er aus Trotz, weil er sich anscheinend nicht mehr anders zu helfen weiß so eine unqualifizierte Aussage getätigt hat. Trotzdem würde ich ihn darauf hinweisen, dass es sehr verletztend war und du soetwas nicht nötig hast. Versuch mit ihm euer Problem zu lösen. Auch bei Männern nagt es am Selbstbewußtsein, wenn ihre Frau nicht mit ihnen schläft.

Dass du nicht zur Hochzeit eingeladen warst finde ich ziemlich daneben, aber in meiner Familie und in meinem Bekanntenkreis würde das eben als sehr, sehr unhöflich empfunden werden. Aber es gibt halt woanders andere Gepflogenheiten. Zum Beispiel war ich einmal auf einer Hochzeit, auf der ich fast verhungert wäre und um 2 Uhr Früh mit Magenkrämpfen heimgefahren bin, weil das einzige Essen des Tages in Form eines Buffets um 20 Uhr angeboten wurde und um 20.30 Uhr gab es nichteinmal mehr einen Kuchenkrümel.

Lg