Wie beikóst und stillen kombinieren

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von babyxx 02.10.10 - 23:38 Uhr

Hallo

habe mal ne frage,meine kleine ist 5 monate alt und würde gerne jetzt mit brei und menügläschen anfangen, ich stille im móment voll,ich weiß nicht wann und wie ich zufüttern soll?

Nur morgens und abends brei?oder auch mittags, könnte mir bitte jemand helfen?

Danke



lg manu

Beitrag von marlene95128 03.10.10 - 08:36 Uhr

Hallo,
Ich würde mittags mit ein paar löffelchen reine Pastinake, Kürbis oder Karotte anfangen. Einfach nur das Gemüse, ohne was dabei. Jeden Mittag ein paar Löffelchen und dann die Menge jeden Tag etwas steigern und anschließend satt stillen. Dann könntest du eines der bekannten Gemüse mit Kartoffel erweitern und irgendwann noch Fleisch dazu tun. Jede neue Zutat gibst du über mehrere Tage um zu schauen wie deine Kleine es verträgt, bevor du die nächste Zutat einführst. Wenn sie dann irgendwann mittags richtig isst, kannst du ja überlegen ob du mit einem Abend, Morgen oder Nachmittagsbrei weiter machst. Mach langsam, da habt ihr beide mehr davon. Einfach ausprobieren.

LG

Beitrag von juja26 03.10.10 - 13:15 Uhr

Hallo Manu,

wie meine Vorschreiberin schon geschrieben hat würd ich es auch machen.
Meine Tochter ist jetzt 6 1/2 Monate alt.

Sie bekommt seit dem 5 Mon. mittags ihren Gemüse Brei danach hab ich lange noch gestillt weil sie nie ein ganzes Gläschen schafft, manchmal ja manchmal nein. Hab einfach probiert wenn sie noch trinken wollte hab ich sie gelassen. Meine KIÄ meinte auch die Kinder geben das Tempo vor, sie bestimmen wieviel sie essen möchten. Manche Kinder schaffen nie eing ganzez Glas.

Ja und seit 2 Wochen geb ich ihr Abends ( ca. 18 Uhr) einen Abendbrei ich mische ihn, nehme Milchfreien Gries/Getreidebrei von Alnatura und einen Milchbrei ( z.B den von Babylove auch Grießbrei) 3 Löffel jeweils und das schmeckt meiner Maus ganz gut. Die Portion ist sie aber auch nie ganz auf.

Um 20 Uhr geht sie ins Bett und davor stille ich sie wieder. Dann schläft sie meistens durch bis morgens um 7Uhr.:-)

ICh würd auch sagen einfach ausprobieren und Dein Baby gibt das Tempo an!
Viel Spaß
LG Juja

Beitrag von taubesbambi 08.10.10 - 23:46 Uhr

Hier:

http://www.kinderarzt-online.org/pics/E_plan.gif

Aber an diese Stelle würde ich mein Kind erst ab 7 Monaten füttern.
Probiere es einfach ruhiger aus!

Am besten, zum ersten Mal:

Möhrenbrei.