Vater verreist mit Kids ins Ausland, was beachten?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von phantasyy 03.10.10 - 09:06 Uhr

Guten Morgen,

meine beiden Mädchen fahren mit ihrem Vater nach Belgien in den Urlaub. Ich habe das alleinige Sorgerecht. Muss ich da irgendetwas für den Notfall mitgeben? Vollmacht oder so, falls doch etwas passiert und er dann handeln darf, ohne mich erst zu kontaktieren?

Danke und LG

Beitrag von thea21 03.10.10 - 09:45 Uhr

Hallo,

der Papa und ich haben beide das Sorgerecht, aber als er mit Sophia in den Urlaub fuhr (egal wohin) gab ich ihm sicherheitshalber eine Vollmacht mit, dass er im Falle einer ärztlichen Behandlung allein entscheiden kann. (Und ich gab ihm die KV Karte mit)

LG

Beitrag von diebina 03.10.10 - 11:23 Uhr

klär mit deiner Krankenversicherung ab, ob die Mädels dort auch versichert sind - evtl. musst Du eine AuslandKV abschließen!

eine Einverständniserklärung, dass er vonbis mit Deinen Kids in Belgien Urlaub machen darf und dass er alle relevanten und damit verbundenen Entscheidungen treffen darf, würde ich auf jeden Fall mitgeben.

gruß
die bina

Beitrag von lexika 03.10.10 - 14:54 Uhr

Na die exotische Krankenversicherung möchte ich sehen - Belgien ist schliesslich EU

Beitrag von diebina 03.10.10 - 19:16 Uhr

ja, Schlaumeier - die deutschen Krankenkassen decken aber idR europaweit nur die Behandlungskosten ab - nicht evtl. notwendige Rücktransporte. Dafür bräuchte man dann eine AuslandsKV - nicht sehr exotisch.

Die TE hat gefragt, woran sie denken muss und DAS war mir dazu eingefallen.