Nach AS sofort wieder üben?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von schachti2005 03.10.10 - 10:46 Uhr

Hallo!


Ich habe am Dienstag meine AS.
Habe am Freitag erfahren, dass es sich in der 10.SSW nicht weiterentwickelt hat. :-(
Die Ärztin meinte zu mir, ich könne in 3 Monaten wieder schwanger werden.
Das klingt so lang... :-(
Ich lebe aber immer häufiger, dass Frauen direkt nach der AS wieder schwanger geworden sind.
Aber, wird davon nicht eigentlich abgeraten? Da sich die Schleimhaut erst wieder aufbauen muss.?
Man soll doch mindestens die 1.Regel abwarten...

Wie sind eure Erfahrungen?



LG Sandy

Beitrag von sternchenenmama 03.10.10 - 10:57 Uhr

Hallo,

erstmal tut es mir sehr leid für euch...

Die Meinung, dass man 3 Monate warten soll, ist längst überholt... meine FÄ sagt immer, der Körper weiß von ganz allein, wann er wieder schwanger werden will also kann man auch direkt weiter üben...

im Rahmen meiner eigenen Tragödie hatte mir meine FÄ beim letzten Termin erzählt, dass sie mal eine Patientin hatte, die in der 21. SSW ihr Kind mit medizinischer Indikation "abtreiben"musste. Es wäre außerhalb des Bauches nicht überlebensfähig gewesen weil Organe gar nicht angelegt waren....

Sie ist direkt danach wieder schwanger geworden, hatte nach dem Wochenfluss nicht mal ihre erste Mens... Und sie hatte ein gesundes Baby bekommen....

Wir selbst haben jetzt, nach 5 Sternchen, überlegt, ob wir weiter machen... Warten müssen wir jetzt sowieso... dawir nun endlich auch unsere Untersuchungen haben, die alle im Oktober stattfinden werden... Wir haben uns nun aber doch dafür entschieden, dass wir weiter kämpfen für ein gemeinsames Kind...

Lieben Gruß, Sternchenmama

mit Leonie (23.SSW), 3 Sternchen (5.SSW, 5.SSW, 10.SSW) und Johann (26+3) ganz fest im Herzen

Beitrag von schachti2005 03.10.10 - 11:03 Uhr

Oh, das ist bei euch ja schon heftig. :-(
Da sind Untersuchungen jetzt endlich mal angebracht.

Mich macht eben nur stutzig.
Meine FÄ meinte Freitag zu mir, man soll nach der AS auf jeden Fall abwarten, auch wegen der Infektionsgefahr. Also bis zur ersten Regel auf jeden Fall.
Aber wenn ich dann lese, das manche Frauen gleich nach der AS wieder schwanger wurden und es ging gut...?

(Nagut, manche werden ja auch schon im Wochenbett wieder schwanger, wo man eigentlich auch nicht soli...)



LG Sandy

Beitrag von sternchenenmama 03.10.10 - 11:13 Uhr

Hallo,

naja... als im Wochenbett, ich denke, das stimmt nicht... (Woher habt ihr das alle?) Ein ES wird nach einer SS ausgelöst, wenn das HCG deutlich unter 10 ist (also der SST eindeutig negativ ist)... Und nach einer Geburt (ich hatte jetzt nach meiner stillen Geburt 3 Wochen lang den Wochenfluss) geht das nicht so schnell, wenn man bedenkt, wie hoch das HCG da war... Außerdem hat eine befruchtete Eizelle (wenn den ein ES wirklich stattfinden würde) während des Wochenflusses gar keine Chnace sich einzunisten, weil ja mit dem Wochenfluss die GMS abgestoßen wird, also kann sich da nichts einnisten...

Ich halte das für ein Gerücht...

Aber sobald der Wochenfluss vorüber ist (und somit auch kein Infektionsrisiko mehr gegeben ist), kann man ohne Probleme wieder anfangen und auch schwanger werden wenn ein ES stattfindet...

Lieben Gruß

Beitrag von verzweifelte04 03.10.10 - 11:06 Uhr

Hallo!

tut mir sehr leid für euch!

meine persönliche meinung ist mind. einmal die periode abwarten.. wir hatten nach der AS 2 zyklen vorüber gehen lassen und sind dann wieder schwanger geworden, leider endete diese schwangerschaft in einer stillen geburt. :(

der grund warum man nach einer AS warten sollte ist, dass die schleimhaut in der ganzen gebärmutter mit einem scharfen löffel abgekratzt wird. bei einer geburt oder natürlichem abgang ist ein kleinerer teil der gebärmutter "verletzt" und zwar da wo die plazenta saß.

ich war auch etwas verwundert als mein FA sagte, ich könnte wenn ich wollte sofort wieder schwanger werden und bei der AS sagte er 2-3 zyklen abwarten.

ich weiß es ist hart die zeit zu warten, mir kamen die 2 zyklen pause sooooooooooooooooo lang vor, aber was sind schon 2 zyklen in einem ganzen leben? ..und lieber ein bissl zu lang warten, als dann enttäuscht sein, wenn sich das ei nicht richtig einnisten kann.

wünsch euch alles alles gute
Claudia

Beitrag von lieke 03.10.10 - 11:13 Uhr

Hallo,

guck mal 15 beiträge unter dir, da gibt es eine Diskussion zu diesem Thema von "myimmortal1977".

Auf diese Frage wirst du hier keine eindeutige Antwort finden.

LG

Beitrag von malinwell 03.10.10 - 12:22 Uhr

Hallo Sandy,

erst gestern habe ich in der Zeitschrift Baby und Familie (bekommt man in der Apotheke) gelesen, dass eine schottische Studie ergeben hat, dass man nach einer FG keine besondere Wartezeit einhalten muss.
Wie schon gesagt, der Körper entscheidet, wann er wieder bereit ist.

Bei einer AS gibt es aber eine Besonderheit, Du hattest einen operativen Eingriff, der MuMu ist geöffnet und Du hast im Prinzip eine Wunde.
Da geht es ja nicht nur um schwanger werden oder nicht, sondern um ein Infektionsrisiko.
Deswegen wurde mir zu GV nur mit Kondom geraten.

Nach den Erkenntnissen der Studie würde ich in Deinem Fall sagen, dass Du bis nach Deiner ersten Menstruation einfach ganz normal weiter machen kannst.

Für die eigene Übersicht finde ich persönlich das auch ganz gut, weil man eben wieder ungefähr weiß wo im Zyklus man steht (nutzt natürlich nicht bei jedem, mein Zyklus war aber immer total regelmäßig, also war es für mich gut)

Erhalte Dir auf jeden Fall Deine positive Einstellung, es ist doch schön, dass Du jetzt schon wieder ans Üben denken kannst.
Ich konnte es nach meinen beiden FGs überhaupt nicht.

GLG und alles Gute
malinwell mit #ei 12.SSW

Beitrag von emily.und.trine 03.10.10 - 13:24 Uhr

ich habe am 15.7.10 eine FG mit AS und BS!
4wochen spärer meine mens. und 6wochen später schwanger!!
leider hat auch dieser engel sich für den weg, zurück zu den sterne gewählt...
lg

Beitrag von hei28 03.10.10 - 14:04 Uhr



ich persönlich würde dir raten,nach einer as wenigstens eine mens abzuwarten.
wir hatten damals nicht aufgepaßt und ich war gleich nach der as wieder schwanger geworden.dies endete wieder mit einer fg.
und bei einer neuen ss ist es psychisch wirklich ein bißchen besser,etwas abzuwarten.
ich hatte bei meiner neuen ss soviel angst die erste zeit.
auch wenn´s schwer fällt,im nachhinein die zeit vergeht so schnell.

Beitrag von emily.und.trine 03.10.10 - 14:46 Uhr

ja aufjeden fall eine mens. abwarten!! gebe deinem körper sie zeit...
lg

Beitrag von lilaluise 03.10.10 - 20:41 Uhr

hallo
ich habe nicht gewartet- bin sofort ohne mens dazwischen wieder schwanger geworden- ging auch alles gut bis zur 18ssw...partielle plazentaablösung und blasensprung. gott sei dank ist nach 10 Wochen wieder alles verheilt aber ich hab damals bereut nicht gewartet zu haben. man weiß zwar nicht ob es davon kam, aber ich hab mir ganz schön vorwürfe gemacht!
lg luise