brei mit mehl verdicken?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von babygirljanuar 03.10.10 - 11:15 Uhr

hallo!

hab eben kürbis-kartoffelbrei gekocht. allerdings ist der arg flüssig geworden... gibt es eine möglichkeit den etwas anzudicken? zb mit mehl?

lg

Beitrag von emmy06 03.10.10 - 12:11 Uhr

igitt, bitte nicht mit mehl... :-(
nimm hirse oder haerflocken, das schmeckt gut und ist wenigstens noch gesund....


lg

Beitrag von sharizah 03.10.10 - 12:31 Uhr

notfalls Nestargel oder aus dem Supermarkt Johannesbrotkernmehl Bio. Kein Mehl bitte. ;)

Beitrag von tina279 03.10.10 - 12:37 Uhr

Wie schon gesagt, bloß kein Mehl!
Nimm Hirse- oder Reisflocken, wenn überhaupt nötig. Wie flüssig ist er denn? Alles was so dicke Suppe ist, ist völlig ok! Oder tu noch etwas Kartoffel mehr rein...

viele Grüße
Tina

Beitrag von melli.1812 03.10.10 - 13:41 Uhr

Ich würde auch noch mehr Kartoffel reintun. Aber kein Mehl.

LG

Beitrag von daisy80 03.10.10 - 18:18 Uhr

Ich hab da mal ne doofe Frage: Babyflocken bestehen doch aus Hirsevollkornmehl, Dinkelvollkornmehl, Reismehl etc.
Was spricht da gegen ein Vollkornmehl zum andicken, wenn man es wirklich mit aufkocht und gart?
Weißmehl wär jetzt auch nicht meins, weil nicht wertig, aber Vollkorn?
Ich weiß es wirklich nicht...

Beitrag von thalia72 03.10.10 - 21:32 Uhr

Hi,
ich sehe da auch kein Problem.
Wegen Gluten vielleicht? Aber Hafer/Dinkel ist auch glutenhaltig.

vlg tina + justus 17.06.07 + #eiboy38.SSW

Beitrag von daisy80 03.10.10 - 21:52 Uhr

Eben.