mein Baby wurde mit der Saugglocke verletzt

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von nadjusch1 03.10.10 - 12:16 Uhr

Hallo ich habe ein riesiges problem habe meine kleine in der 37+3ssw entbunden, allerdings hatte ich ein Geburtsstillstand und es mußte die Saugglocke nachhelfen. Will ja gar nicht jammern das es echt der Horror war für mich, und sicherlich für die kleine noch mehr. Doch es verlief alles gut die kleine war kern Gesund. Kam aber mit einem relativ niedriegen Gewicht zur Welt nämlich 2620g und war 47cm muß dazu sagen ich und mein mann sind auch nicht gerade groß es wurde als normal empfunden. Allerdings wurde sie beim Geburtsverlauf mit der Saugglocke am Köpfchen sehr arg verletzt sprich Bluterguß und eine sehr stake Schlürfwunde. Und sie wollte patu nichts essen ob Brust oder Flasche. Sie verlor innerhalb der 24stunden mehr als 10% ihres Gewichtes und die Ärtze entschieden ab in die Kinderklinik und diese machten sich auch weitere Gedanken das mit der kleinen irgenwas nicht stimmte. Sie entscheiden sich zu einem Ultraschall am Köpfchen meiner kleiner dieser ergab Gott sei Dank nichts auffälliges. Nur um den Ultraschall zu machen haben die ihr an der stelle die Haare wegrassiert und diese sind bis heute nicht nachgewachsen (bis auf ein leichten Flaum) sie ist nun 10 Monate alt und hat echt sehr dickes und eigenwilliges Haar bis auf die kahle stelle am Oberkopf die ungefähr 15x5cm groß ist also sehr Auffällig werden stänig auf die kahle stelle angesprochen. Muß Leuten immer wieder erklären wie es dazu gekommen ist und das macht mich echt fertig doch noch viel schlimmer finde ich wenn meine kleine damit leben muß hilfe das ertrag ich nicht.Hat schon jemand von euch ähnliches durchgemacht ??Würde mich über Antwort sehr freuen!!

Beitrag von dievio 03.10.10 - 17:10 Uhr

Hi ihr Armen,

nein, wir haben nichts ähnliches durchgemacht, aber ich versichere dir, die Stelle wächst wieder nach. Es dauert einfach nur. Mein Tipp, wenn dich die Fragen nerven, zieh ihr doch ein Kopftuch auf. Meine Kleine hat kaum Haare, ist jetzt 11 Monate alt und ich bin auch genervt davon, daher bedecke ich den Kopf immer.

Euch alles Gute

LG Vio

Beitrag von tine.79 03.10.10 - 21:44 Uhr

Hallo
meine wurde auch mit der Saugglocke geholt, war aber lange nicht so schlimm wie bei Euch, weil sie schon fast durch war. Ich könnte mir vorstellen, das sie nach der Geburt einfach so abartig erschöpft und ferig war und deshalb erstmal keine Kraft hatte um was zu essen.
Das mit den Haaren, musst du dir keine Sorgen machen. Die werden auf jedenfall wieder nachwachsen ;-). Meine ist jetzt ein Jahr alt und hat auch noch nicht so viele Haare. Sie scheinen aber so langsam zu kommen #schein
lg

Beitrag von madmat 04.10.10 - 06:38 Uhr

Hallo,

daß Baby´s von der Saugglocke auch mal einen Bluterguss davontragen, ist leider normal. Mein 2. Sohn wurde auch per SG geholt, hatte nicht nur die übliche Schwellung, sondern auch einen heftigen Bluterguss.

Mein 3. Sohn kam per Einleitung. Er ist dermaßen doll nach unten gesackt, daß er tagelang nach der Geburt einen blauen Kopf hatte.

Mein erster Sohn kam per Notks. Ihn hat man mit dem Skalpell am Kopf erletzt. die Narbe hatte ich also nicht nur am Bauch, sondern auch er am Kopf.

Hatte denn Deine Tochter viele Haare nach der Geburt?
Meine hatte zwar Haare auf dem Kopf, aber nicht besonders dick, und sie wurde nicht rasiert, um einen US machen zu können. Irgendwann werden die Haare schon wachsen.

Bei jeder Geburt kann irgendwas schief laufen. Es gibt wirkloich Schlimmeres, als eine kahle Stelle auf dem Kopf, oder?

LG

Beitrag von nadjusch1 04.10.10 - 10:47 Uhr

ja meine kleine hatte echt viele nach der geburt hatte ich meinen engel auf dem arm und sie hatte sehr sehr viele und auch schon richtig lange haare und zwei tage später war es dann weg. Genau dort wo die VE gesetzt worden ist und drum herum wurde von den Ärtzen rasiert.
ich erkläre es mir so: also die verletztung war schon groß und überall blut und schorf es klebte alles fest und dann noch ihre langen haare hat vielleicht gestört wie gesagt ich hab mich ja mehr für das ergebnis interessiert als dafür wie und warum ihre haare weg sind damals


Könnte ich mir den so geburtsbericht zu kommen laßen die Behandlung hat ja erst am zweiten tag statt gefunden steht das dann auch noch im geburtsbericht ?
↑

Beitrag von madmat 04.10.10 - 13:37 Uhr

lass Dir einen !ausführlichen!!!! Geburts und Behandlungsbericht zukommen!

Das ausführliche is wichtig. Sonst bekommst Du nur den Kurzbrief, den auch der FA bekommt!

Habe es bei allen 4 Kindern gemacht und zumindest 3 rect schnell bekommen.

Viel Glück