Was nachts anziehen ???? Januarbaby

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von liliefee85 03.10.10 - 12:30 Uhr

Hallo liebe Mamis bzw werdende Mamis :-D

bekommen meinen kleinen Paul im Januar (.......JUHU......)
und wollte mal wissen was ich ihm nachts am besten anzieh.

Hab ein Alvi Mäxchen mit Innenschlafsack gekauft und schon ganz ganz viele Langarmbodys so jetzt hab jetzt überlegt ob er dann noch einen Schlafanzug benötigt !?
Es wird ja auch geheizt in seinem Zimmer ........ will ja auch nicht das er sich kaput schwitzt :-)
Was meint ihr oder wie macht ihrs ?


LG Anne + Paul 26 ssw

Beitrag von jecca 03.10.10 - 13:08 Uhr

Hallo!
Also wenn er noch ein Innensack hat dann nix mehr ausser dem Langarmbody


lg jecca

Beitrag von mone1 03.10.10 - 13:40 Uhr

Denke das kommt aufs Kind drauf an. mein Großer friert immer und meine Kleine schwitzt selbst im Winter. Ich würds einfach mal abwarten und dann schaun. Vllt 1 Schlafi mal holen.
Lg

Beitrag von clara.b 03.10.10 - 13:53 Uhr

Hallo Anne,

ich denke auch, daß der Body+Doppelschlafsack+temperiertes Zimmer warm genug sein sollten.
Für meine Tochter hatte ich im Schrank auch süße Schlafanzüge bereitliegen, hab aber in den Anfangsmonaten keinen genutzt - ich hab sie in dem Strampler schlafen gelegt, den sie vom Tag anhatte (war kein Spuckkind und vom "Rumliegen" wird der ja nicht dreckig). So war es viel weniger Streß für sie (und mich #schwitz), denn jedes Umziehen beim Wickeln war für sie - besonders am Anfang - unangenehm. Jetzt gehört das Schlafanzuganziehen natürlich mit zum Abendritus, aber in den Anfangswochen gibt es ja ohnehin noch nicht so viele Unterschiede zwischen Tag und Nacht.
Ach ja, und was das Schwitzen prinzipiell angeht - bei uns im GVK wurde mehrfach erwähnt, daß Babys eher zu warm als zu kalt angezogen werden. Und wenn ich mir die Kinder meiner Freundinnen anschaue, stimmt das voll und ganz. Ich versuche mich eher in "Abhärtung" (kontrolliere natürlich öfters die Temperatur anfangs im Nacken, jetzt eher der Füße, Arme... und Laune meiner Tochter :-p), und hatte bisher noch keine großen Erkältungsprobleme mit Lotte (im Gegensatz zu den anderen).

Also, wenn ihr das Schlafzimmerfenster nicht offen habt #snowy und Dein Paul gesund ist, pack ihn nicht zuuu sehr "in Watte" ;-)!

lg und noch eine schöne "Kugelzeit"
clara.b mit lotte (1J. 4M.)

Beitrag von muffin357 03.10.10 - 14:05 Uhr

das reicht, -- du kannst ja einen strampler drunterzieehen, wenns zu kalt ist, -- also ganz ehrlich? meine zwei kids haben die ersten 2-3 monate nachts das gleiche angehabt, wie tags (also frisch, aber eben die selben klamottenarten, wie strampler oder hose+oberteil) und ich hab sie so in den schlafsack gepackt, -- passte prima -- also extra was für nachts kaufen musste echt nicht ... und wenns in eurem schlafzimmer warm ist, dann kommen die würmchen eh nur in body in die beiden säcke, - das passt schon ...

#winke tanja