Oh Gott! Hat es schon wieder geklappt??

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von Habe ich´s vergeigt? 03.10.10 - 13:14 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich möchte euch mal kurz meine Situation schildern:

Ich habe 2 super tolle Kinder. 4J. & 7Monate! Hatte bereits 3 FG. Davon eine EL.

Ich nehme seid Beginn meiner Periode (nach der Geburt) die Pille wieder. So aber ich habe schon etwas "Altzheimer" und vergesse sie auch mal. Aber weiter schlimm ist das nicht, denn wir haben nicht so oft Sex. Und bis jetzt kam es nicht vor, das wir unmittelbar vor-nach dem Pillenvergessen Liebe gemacht haben.

Aber: ich musste Antibiotika nehmen (hatte nen schweren Infekt) und kurz davor hatten wir Sex. Seid 3 Tagen ist mir schlecht. Gestern musste ich fast *Kotzurbinchen*!! Meine Brust spannt seid heute!! Und die Übelkeit ist immer noch da. Ich kann keine Wurst mehr riechen, geschweige denn sehen.

Ja, Gewissheit geben kann nur ein Test. Aber ich wüsste nicht wann ich den machen sollte. Ich nehme die Pille durchgängig. Ohne Pause! Naja bis auf die vergessenen 1-2 Tage zwischendurch, meist nur 1 Tag.


Ich würde niemals ein heranwachsendes Leben wegmachen lassen. Das steht fest. Aber wie soll ich das schaffen? Haus ist eine Baustelle, leben in 2 Zimmern + Bad + Küche. Obwohl! es insgesamt 13 Zimmer hat + 2 Bäder + Küche. Nur können wir uns die Renovierung/Ausbau finanziell derzeit nicht leisten, geschweige denn ein 3.Kind. Ward ihr in einer ähnlichen Situation??? Wie habt ihr es geschafft? Ich gehe ab Nov. wieder arbeiten und mein Mann nimmt das restliche Babyjahr.




LG *habe ich´s vergeigt?*

Beitrag von nightwitch 03.10.10 - 13:43 Uhr

Hallo,

mein Tipp: Test ca 2-3 Wochen nach dem letzten Sex (bzw da, wo es hätte passiert sein können) machen. Dann sollte er schon anzeigen können, ob was passiert ist.

Des Weiteren: direkt zum Frauenarzt und dir - falls die nächste Periode eintrudelt - eine Spirale (ich habe Kupfer, hat ca 150 Euro gekostet) einsetzen lassen. Wenn du sie gut verträgst, dann musst du an nicht die Pille denken und hast keine unangenehmen Überraschungen mit der Wechselwirkung bei anderen Medikamenten.
Bis zum Eintrudeln der Menstruation oder aber dem positiven Schwangerschaftstest bitte nur noch mit Kondom miteinander schlafen. Daher würde ich persönlich auch die Pille absetzen, damit du dann einmal die Mens bekommst.

Lieben Gruß
Sandra

Beitrag von Habe ich´s vergeigt? 03.10.10 - 14:29 Uhr

Hallo,

danke für Deinen Tipp, nur leider darf ich keine anderen Verhütungsmittel nehmen bis auf die Cerazette. Da ich eine Blutgerinnungsstörung habe.
Daher kommt nix anderes in Frage.

Ich darf die Pille nicht absetzen, da ich keine Periode bekommen darf! Da die Gefahr der Verblutung zu hoch ist. Musste mich in der letzten Schwangerschaft komplett spritzen.

Mir bleibt nix anderes als warten. Wenn eine Schwangerschaft besteht, dann weiß ich nicht, wie es weiter gehen soll.

LG das traurige ich

Beitrag von babygirl2010 03.10.10 - 14:38 Uhr

Hallo du!

Was für eine Blutgerinnungsstörung hast du denn?

Ich habe auch eine und musste mich in der Schwangerschaft auch spritzen.

Ich darf auch gar keine Pille nehmen außer die Cerazette, vertrag diese jedoch nicht. :-(

Das einzige was bleibt wäre eine Kupferspirale (Die darf man auch bei Blutgerinnungsstörungen nehmen!!).

Ich möchte mir aber keine Spirale setzen lassen da ich mit meinen Eiterstöcken und Unterleib eh immer so Probleme habe.

Wir verhüten nun mit Kondomen... nicht prickelnd aber naja, ne weitere Schwangerschaft ist derzeit bei uns auch unmöglich. (Gesundheitliche Probleme bei mir)

Überleg dir doch ob für dich eine Spirale in Frage kommt?

Also keine Hormonspirale sondern Kupferspirale? Die Hormonspirale ist zwar sicherer als die Kupfer aber die Hormonspirale dürfen wir ja auch nicht nehmen aufgrund der Krankheit.
Echt schwierige Situation ich weiß...

Ich drücke dir ganz doll die Daumen das alles gut is!!

Und wenn du nicht schwanger bist, stell dir jeden Abend zur selben Zeit einen Wecker oder das Handy als Alarm und nehm sie dann. So hats bei mir gut funktioniert als ich die Cerazette noch genommen habe.

LG Janine

Beitrag von Habe ich´s vergeigt? 03.10.10 - 14:56 Uhr

Ich darf keine Spirale nehmen!!

Bei einer zuvorgehenden Eileiterschwangerschaft kommt eine Spirale nie wieder in Frage! Und ich hatte bereits eine EL. Daher nur die Cerazette.

Ich habe den Faktor 5!

Beitrag von babygirl2010 03.10.10 - 15:02 Uhr

Oh okay, das wusste ich nicht.

Dann bleibt dir auch nur Kondom oder Cerazette.

Verträgst du die Cerazette gut? Weist du ob es da noch ne Alternative zu gibt? Ich hab die nämlich gar nicht vertragen.

Lg und alles Gute!!#klee

Beitrag von Habe ich´s vergeigt? 03.10.10 - 15:05 Uhr

Hallo,

ja ich vertrage sie, aber mit meinem Gewicht habe ich dadurch ganz schön zu kämpfen. Trotz gesunder Ernährung nehme ich nicht ab. Ich bin immer noch beim gleichen Gewicht wie kurz nach der Geburt.

Nein soweit ich weiß, gibt es nur die Cerazette und die Spirale (für Frauen ohne EL). Und natürlich Kondom oder Abstinenz. #rofl

Beitrag von lilja27 04.10.10 - 08:08 Uhr

HUHU Die Übelkeit könnte natürlich auch von dem Antibiotikum kommen.
Ansonsten hm die cerazette ist ja schon niedrig dosiert, also könnte es schon sein das die esiprungunterdrückung nicht so wirklich geklappt hat, und der schützende schleim verschwindet auch ganz schnell wenn man die cerazette vergisst oder sie wegen des Ab nicht so wirklich wirkt.
Also gibt nur eins einen test machen.

Ausser der Spirale, Cerazette und Kondom gibt es noch NFP was auch einen Peral index von 0.4 also als sehr sicher zählt, dann Persona, was eher wohl auch unsicherer ist laut hersteller einen Peral index von 6.
Ausserdem noch barrieremethoden wie das Diaphragma zusammen benutzt mit einem spermizid.
Und bei abgeschlossener Familienplanung auch die Sterilisation bei Frau/Mann wobei es beim Mann westentlich einfacher und günstiger ist.
lg

Beitrag von bowh 04.10.10 - 09:37 Uhr

Hallo,

danke für Deine Antwort.

Die Sache ist ja die, die Familienplanung ist "eigentlich" schon abgeschlossen.

Mein Kopf sagt NEIN kein 3. Kind aber mein Herz sagt "Da fehlt noch ein Familienmitglied um komplett zu sein".

Daher werde ich eine Steri noch nicht machen lassen. Aber momentan könnten wir uns das nicht leisten. Bzw. das Haus ist nichtmal annähernd fertig. Aber ist das so wichtig?! Nur aus diesem Grund würde ich doch ein beginnendes Leben nicht aufhalten. Nein niemals. Dann müssen wir zu 5. uns eben in den 2 Räumen aufhalten. Wobei ich sagen muss, das KiZi ist ca. 35qm und das SZ ca. 30qm.

Also um nicht entscheiden zu müssen, hoffe ich das die Übelkeit von etwas anderem kommt, als von einer eventuellen Schwangerschaft. Dieses kleine Wesen kann ja nichts dafür, das wir es finanziell nicht gebacken kriegen, unser Haus fertig zustellen.

Danke nochmal. :-)

Beitrag von gg82abt 04.10.10 - 08:47 Uhr

Guten Morgen,

habe die Antworten gelesen.

Also frag mal deinen FA ob du nicht das Implanon einsetzen lassen kannst. Hat die gleiche zusammensetzung wie die Cerazette.
Weis ich deshalb weil ich bevor ich mir mal das Implanon habe einsetzen lassen die Cerazette nehmen sollte zum Testen ob ich es vertrage.

Ansonsten alles Gute

Beitrag von Habe ich´s vergeigt? 04.10.10 - 09:44 Uhr

Hallo,

nein aus diesen Gründen darf ich leider kein Implanon benutzen:

Das Implantat darf nicht von Frauen mit einem erhöhten Thromboserisiko (schon stattgefundene Thrombosen bzw. gehäuftes familiäres Auftreten, Störungen der Blutgerinnung), schweren Lebererkrankungen, Diabetes, Tumoren der Genitalorgane oder der Brust verwendet werden.

Beitrag von lilja27 04.10.10 - 09:59 Uhr

Ja das steht jedoch in jedem Hormonhaltigen Verhütungsmittel drin, auch bei der cerzaette als nebenwirkungen.
Das implanom ist soviel ich weiß sogar auch noch niedriger dosiert als die Cerzazette.

Ist ne gute idee frag doch einfach mal deinen Gyn danach.

lg

Beitrag von Habe ich´s vergeigt? 04.10.10 - 10:06 Uhr

Sie zählte mir bereits die Möglichkeiten auf, aber dadurch, das ich die Gefahr habe, eine Embolie zu bekommen, kommt ein Implanon für mich nicht in Frage.

Ich werde abwarten, was raus kommt, (sage euch Bescheid wenn ihr möchtet) und dann werde ich weiter Entscheiden können. Aber ein Abbruch kommt auf KEINEN Fall in Frage! Wenn ein Baby sich trotz Pille in mir entwickelt, dann soll es eben so sein. :-) Wo 2 groß werden, da werden auch 3 groß und danach wird auf jeden Fall sterilisiert. Das steht fest, auch vom KH und meiner FÄ habe ich nach Kind Nr.3 die "Erlaubnis" dafür.


:-) Danke Euch, für Euer mir entgegen kommendes Interesse, es ist schön wenn man weiß, das man in solch einer Situation nicht alleine gelassen wird. :-)