Wo lasst ihr eure Babys schlafen ? ;-)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von meine-nini 03.10.10 - 13:42 Uhr

Und nochmal ich mit einer Frage :-D

Die steht ja schon oben :-)
Im schlafzimmer oder im Kinderzimmer und vllt warum ?


Liebe Grüße #winke

Beitrag von yvonneh1983 03.10.10 - 13:43 Uhr

hi,

ich werde stillen, wenn es möglich ist... solange lass ich das baby im schlafzimmer schlafen, danach im kinderzimmer...

du???

glg yvonne 21. ssw

Beitrag von bibuba1977 03.10.10 - 13:43 Uhr

Im Schlafzimmer und zwar im Beistellbett. Weil ich stillen werde und das einfach superpraktisch ist. Das Baby bekommt viel Naehe, ich kann irgendwann trotz Stillen durchschlafen.

LG
Barbara

Beitrag von nele27 03.10.10 - 13:44 Uhr

Im Schlafzimmer!

Das wird im ersten Jahr inzwischen selbst vom altmodischsten Kinderarzt empfohlen :-)

Und wenn man stillen will, ist es außerdem praktischer. Mein Großer war auch das erste Jahr im Schlafzimmer. Ich hätte ihn auch länger dort gelassen, aber er schlief in seinem Zimmer besser als bei uns #schmoll

LG, Nele
34. SSW

Beitrag von montana82 03.10.10 - 13:46 Uhr

Hallo,

wir haben gar kein Kinderzimmer also schläft die Kleine in unserem Schlafzimmer.
Aber auch wenn wir eins hätten, würde sie mindestens bis zu ersten Lebensjahr bei uns schlafen. Weil ich dann immer sehen und hören kann, ob es ihr gut geht.

LG

Anastasia 32. SSW

Beitrag von electronical 03.10.10 - 13:48 Uhr

Im Schlafzimmer :-)

Wir haben eh kein Kinderzimmer... Und man sollte ja das Kleine eh ca 1 Jahr mit im Schlafzimmer schlafen lassen.
Wird zwar etwas eng, aber egal :-)

LG E., 36.ssw

Beitrag von blaumuckel 03.10.10 - 13:51 Uhr

ich lass das kleine mäusschen im kinderzimmer schlafen
erstmal weil sonst jedesmal mein mann auch wach wird
obwohl der einen sehr tiefen schlaf hat aber man weiß ja nie
und der muss ja arbeiten.....
so steh ich auf und still den wurm im kinderzimmer
lg

Beitrag von nele27 03.10.10 - 14:03 Uhr

Arbeiten müssen wohl die meisten Partner...

Beitrag von monstercat 03.10.10 - 14:11 Uhr

Ich bin mal gespannt, ob du immer noch so denkst, wenn dein Zwerg auf der Welt ist ;-)

Lass es auf dich zukommen, mein Schatz ist nie wachgeworden #huepf

Beitrag von vchilde1976 03.10.10 - 18:53 Uhr

Und meiner würde es sich nicht nehmen lassen, mich auch nachts beim Wickeln zu unterstützen:-D!

Beitrag von netan 03.10.10 - 14:12 Uhr

Hab ich beim ersten auch gemacht und war super !

Ich habe selber auch unruhiger geschlafen, wenn der Kleine bei uns
im Schlafzimmer lag, bei jedem kleinsten Geräusch wurde ich wach.

Und ich kenne keinen Kinderarzt, der sagt, dass es besser sei, das
Kind im Schlafzimmer schlafen zu lassen, so ein Quatsch !

Das zweite wird auch von Anfang an in seinem Bettchen in seinem Zimmer schlafen, dann steh ich halt Nachst kurz auf zum stillen, hab ich beim ersten auch gemacht...und ob man im Schlafzimmer oder im Kinderzimmer stillt macht auch keinen Unterschied...durchschlafen tut man ja eh nicht ;-) .

Gruss
netan

Beitrag von mausebaer9 03.10.10 - 16:06 Uhr

Oh doch die Kinderärzte befürworten ein Schlafen des Säuglings im Elternschlafzimmer, schon deshalb weil es dem plötzlichen SIDS vorbeugen soll, da das Baby nicht so tief schläft und immer wenn auch unbemerkt durch Geräusche etwas wach gemacht wird... Ich habe 4 Kinder und es immer so gemacht und würde es auch jederzeit wieder tun... Wie hat meine Hebamme mal so schön gesagt, "Welches Tier bringt sein Baby in ein anderes Nest" Recht hat sie!!!!!

Hier mal noch Links :

http://www.jazumbaby.de/babyPost/index/32/171/Das-1.-Lebensjahr/Babybett-im-Elternschlafzimmer

http://www.kindergesundheit.de/gesunder-babyschlaf.html

http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_aktuelles/a_gesundheit/s_21.html

Beitrag von muehlie 03.10.10 - 14:20 Uhr

Echt? Du hast wirklich vor, über Wochen und Monate jede Nacht alle 2 bis 3 Stunden aufzustehen und ins Kinderzimmer zum Stillen zu gehen? #schwitz Na, viel Spaß dabei! ;-)

Beitrag von moeriee 03.10.10 - 13:53 Uhr

Huhu! #winke

Das kommt ganz darauf an, wie sich die Situation dann entwickelt. Vorneweg: Wir haben ein Kinderzimmer, das auch so eingerichtet ist, dass der Kleine darin schlafen kann. Wir haben aber auch eine Wiege für unser Zimmer. Wir werden schon versuchen, dass der Kleine bei uns schläft, aber manchmal klappt das auch nicht und dann wird er in seinem Zimmer schlafen.

Meine Mutter hatte z.B. auch die Wiege in ihrem Zimmer, als ich gerade geboren wurde. Nach zwei schlaflosen Wochen, hat sie mich dann in mein eigenes Zimmer verfrachtet. Es war einfach so, dass weder meine Eltern, noch ich richtig geschlafen haben. Meine Mutter stand bei jedem Seufzer von mir senkrecht im Bett. Und ich war wohl auch sehr unruhig. Als ich dann in meinem eigenen Zimmer geschlafen habe, habe ich schon nach drei Wochen schön durchgeschlafen und auch meine Eltern haben wieder ihren Schlaf bekommen.

Also: Wir warten ab! Vorher kann man immer sagen: "Ich mach' das so oder so!" Aber im Prinzip muss man einfach abwarten, wie es sich entwickelt.

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis im Bauch (27. SSW)

Beitrag von netan 03.10.10 - 14:14 Uhr

Das seh ich auch so, einfach mal abwarten, denn dann werden einige ihre festgefahren Vorstellungen über einiges eh wieder über Bord werfen müssen.
Die Realität zeigt dann, wie es am besten ist.

Vorallem die, die das erste Kind bekommen, werden bestimmt manches mal ihre Vorstellungen die man so vorher hatte mal überdenken, es ist einfach so.

Gruss
netan

Beitrag von heaven_leigh 03.10.10 - 13:56 Uhr

Hallo,

genau das habe ich auch vor. Wenn ich dann schon mal wach bin, kann ich auch aufstehen ;-)

Ich habe einfach zu große Bedenken, dass ich den Absprung sonst verpasse und unser Kleines dann immer bei uns schlafen will.

Meine kleine Schwester ist jetzt 8 und schläft immer noch viel lieber bei Ihrer Mama.

Mal sehen, ob ich das auch so durchziehen kann und nicht am Ende doch die Bequemlichkeit siegt #schein

LG Heaven mit #ei 18.SSW

Beitrag von monstercat 03.10.10 - 14:07 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich als baldige Zweifachmami möchte eines vorweg sagen: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt #rofl

Für uns war klar, dass unser Hasemann natürlich die ersten 9 - 12 Monate im Schlafzimmer schläft und dann in sein Kinderzimmer umzieht.
Daraus wurde natürlich nichts, er schläft immer noch bei uns im Familienbett und wir drei fühlen uns dabei pudelwohl #verliebt

Wenn unser Bauchzwerg dazu kommt, wird er erst im Beistellbettchen neben uns schlafen und wenn er Nachts Probleme mit Bauchschmerzen, Zahnen etc. hat, schläft er auf Mamis Bauch (haben wir mit unserem Hasemann auch gemacht ;-)).
Ich denke, dass er dann auch spätestens mit 6 - 8 Monaten ins Familienbett miteinzieht #freu, dann kuscheln wir halt zu Viert, das Bett ist groß genug #pro

Ich bin mal gespannt, wie lange der Hasemann braucht, bis er freiwillig in sein Zimmer zieht, bisher macht er keine Anstalten und ich bin auch nicht traurig drum.
Übrigens bei einer Bekannten ist es so, dass der kleine Bruder, jetzt 18 Monate, aus dem Familienbett ausgezogen ist und bei seiner großen Schwester (3 Jahre) eingezogen ist.

#herzlich Cattie + #hasi Hasemann (12.08.09) + #baby-boy 19+6

Beitrag von meine-nini 03.10.10 - 14:15 Uhr

Hallo und danke für eure Antworten ;-)

Ich werde es auch eher spontan entscheiden, haben ein kleines Kinderzimmer wo auch das Bett drin Platz hätte ;-) Aber mal sehen wie es für uns alle drei und kleinem Hund ;-) am besten läuft .....

Liebe Grüße und einen sonnigen Tag an alle #winke

Beitrag von moeriee 03.10.10 - 14:24 Uhr

Schläft euer Hund auch bei euch im Schlafzimmer? Unsere beiden nämlich schon... #rofl Aber nicht bei uns im Bett, sondern in ihren Körbchen. Wir wären dann zu fünft im Schlafzimmer. ;-)

Beitrag von dark-kitty 03.10.10 - 14:32 Uhr

Unser erstes hat von Anfang an im Kinderzimmer geschlafen. Nur, wenn es krank war/ist oder mal besonders unruhig schläft, schläft es bei uns im Schlafzimmer. Dann ist es für alle ruhiger, als wenn ich 5x nachts aufstehen muss...

Unser November-Baby wird bei uns im Schlafzimmer schlafen - rein aus Platzmangel. Wir suchen nach einer neuen Wohnung und haben noch nichts gefunden. Dort bekommt es dann aber ein eigenes Zimmer und wird auch vorwiegend dort schlafen - wie sein Geschwisterchen eben auch.

Beitrag von chez11 03.10.10 - 14:39 Uhr

huhu

im kizi wie die erste damals auch;-)

LG sabine mit Hailey 4#verliebt und Anny 21 ssw#verliebt

Beitrag von connie36 03.10.10 - 14:53 Uhr

hi
dieses baby ist mein 3. kind, und ich habe festgestellt, ich kann es nciht ab, wenn das kind im schlafzimmer ist. mich macht das geschnaufe vom baby irre...wenn es denn mal leise atmet liege ich wach, un dkann nicht schlafen,weil ich hören muss ob alles ok ist...daher hatte ich nach dem kkh die zwerge immer in ihre zimmer verfrachtet über die nacht.
babyphone rein, und gut war.
werde das bei diesem auch wieder so halten, zumal das babyzimmer dieses mal direkt neben dem schlafzimmer ist.
lg conny 21. ssw

Beitrag von simse1975 03.10.10 - 15:32 Uhr

Hallo,

im Schlafzimmer im Beistellbettchen.
Werde stillen und so ist es am Einfachsten. Habe ihn direkt bei mir. Das Kinderzimmer ist auch noch nicht fertig. Wir lassen es schön langsam angehen, da unsere beiden ersten Kinder auch sowieso am Anfang (auf jeden FAll bis 6-9 Monate) bei uns im Schlafzimmer waren.

Und tagsüber haben sie immer im Stubenwagen oder in der Wiege bei uns im Wohnzimmer gelegen und geschlafen.

LG
Simse

Beitrag von deenchen 03.10.10 - 16:11 Uhr

Erstmal bei uns im Schlafzimmer. Geplant ist etwa 1 Jahr, mach es davon abhängig wie lang ich stille und wann das Kind einigermaßen durchschläft. Dann gehts zur großen Schwester ins Zimmer.

Beitrag von vchilde1976 03.10.10 - 17:46 Uhr

Unser Sohn wird bei uns im Schlafzimmer mitschlafen, da in unserer Wohnung die räumlichen Möglichkeiten fehlen, ein eigenes Kinderzimmer einzurichten. Sobald der Kleine etwa ein Jahr alt ist bzw. wenn er anfängt zu laufen, wird eh eine neue Wohnung fällig werden, die dann auch ein eigenes Kinderzimmer haben wird.