Woran merke ich, dass meine Milch nicht mehr reicht...?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ronja001 03.10.10 - 14:42 Uhr

Hallo ihr Lieben!:-D

Meine Maus ist jetzt 6 Monate alt und ich stille noch voll.#verliebt Nur seit ca. etwas über eine Woche will sie wieder ständig an die Brust...Wir hatten zwar nie nen richtigen Rythmus, aber jetzt hält sie vielleicht mal ne dreiviertel Stunde aus, ohne an der Brust zu nuckeln...auch nachts...!#gaehn
Sonst habe ich sie abends zum Einschlafen gestillt und dann konnte ich sie in ihr Bettchen bringen, wo sie dann so 3 Stunden bis zum nächsten Stillen ausgehalten hat. Jetzt schläft sie kaum noch...tagsüber net und abends und nachts auch nicht...nachts hängt sie dauernd an der Brust, ich stille sie im Liegen und sie ist gleich wach, sobald sie keine Brustwarze mehr im Mund hat...#schwitzAlso ne Stunde in ihrem eignen Bett, ist echt schon lang...und auch tagsüber stille ich sie, sie schläft, ich lege sie hin, nach 20 Minuten ist sie wieder wach...das Spiel geht dann die ganze Zeit so...

Kann es denn sein dass sie echt nicht mehr satt wird?#heul Und woran merkt man denn dass die Milch nicht mehr reicht? Sind das bei uns nicht eindeutige Indizien dafür..?#schmoll Kenne zwar so Phasen zum Milchmenge steigern, die gingen bis jetzt aber höchstens mal so 2 Tage und nicht über eine Woche...Bin echt kurz davor ihr Fertigmilch zu geben! :-(Ich muss dazu sagen, dass sie sehr aktiv geworden ist, sie fängt an zu robben und rollt sich quer durchs Zimmer!#huepf Beikost nimmt sie leider nicht, obwohl sie mich fast anspringt und anfängt zu schmatzen, sobald ich was esse....#mampf

Bin total unsicher, da sie auch ein etwas zierliches Mäuschen ist, aber der Arzt war immer mit ihrem Gewicht zufrieden...

Danke fürs Lesen, und vielleicht kann mich ja jemand beruhigen!:-)

Beitrag von luna99 03.10.10 - 15:54 Uhr

Huhu,

hast du ein Tragetuch oder so? Vielleicht braucht sie einfach nur mehr Nähe weil sie gerade in einem Schub steckt. In dem Alter kommt es eigentlich nicht mehr vor das die Milch nicht reicht.

Beikost kannst du ja weiter versuchen (vielleicht auch Fingerfood) aber Gemüse hat ja nun auch nicht die hammerkalorien.

Ruhig bleiben weiterstillen und viel Spaß

LG von luna mit Anna Lena (die auch gerade Nachts oft alle 1,5 Stunden und dann ewig trinkt)

Beitrag von ronja001 03.10.10 - 16:35 Uhr

#winkeHallo Luna!

Warum kann das in dem Alter denn eigentlich nicht mehr vorkommen?

Ja hab nen Glückskäfer Tragesack, in den will sie aber schon seit mindestens 2 Monaten nicht mehr rein...Ich trage sie so schon ziemlich viel und lange auf dem Arm rum#schwitz...also noch mehr...dann müsste sie eigentlich wieder zurück in meinen Bauch...#schwanger#rofl

Naja, mal sehen wies weitergeht, muss am Dienstag eh zum Kinderarzt mal sehen was die Waage sagt.

LG und #danke für deine Antwort!:-D

Beitrag von franzi686 03.10.10 - 19:35 Uhr

Hey,

also ich würde es immer weiter mit beikost probieren...und wenn es nicht der karottenbrei ist, dann eben mit birne oder etwas leicht verträglichem...

oder du kaufst einfach mal ne pre milch und probierst es.
ich habe auch immer gedacht...mensch, bloß nichts zufüttern und dann war es sooo entspannt, als ich mal die flasche gegeben habe.

und nun ist mein süßer schon 7monate alt, er isst seit 4 wochen brei und pre brauchen wir gar nicht mehr, weil stillen plötzlich wieder reicht.

vielleicht reicht es, wenn du mal 2-3 tage entspannen kannst und deine maus mal wieder richtig schläft und dann seid ihr zwei wieder ein super team...

was soll passieren beim probieren?!

Viel Erfolg dabei!