Gibt es hier Mamas....

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von samina06 03.10.10 - 16:32 Uhr

deren Kinder auch ADHS haben?!

Mein Sohn 4 1/2 hat AD(h)S und ich wollte mal wissen wie ihr euren Tagesablauf wenn die Kinder Ferien haben oder WE ist gestaltet mit so einem Kind!

Wäre schön wenn ich mich ein wenig mit euch austauschen könnte!
Und wie ihr es handhabt wenn es noch geschwisterkinder gibt!?

Beitrag von nicoletta24 03.10.10 - 19:05 Uhr

Hallo,
mich würde als erstes interresieren welcher Kinderpsychologe bei einen so jungen Kind ADHs diagnostiziert hat?
Sei mir nicht böse das ich dies Frage ich bin in der Thematik ADHS schon sehr "eingearbeitet" alleine dadurch das wir hier selber belastet sind( Sohn fast 9 hat ADHS, mein Bruder auch und bei mir steht die Diagnose noch aus), die meisten Ärzte stellen diese Diagnose sicher erst nach dem 6. Geburtstatg alleine weil das Hirnsystem davor noch einfach nicht reif genug sein kann und eine ähnliche symptomatik auslösen kann wie es bei ADHs ähnlich ist!
Ausserdem würd eich dich gerne in meinen Club einladen: http://www.urbia.de/club/ADHS++Eine+andere+Art+die+Welt+zu+sehen
Dort tauschen wir ADHS Eltern uns aus!
Wenn du dies nicht magst und dich lieber per PN austauschen magst kannst du dich auch ehr gerne bei mir melden;-)

LG
Nicole

Beitrag von kati543 03.10.10 - 19:24 Uhr

Ich kann Nicole nur zustimmen, meine Jungs sind zwar anderweitig belastet, aber beim Psychologen waren sie auch schon. Unsere Psychologin hatte mir damals gesagt, bei so jungen Kindern ist eine 100%ige Diagnose praktisch unmöglich, weil die Grenzen zwischen Autismus, AD(H)S und Verhaltensauffälligkeiten wegen extrem später Sprachentwicklung sehr verwischen. Eine Entwicklung in jede Richtung ist einfach noch möglich.
Also Vorsicht mit diesen frühen Diagnosen. Und vor allem sollte so etwas wirklich nur vom Kinder- und Jugendpsychologen kommen - nicht vom Kinderarzt oder sonstigen.

Beitrag von haruka80 04.10.10 - 14:24 Uhr

huhu,

ich kann auch nur zustimmen, hab grade gelesen, dass 30% aller AD(H)S-Diagnosen falsch sind, man sollte das nur von nem anerkannten Kinder-und Jugendtherapeuten testen lassen, hier in Hamburg gibts dafür nur ein Krankenhaus, das wirklich die Diagnose stellen darf, weil schon zu oft eine falsche Diagnose gefällt wurde und Kinder dann Medis kriegen, die sie gar nicht brauchen. frühestens ab 3, lieber aber erst in der Schulzeit sollte man sowas testen lassen.

Ich weiß, das ist dir gar keine Hilfe, aber ich finde es schade, as so viele Kinder "abgestempelt" werden und man nicht nach anderen Diagnosen oder Problemen sucht, ADHS ist oft kein ADHS weil was anderes dahinter steckt.

Alles Liebe

Beitrag von samina06 05.10.10 - 13:27 Uhr

DAnkeschön,

Ja der selben Meinung bin ich auch!!Aber die sprechen sone diagnosen meist oft zu schnell aus!!!

LG Monique

Beitrag von louis2005 04.10.10 - 19:47 Uhr

Es gibt wirklich mehrere Kinderpsychologen - zumindest in Bayern, die bei einem 5-jährigen Kind ADHS diagnostizieren. Ich kenne einige Fälle; und es wird nicht von "Verdacht auf ..." gesprochen, sondern wirklich von DIAGNOSE. Ich habe auch gehört, daß ADHS wohl erst bei älteren Kindern festzustellen ist; aber viele Ärzte scheinen da anderer Meinung zu sein.

LG

Beitrag von kati543 05.10.10 - 12:37 Uhr

Das ist nicht nur ein Problem in Bayern, sondern überall. Es gibt nicht nur Psychologen, die das ganz gern mal so früh meinen diagnostizieren zu können, sondern allzugern mischen sich auch alle anderen ... vom Kinderarzt bis hin zum Nachbarn ... mit ihren Expertenmeinungen ein. Und dann sollen sich Eltern gut fühlen, wenn den Kids Medikamente täglich gegeben werden und irgendwann stellt man dann fest - ups, war doch nicht ADHS, war Autismus oder eine Sprachverzögerung oder etwas ganz anderes...

Beitrag von anira 04.10.10 - 17:24 Uhr

Hallo,

ich lade dich lieber hier her ein
www.adhs-anderswelt.de
hier in urbia ist adhs das rote tuch schlecht hin

Beitrag von herzensschoene 05.10.10 - 23:40 Uhr

hallo,

ich halte jede adhs diagnose bei einem kind unter 7 jahren für grob fahrlässig.

wie wurde denn die diagnose gestellt?

viele grüße maren