Ich noch mal! Thema ELSS ode rnicht intakte SS - komme aus dem KH...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von binchensumm 03.10.10 - 16:46 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Vielen Dank für Eure tröstenden und beruhigenden Worte! Bei mir hat sich die Lage nun zugespitzt. Gestern kurz vor Mitternacht hat die Ärztin aus dem KH angerufen, um mir den HCG durchzugeben: Gestiegen auf über 7000. Also normal.
Hatte aber da schon wieder stärkere Schmerzen – sollte also mich heute wieder vorstellen.
Die Nacht war ein einziger Graus: ich konnte keinen Schlaf finden, die Schmerzen wurden stärker und beinahe unerträglich... Dachte daran, als ich vor 3 Jahren eine Nierenkolik hatte – damals waren die Schmerzen aber so schlimm, daß ich kollabiert bin. Nur deshalb habe ich mich nicht nachts ins KH getraut.#augen

Der Arzt (Oberarzt u. Chefarzt) haben mich heute beide empfangen! „Wir nehmen Ihnen jetzt sofort Blut ab, lassen die Blutgruppe bestimmen und dann kommen Sie in den O.P. Sie haben eine Eileiterschwangerschaft!“ Ich war total überrollt...
Als ich dann noch von den nächtlichen Kolliken erzählte, bestätigte das den Arzt in seiner Vermutung.
Er nahm mir Blut ab, schallte mich ziemlich lange und konnte nur eine geringe Flüssigkeitsansammlung (20ml, aber kleiner Steigerung zum Vortag finden). Er fand zwei Mini-Fruchthüllen – nun schon auf 9mm (gestern 6mm) gewachsen – Zwillinge.
Er entschuldigte sich bei mir, daß er das noch nie gesehen hätte (ich sei einer Wundertüte) – bisher würde nichts auf eine ELSS hinweisen! Nur auf eine SS, ob intakt, könnte man frühestens in 1 Woche sagen.

Mein HCG von gestern auf heute von 7000 auf 8500 gestiegen.

Ich bin total durch den Wind. Er wollte mich eigentlich für 1 Woche im KH beobachten, hat mich aber nach Hause entlassen (hab ja auch noch 3 kl. Kinder).

Und ich sitze hier jetzt mit meiner riesengroßen Angst, daß die Schmerzen zurückkommen und daß ich vielleicht noch einen Drilling im Eileiter sitzen habe, der mir ihn zerlegen wird!???
Oder war es doch "nur" eine Nierenkolik???
Habe immer noch dieses fiese Druckgefühl im Bauch, aber mehr seitlich und auch mit Rückenschmerzen.... (natürlich nicht annähernd so schlimm wie in der Nacht)

Meine Schmerzen wurden jetzt eher als kleiner Zwischenfall, vielleicht wegen der starken Hormonveränderung abgetan "Verlangsamung von Harnleiter usw.)

Bin total ängstlich und könnte nur heulen...

Dank fürs Zuhören!

Bine

Beitrag von fredo.84 03.10.10 - 17:02 Uhr

man oh man, das ist ja echt harter tobak!!! erst sagen sie es ist eine ElSS und nun sind es Zwillinge die da sind wo sie sollen#schwitz

Ich habe leider schon öfters solche Geschichten gehört, das die ärzte sich so heftig vertan haben, das 2 Bekannte von mir schon auf dem OP Tisch gelegen haben,weil die Ss angeblich nicht intakt waren....kontroll US gemacht wurde und dann doch noch ein Herzschlag vorhanden war *horror*

Ich wünsche Dir, dass die Aufreung jetzt mal weniger wird und du die Schwangerschaft genießen kannst!!!

Ab er sie es mal so...hast den kleinen Würmern dann später ordentlich wasa zu erzählen;-) (ich weiß, könnte man drauf verzichten!!)

ganz viel #klee#klee#klee für Euch!!

Beitrag von binchensumm 03.10.10 - 17:05 Uhr

Erstmal vielen Dank für Deine Wünsche!!!

Muß jetzt erst mal runterkommen..... hab halt immer noch diese Stiche und leichten Schmerzen und so ein doofes Druckgefühl im Bauch....

Ich werde abwarten müssen und hoffen und beten, daß diese fiesen Schmerzen nicht zurückkommen!

LG

Beitrag von fredo.84 03.10.10 - 17:19 Uhr

Ja das glaube ich!!!

Wollen wir mal hoffen das du eine ruhige Nacht haben wirst ohne Schmerzen!!


Und wollen wir mal hoffen, das ich eine unruhige Nacht haben werde MIT Schmerzen;-)

LG Rike Et+5

Beitrag von onlineengel 03.10.10 - 17:07 Uhr

Du arme, fühl Dich mal ganz dolle #liebdrueck

Drücke Dir die Daumen #pro, das nun alles gut wird und Du keine
so dollen Schmerzen mehr bekommst und Deine ss gut verläuft.

Gruß
Engel mit Krümelchen #ei
7.ssw

Beitrag von malinwell 03.10.10 - 17:10 Uhr

Hallo Bine,

vielleicht bist Du total aufgeregt und ich verstehe Deinen Beitrag deshalb nicht so richtig (habe den vorherigen auch schon gelesen), aber:
Man empfängt Dich nach super starken Schmerzen und einem nächtlichen Anruf Deines Arztes wg. des HCG Wertes mit den Worten: "Sie kommen sofort in den OP." im Krankenhaus und entlässt Dich dann plötzlich einfach nach Hause???

Kann ich echt nicht verstehen und finde ich unfassbar.

Ein so plötzlicher Sinneswandel kann ja fast gar nicht möglich sein.

Jetzt sitzt Du zu Hause und hast Angst (zu Recht wie ich finde, ein Eileiter kann ja schließlich auch platzen)
Wenn Du wieder Schmerzen bekommst, dann ruf Dir einen Krankenwagen und sage Du möchtest im KH aufgenommen werden.
Kann ja irgendwie nicht sein, oder?

GLG
malinwell mit #ei 12.SSW

Beitrag von binchensumm 03.10.10 - 17:13 Uhr

Danke für Deine Antwort!

Bin auch noch richtig geschockt - gestern erst nicht intakte SS, vielleicht Ausschabung.
Heute dann OP wegen ELSS.
Und nun nach Hause entlassen, da Zwillingsfruchthüllen sichtbar.

Hab einfach noch tierisch Angst, daß da noch ein drittes ist, was mir die Schmerzen bereitet hat!!!!! (hab das den Arzt auch gefragt, aber das wäre so selten - er hat noch nicht mal nach meinen Eileitern geschau, als er die Fruchthüllen gesehen hat.

Bin jetzt in halb acht Stellung - sobald meine Schmerzen stärker werden, bin ich weg!!!!

Hab doch noch drei kleine Kinder, die mich brauchen!

Beitrag von sweetlady0020 03.10.10 - 17:38 Uhr

Hi Bine,

wie ich Dir bereits geschrieben habe, so ging es mir ganz genauso! Die selben Schmerzen, die gleichen schlimmen Nächte und schlussendlich eine völlig normale Schwangerschaft!

Bis heute kann mir keiner sagen woher die Schmerzen kamen, aber man bezog es genauso auf die körperliche Veränderung, Dehnung der Mutterbänder und Gebärmutter! Hier im Forum sprach jeder nur von leichten Mensschmerzen #schwitz... Das war wir beide haben, kann man aber ganz sicher nicht leicht nennen, wenn man vor Schmerz nicht weiss wohin mit sich#schmoll

Mach Dir nicht soviele Sorgen, ich bin mir sicher, es wird alles gut! Du musst nur tapfer sein und diese Schmerzen aushalten! Ich weiss wie elendig ich gelitten habe und mein Mann sass daneben und konnte mir nicht helfen. Es war wirklich schrecklich!

Die Zwillinge bleiben, da bin ich mir sicher! Du darfst an nix anderes glauben, sonst macht es Dich wirklich verrückt!

Ich drück dich nochmal.

LG

SweetLady0020#klee

Beitrag von moeriee 03.10.10 - 17:57 Uhr

Hi Bine! #winke

Ich hatte am Anfang der SS auch so gruselige Bauchschmerzen. Ich bin nachts zusammengebrochen. Dann hat mich mein Mann ins KKH gebracht. Dort haben sie mich eine Woche dabehalten. Gefunden hat man nichts. Ich konnte nicht sitzen, nicht liegen, nicht laufen, nicht stehen. Ich hätte schreien können, so stark waren die Schmerzen und allzu oft sind mir die Tränen über's Gesicht gelaufen. Kein Medikament hat mir geholfen.

Alles in allem hat der ganze Spuk cal. 2 bis 3 Wochen gedauert. Dann war alles verschwunden.

Ich weiß nicht, ob es dir hilft, aber beiß einfach die Zähne zusammen! Wenn die SS soweit intakt aussieht, dann kann es durchaus sein, dass du trotzdem Schmerzen hast, ohne dass großartig was dahintersteckt. Lass auf jeden Fall alles abchecken, aber lass den Kopf nicht hängen, wenn tatsächlich nichts gefunden wird.

Alles Liebe und baldige Besserung! #herzlich

Marie mit #baby-Louis im Bauch (27. SSW)

Beitrag von hei28 03.10.10 - 17:59 Uhr



ich hatte dir ja schon mal geschrieben.Im KH meinten die Ärzte zu mir,daß man so zeitig noch keine Eileiterss erkennen kann.Und die Schmerzen würden auch erst später kommen.
Wäre ja auch schön,wenn die Ärzte so zeitig ne Eileiterschwangerschaft erkennen könnten.
Es wird alles gut !
Ich drücke dir die Daumen !
Vielleicht kommen die Schmerzen ja wirklich von den Nieren ?!

Beitrag von nanunana79 03.10.10 - 18:02 Uhr

Hallo Bine,

Du machst ja echt nen Streifen mit.

Ich hatte vor 2 Jahren mal Nierenkoliken und da hatte ich auch Rückenschmerzen und starke Schmerzen im rechten Unterbauch.

Lass doch mal ein US von Deinen Nieren machen.

Liebe Grüße und alles Gute für Dich

Beitrag von binchensumm 03.10.10 - 20:00 Uhr

Nochmals vielen Dank für Eure Anteilnahme und die vielen guten Zusprüche!
"Schön" auch zu hören, daß es einigen von Euch auch so erging und nun alles in Ordnung ist. Das läßt hoffen!

Wirklich schön, daß es dieses Forum gibt und Euch!!!!#herzlich

Werde morgen zu meinem Urologen und meine FA benachrichtigen - und versuche locker zu bleiben!

Alles Gute für Euch!

Bine