will nicht Fahrrad fahren

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bettimaus 03.10.10 - 17:47 Uhr

Hab hier schon mal einen Bericht gelesen wegen Fahrrad kaufen und so.Mein Sohn 3,6 Jahre fährt seid fast 2 jahren Laufrad und das so super das wir uns dachten kaufen wir ihm ein Fahrrad da setzt er sich auch drauf aber er kann oder will nicht richtig schnell in die Pedale treten.Wir haben auch mal die stüzen abgemacht,aber er tritt so langsam das das mit dem Gleichgewicht nichts wird obwohl er beim Laufrad den Berg runter fährt und seine Füße hoch nimmt.Jetzt steht das Rad nur in der Ecke den er nimmt nur das Laufrad her.Lg Bettimaus

Beitrag von miau2 03.10.10 - 17:58 Uhr

Hi,
hier wird von Verkehrswacht, Polizei, Kindergärten gesagt, dass das durchschnittliche (!) Alter, wo Kinder sinnvollerweise radfahren lernen können und sollten so um den 5. Geburtstag herum liegt.

Mir muss jetzt nicht wieder um die Ohren geworfen werden, dass hier irgendwie nur die berühmten Ausnahmen von der Regel vertreten sind und alle schon mit 3 super sicher radfahren können.

Ich denke aber, die Empfehlung kommt nicht von ungefähr, vielleicht ist dein Kind einfach näher am Durchschnitt als viele andere hier und einfach noch nicht so weit.

Wartet ab, lasst ihn weiter Laufrad fahren und probiert es einfach mit etwas Abstand noch mal.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von perserkater 03.10.10 - 18:54 Uhr

So sehe ich das auch!

Beitrag von zahnweh 03.10.10 - 23:58 Uhr

und wie ich bei meiner immer wieder mitbekomme (und auch bei tatsächlich 3jährigen, die schon Fahrradfahren): es kommt nicht nur auf's Motorische an!

Auch die Umsicht, Gefahrenerkennung, Gefahreneinschätzung, Ausweichen usw.

Beitrag von engelchen28 03.10.10 - 18:08 Uhr

hallo bettimaus!
der SPAß sollte an erster stelle liegen, denke ich. solange er selber nicht die lust dazu hat, wird's auch nix werden - auch nicht, wenn ihr eltern meint, es wäre jetzt soweit. die einen lernen mit 2 fahrradfahren, andere erst mit 7 - jeder wie er meint.
lg
julia

Beitrag von cludevb 03.10.10 - 18:10 Uhr

Juchu!

Genauso ist das auch bei uns... mein Grosser ist 3J 10Mon ;-)
Er tritt kurz, lässt dann nach 2-3 jedesmal bockiger werdenden Versuchen das Fahrrad frustriert in der Ecke liegen und nimmt sein Laufrad...
... bei uns liegts eher an dem "Geduld haben" als am können ;-) na wat solls, der nächste Frühling kommt und irgendwann wird er wohl fahren :-p

LG Clude

Beitrag von geralundelias 03.10.10 - 18:48 Uhr

Und was ist daran nun schlimm?
Lass´ ihn doch, wenn er keine Lust hat...ich verstehe das Problem garnicht.

Beitrag von butler 03.10.10 - 19:39 Uhr

Lass Ihm ZEIT.
Jedes kind ist anders. Ich habe 3 und mein mittlerer hat sehr, sehr spät das Radfahren gelernt. Aber er fährt wenn auch heute nicht wirklich gerne. lieber sattelt er das Pferd.#rofl
Mein Zwerg liebt sein Laufrad, sein Fahrrad steht und wird nach Lust und Laune genutzt. ( Wie bei seinen Freunden die 3-7 Monate älter sind)
Ich finde es schön das meiner noch viel mit dem Laufrad fährt. Aber unsere Kinder hier haben auch einen großen Fuhrpark zu dem gehören Tretttraktoren, Jeeps, Bobbycars, Dreiräder, Roller und die Laufräder/ Fahrräder
LG

Beitrag von abendrot79 03.10.10 - 20:55 Uhr

Schau´ mal hier:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=4&tid=2823487&pid=17864579

Schönen Abend noch,
abendrot79 #blume

Beitrag von shakira0619 03.10.10 - 23:35 Uhr

Hallo!

Lass ihn doch Laufrad fahren.

Mein Sohn wollte das Fahrrad auch nicht. Immer nur das Laufrad. Ist okay.

2 Wochen nach seinem 4. Geburtstag waren wir bei einem Freund von ihm und der konnte schon Fahrrad fahren, obwohl er erst 3 Jahre alt ist (er hat einen 8jährigen Bruder).

Das konnte mein Sohn gar nicht leiden. Der andere ist JÜNGER und kann das schon??? Also musste ich sein Fahrrad von zu Hause holen und er hat die ersten Übungen ohne Stützräder gemacht. War stolz wie Oskar.

Das ist jetzt 3 Wochen her und wir belassen es noch bei ganz kurzen Fahrten. Es soll ja Spaß machen und nicht zum Zwang werden.

Das Laufrad steht aber auch noch in der Garage, falls er mal wieder nicht aufs Fahrrad möchte. ;-)

Liebe Grüße

Beitrag von zahnweh 03.10.10 - 23:52 Uhr

Hallo,

ist doch super, wenn ihm das Laufrad gefällt!
Halte 3 Jahre für's Fahrrad ohnehin aus mehreren Gründen für zu früh.

Mag sein, dass es einige Kinder motorisch schon können. Aber 5-6 Jahre reicht meiner Meinung nach noch völlig aus zum Fahrrad fahren :-)

Meine wird vor ihrem 4. Geburtstag auf keinen Fall eines bekommen und vor dem 5. kommt es sehr auf ihre Entwicklung an (nicht nur auf die Motorische).

Am Liebsten würde sie schon einen Motorroller fahren. Aber auch da gilt: egal wie lange sie vorher schon Laufrad oder Fahrrad fährt, nicht bevor sie 16 Jahre alt ist (da ist es sogar gesetzlich festgelegt).

Beitrag von claudia_71 04.10.10 - 08:45 Uhr

Hallo,

das kenn ich ;-)

Unser Jüngster ist mit dem Laufrad gefahren - Vollkaracho!
Aber mit dem Fahrrad war es nix - er konnte nicht treten - weder mit dem Fahrrad noch mit dem Tretbulldog (ist bei uns alles vorhanden, er hat schon ältere Brüder). Kurz nach seinem 4.Geburtstag holte er dann den Tretbulldog raus, und versuchte es - klappte! Dann holte er das Fahrrad (mit Stützen) und versuchte das eine Runde lang - klappte auch! Dann kam er zu mir *Mama, mach die Stützen weg* #schwitz - okay, erledigt. Ich bin dann noch eine Runde mitgelaufen uns schwupps - fuhr er allene #freu. Und seitdem fährt er wie ein Irrer #schein

Also, lass ihm Zeit, vielleicht kommt er auch einfach nicht mit dem Treten klar.

LG Claudia

Beitrag von claudia_71 04.10.10 - 08:45 Uhr

#augen ich kaufe ein "i" für alleine #schein