"Gewöhnungszeit" Cerazette - bitte um Erfahrungsberichte

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von mokli 03.10.10 - 18:00 Uhr

Hallo!

Ich hab da auch mal eine Frage zur Pille Cerazette.
Ich habe die Pille vor 1,5 Monaten verordnet bekommen aufgrund meiner zu starken Periode jeden Monat. Damit sollte meine Mens EIGENTLICH ganz ausbleiben.
Jetzt hab ich aber ständig Blutungen, zwar nicht so stark wie sonst, dafür aber unvorhersehbar und sehr häufig.

Da ich auch sonst das Gefühl habe dass mir die Pille sonst nicht wirklich gut tut (z.B.Libidoverlust), überlege ich jetzt ob ich sie einfach wieder absetze oder ob ich erst mal die drei Monate für die ich die Pille jetzt hab abwarte ob es besser wird.

Wer hat Erfahrungen, verschwinden die Nebenwirkungen oder bleibt es jetzt so?

LG, Monika

Beitrag von karra005 03.10.10 - 21:55 Uhr

#aha Merke dir bitte bei JEDER Hormonellen Verhütung:
Der Körper braucht um ca. 2-4 Monate um sich an die künstl. Hormone zu gewöhnen und wenn du sie absetzt braucht der Körper 4 bis 12 Monate um sich davon zu erholen.

Nebenwirkungen treten bei jedem unterschiedlich auf. Da helfen dir leider keine Erfahrungsberichte.

Beitrag von mokli 04.10.10 - 07:10 Uhr

#danke

Dann nehm ich sie erst mal weiter und sprech dann mit meinem Gyn ob ich absetze oder nicht.
Vielleicht hört die blöde Bluterei ja auch wieder auf.

LG, Monika

Beitrag von lilja27 04.10.10 - 08:31 Uhr

Jeder Körper geht anders mit Hormonen um, viele vertragen es und andere wieder nicht.

Aber ich kann dir gerne sagen wie es bei mir war.
Ich wollte ursprünglich das Implanom haben, deswegen bekam ich die cerazette um die veträglichkeit zu testen.
Nach 3 wochen haben die schmierblutungen angefangen, ich hab sie wirklich immer tgl und pünktlich genommen obwohl man bei der cerazette ja auch ein 12 std zeitfenster hat, trotzdem schmierblutungen wochenlang mal mehr mal weniger, wie meine vorposterin schon sagte gab ich meinem körper aber zeit und wollte zumindest die 3 monatspackung zu ende nehmen.
Aber die schmierblutungen hielten die nächsten 2 packungen auch noch an und dazu kamen dann auch noch dauerkopfschmerz und immer einen anflug von übelkeit.
Ich hab Sie dann Nach 11 wochen abgesetzt.
Und mir das stäbchen dann nicht einsetzen lassen.

lg

Beitrag von mokli 04.10.10 - 12:56 Uhr

Danke für deine Antwort.

Ich werd dann mal die Packung die ich hier hab zu Ende nehmen. Wenn bis dahin diese Dauerblutungen nicht aufhören setze ich ab.
Da blute ich doch lieber einmal im Monat sehr stark als den ganzen Monat immer ein bißchen #augen

Beitrag von schnuppelag 04.10.10 - 11:35 Uhr

Libidoverlust hatte ich am Anfang durch die Cerazette auch... aber das hat sich nach 3 Einnahmezyklen wieder gegeben.
Mein Problem ist eher die Gewichtszunahme :-( Nicht massiv, aber ich bin wieder am Abnehmen gehindert.

Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednerinnen an: es dauert zwei bis drei Einnahmezyklen, bis sich der Körper drauf einstellt.

Beitrag von mokli 04.10.10 - 12:54 Uhr

Ok, dann geb ich der Pille wohl noch etwas Zeit.
Gewichtszunahme hab ich bisher nicht, ich hoffe das bleibt auch so #schwitz
Mir reichen diese Dauerblutungen aber auch.

Danke für deine Antwort!

Beitrag von tina981 04.10.10 - 13:45 Uhr

Genau denselben Mist hatte ich nach der Geburt meines Sohnes auch.
Dauerblutungen,Libidoverlust...

Fazit:

Nach 2 Zyklen und 7 Pillen die Cerazette weggelassen,hatte keinen Sinn mehr!

Beitrag von mokli 04.10.10 - 14:49 Uhr

Danke für deine Antwort!

Mal schauen, die Packung nehm ich jetzt noch zu Ende, wenn es bis dahin nicht besser ist werd ich wohl auch absetzen und wieder mit NFP verhüten.
Dann muss ich meine starke Periode halt hin nehmen, besser als diese Dauerbluterei #aerger

LG, Monika

Beitrag von pocahontas60 04.10.10 - 21:14 Uhr


Hallo,

ich nehme diese Pille auch zur Zeit. Aber ich bin auch leider nicht so begeistert. Sollte sie ausprobieren, weil ich gerne das Implantat hätte. Ist ja der gleiche Wirkstoff. Leider habe ich seit Pillenbeginn Dauerschmierblutungen im Wechsel mit der normalen Periode. Brauche also schon seit fast 3 Monaten Tampons:-[
Werde jetzt die Tage zu meinem Gyn und mir wieder meine alte Pille verschreiben lassen. Schade, hätte gerne das Implantat aber so ist das auch Käse. Dann halt weiter Pillen schlucken....

LG poca

Beitrag von mokli 04.10.10 - 21:39 Uhr

Danke für deine Antwort!

Laut meiner Ärztin sollte bei der Cerazette die Blutung ganz ausbleiben, das ist der einzige Grund warum ich sie mir hab verschreiben lassen.
Tja, war wohl nix #augen

Ich werd die Packung jetzt noch zu Ende nehmen, wenn ich bis dahin weiter blute werd ich auch wieder absetzen.

LG, Monika