Wir suchen noch Pferdebegeisterte....

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von fabricehanni 03.10.10 - 18:30 Uhr

...Menschen die gerne zu uns in den Club wollen..

Wir wollen noch Mitglieder damit der Club weiter lebt...

http://www.urbia.de/club/Pferde+und+ihre+Seelen

Liebe Grüße Saskia

Beitrag von ela_berlin 03.10.10 - 23:07 Uhr

hallo saskia,

wünsch euch viel erfolg mit euren club. mein herz ist gebrochen, weil ich es an ein schulpferd gehangen habe, der selbst mit 27 jahren noch im schulbetrieb lief.

hab mich völlig zurück gezogen und mir ist der spaß dadurch am reiten total vergangen. brauche wohl viel zeit um darüber hinweg zu kommen. für das pferd tut es mir sehr leid. wenn ich ihn ab und an von weiten sehen, wie schlecht er aussieht, blutet mir immer mehr das herz.

Beitrag von wind_sonne_wellen 05.10.10 - 08:29 Uhr

Hallo Ela,

da geht es dir ja sehr ähnlich wie mir!!

Bin zwar selber keine Reiterin aber meine Tochter hatte jahrelang ein Schulpferd aus dem örtlichen Reitverein als Pflegepferd. Ich war fast immer mit dort, wenn sie getritten ist oder sich gekümmert hat.
Es ist dort so schrecklich für die Schulpferde, dass wir jetzt den Verein gewechselt haben, da wir es einfach nicht mehr ertragen konnen.

Die Pferde stehen in mit schimmelndem Stroh schlecht eingestreuten Boxen, bekommen minderwertiges Futter zu fressen. Medizinische Versorgung gibt es erst, wenn es fast zu spät ist. Unser Liebling z.B. hat Sommerekzem. Er schubbert sich den Mähnenkamm an dem total verkeimten Balken in seiner Box blutig. Er bekommt keine Behandlung, nur eine Fliegendecke die ihm nicht passt, die daher total unnütz ist.

Ach, ich könnte noch so viel erzählen - auch schlimmeres, aber da kommen mir schon wieder die Tränen vor Trauer und Wut über diesen unfähigen Vereinsvorstand.

Wir mussten gehen, weil wir sonst durchgedreht wären, aber es fühlt sich an, als hätte man einen sehr guten Freund im Stich gelassen. :-(

Es ist schade, dass du dich zurückgezogen hast.
Vielleicht fasst du auch irgendwann wieder Mut und guckst dich in einem anderen Stall um.

LG Petra

Beitrag von ela_berlin 05.10.10 - 09:59 Uhr

hallo petra,

jep, ich fühle mich auch so, als ob ich nen guten bzw. meinen besten freund im stich gelassen hätte und es macht mich jeden tag aufs neue traurig. am anfang hab ich immer noch den schulbetrieb gestört und gehofft, dass endlich alle reiter verstehen, dieses alte pferd nicht mehr zu reiten, aber irgendwie hab ich als ausbilder (trainerassistent) versagt. ich kann nicht glauben wie blind die reiter sind, die angeblich dieses pferd so lieben. stattdessen hab ich mich mit meiner art ins aus geschossen. ich wurde gemieden, dabei wollte ich nur dem pferd helfen.

mir ist zur zeit nicht nach reiten, weil es einfach zu sehr schmerzt. fahre jetzt ende oktober zur mutter-kind-kur ins erzgebirge und dort ist in der nähe nen reithof, vll. find ich da nen nettes pferd auf dem ich vll. reiten kann bzw. mag.

ich fühle mich jeden tag so leer und hoffe für das alte pferd, dass es endlich seine wohlverdiente ruhe bekommt, denn all seine pferdefreunde sind mittlerweilen verstorben und er ist jetzt der älteste. man sieht ihm auch an, dass er eigentlich nicht mehr auf dieser welt sein möchte und ich kann nichts für ihn tun, weil mich die besitzerin völlig außen vor läßt.