Kann man zuviel inhalieren?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sporcherin 03.10.10 - 18:35 Uhr

Hallo,
vielleicht eine etwas Doofe Frage, aber kann man auch zu lange und zu oft inhalieren (mit kochsalzlösung)? Wir inhalieren jetzt schon fast drei Wochen, weils nicht besser wird, kann sich das irgendwie negativ auswirken?

Danke für Euere Antworten.

LG
Manu

Beitrag von tinopeter 03.10.10 - 18:40 Uhr

Auf keinen Fall !!

Beitrag von kaltesherz666 03.10.10 - 18:43 Uhr

hallo...

der Zahnarzt von meinem Sohn meinte letztens das zuviel Inhalieren denn Zahnschmelz angreift...

Weil mein junge als er noch kleiner war auch viel inhalieren mußte.. hat er das wohl gleich gesehen..

Frage doch euren Zahnarzt mal...

Was da dran st kann ich nicht genau sagen..

VLG

Beitrag von jessy4711 03.10.10 - 18:46 Uhr

wir inhalieren auch, und zb letzten winter haben wir fast nur inhaliert

kochsalz schadet in keinem fall

Beitrag von nana141080 03.10.10 - 19:21 Uhr

Hallo,

naja ich kann nur von meinem Großen sprechen.
Er hatte den Pari Boy mit Kochsalz und Salbutamoltropfen als er mit 3 die erste Spastiken hatte. Nachdem das damit nicht besser wurde hab ich mir den Aerochamber mit Salbutamolspray verschreiben lassen.
Damit war der husten schnell in Griff (und weil ich vieles andere gemacht hab;-))

VG Nana