Markenrechtsfrage Ebay

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von kuecken07 03.10.10 - 19:27 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

vielleicht kann mir weiterhelfen...

Ich möchte gern einen Bademantel bei Ebay einstellen. Mein Mann hat ihn mir vor ein paar Jahren geschenkt, in grellem pink :-) Naja, ich bin jetzt nicht so der Bademantel-Träger und er hängt seitdem ungetragen im Schrank... von daher...

Jetzt ist es so, dass im Label "Versace" steht... Mein Mann meint auch, es ist ein echter Versace-Bademantel. Allerdings ich hab jetzt mal bei Ebay geschaut, da kosten die Teile knapp 330 Euro und soviel hat er damals wohl nicht bezahlt...

Naja, meine eigentliche Frage ist nun, ob ich den Bademantel überhaupt verkaufen darf.... Was ich natürlich nicht machen werde, ist, irgendwo den Namen Versace zu nennen... denn wie gesagt, ich bin mir über die Echtheit nicht sicher... Ich würde ihn quasi als no-name verkaufen.. Dürfte ich das denn??

Mein Mann hat ihn damals von nem Ebayhändler gekauft, hat aber keine Rechnung etc. mehr..... Er meinte, er hätte knapp 70 Euro bezahlt.. ich befürchte mal, er wurde ganz schön gelinkt... ?

Danke schon mal für Antworten...

Sandra

Beitrag von nightwitch 03.10.10 - 19:31 Uhr

Hallo,

wie wäre es, wenn du einfach mal die Firma Versace anschreibst? Evtl können sie dir einen Laden sagen (oder du hast einen in der Nähe, die Versace verkaufen), in dem du den Bademantel prüfen lassen kannst.

Nur, weil er viel weniger bezahlt hat, heisst es noch lange nicht, dass es grundsätzlich eine Fälschung ist. Viele Modelabels haben Lagerverkäufe bzw diese sogenannten Outlets.

Gruß
Sandra

Beitrag von alpenbaby711 03.10.10 - 20:06 Uhr

Kannste mal ein Foto in deine VK stellen, grins. Ich liebe Pink mich würde echt mal jucken wie das Teil aussieht wenn du es als grell bezeichnest.
Ela

Beitrag von daisy80 03.10.10 - 21:34 Uhr

Ja, das ist in der Tat sehr Pink *g*

Beitrag von alpenbaby711 04.10.10 - 16:34 Uhr

Find ich sowas von geil. Meine Haare färbe ich gelegentlich nämlich auch mal so, grins. Also hab ich meine Mädchen-Prinzessinnen Phase wohl erst jetzt oder? Ist das mit 33 sehr spät, grins?
ela

Beitrag von daisy80 04.10.10 - 19:03 Uhr

Och, nennen wir es "individuell" :-P

Beitrag von alpenbaby711 04.10.10 - 19:39 Uhr

Auch so, grins. :-p:-p:-p

Beitrag von daisy80 03.10.10 - 20:55 Uhr

Also man muss es unter Umständen beweisen - z.B. per Quittung oder fotografiertem Label (wenns reicht...).
Ich habe mal einen Dolce&Gabbana Pulli eingestellt und wurde von Ebay verwarnt, weil nicht zweifelsfrei ausgeschlossen werden konnte, dass es sich um eine Fälschung handelt.
Ich hatte natürlich keine Kaufquittung mehr - war ja gebraucht. Aber ich durfts nicht einstellen.
Der Pulli liegt heute noch hier rum... Wegwerfen ist zu schade...

Beitrag von gaeltarra 03.10.10 - 21:19 Uhr

Hi,

der Preis sagt nicht unbedingt etwas darüber aus, ob er echt ist. Es gab z. B. bei einer Firma, die absolut integer ist, eine Escada-Handtasche statt 1.200 für 170 Euro! Mir gefiel das Teil nicht, sonst hätte ich zugeschlagen. Oder Audigier-Jeans von 180 auf 40 bzw. 25 Euro runtergesetzt!

Wenn du keine Quittung hast und keinen Nachweis über den Kauf und NICHT nachweisen kannst, dass dieser Bademantel für den Europäischen Markt zum Verkauf "freigegeben" ist, dann würde ich es unterlassen, ihn bei ebay reinzusetzen, auch nicht als No-Name. Das Problem: Falls der Mantel ein Imitat ist und du ihn - wenn auch unter No-Name - weiterverkaufst und der Käufer dann zur Polizei rennt, weil er einen "gefälschten" Versace-Mantel gekauft hat, gibt es Probleme. Denn: der Verkauf gefälschter Ware ist verboten - auch wenn du ihn nicht unter Versace verkaufst. Am Besten, das Etikett raustrennen! So bist du auf der sicheren Seite.

Das Einfachste wäre allerdings, in den nächsten Versace-Laden zu marschieren und die Echtheit nachprüfen zu lassen.

LG
Gael

(Kannst du den nicht verschenken#schein - Oma, Tante....)