Muss mich mal abreagieren....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lea0312 03.10.10 - 19:36 Uhr

Hallo

ich muss mir mal frische luft machen.

Folgendes: Ich bin in der 33. woche schwanger und habe noch eine große Tochter von fast 4jahren.

Sie fängt jetzt mit wachsendem bauch an eifersüchtig zu werden.
Haben im "Babyzimmer" bis zu diesem wochenende nix gemacht. haben jetzt schrank aufgebaut und bett her gerichtet und sachen gewaschen.
Aber immer die große mit eingezogen..

Seit gestern fängt sie an die aufmerksamkeit auf sich zu ziehen in dem sie UNSINN macht. Haarshampoo ins trockene Haar oder das gleiche shampoo in die toilette und im bad verteilen oder mir in mein Bett pieseln obwohl sie hell wach war(nachmittags).

bin auf die nächsten tage und wochen und die zeit nachdem wir unseren buben haben echt gespannt was noch kommt.

versuche nicht zu schimpfen sondern mit ihr in ruhe darüber zu reden...

kennt das noch jemand?

libebn gruß

kathi

Beitrag von doris_schachner 03.10.10 - 20:50 Uhr

Hey Kathi!!

Meine kleine Große (Kathi ;-) ) wird im Nov 5 - und voriges Jahr im Juni kam unser kleiner zur Welt... zusätzlich zur (gottseidank schon vorbei denk ich...) Trotzphase war sie dann auch noch immer wieder mal eifersüchtig...

das geht bis jetzt.... jetzt is halt zB so, dass sie (wie heute) wegen jedem Wort, das wir sagen schmollt... sie verzieht ihr Gesicht und "trutzt"... hab ich ihr gesagt, dass das nicht schön is, wenn man mit ihr gar nicht mehr normal reden kann... sobald etwas nicht "ach wie toll und herzi putzi schnucki" usw ist spinnt sie sich aus.
irgendwann hab ich sie dann etwas schärfer angeredet und darauf hin fängt sie bitterlich an zu weinen und sagt, dass ich sie "so streng behandle" und dass ihr das im Herzen so weh tut (allein die Worte geben mir an Stich und ich muss sie einfach nur in den Arm nehmen- eh klar). aber sie weiß schon ganz genau, wie sie was tun oder sagen muss...
bei uns ist noch dazu die situation, dass sie dieses woend bei ihrem vater war und der sie ja kein einziges Mal wegen irgendetwas schimpft oder ermahnt... dort ist immer alles lustig und ganz toll... (eh auch verständlich, was soll er sie in 2 tagen "erziehen") aber ja..... schwierige situationen fordern unsere Geduld ;-)

- hab mich jetzt auch mal abreagiert.
Was ich dir sagen will- es ist ganz normal - ich find sogar RICHTIG GUT - dass sie eifersüchtig sind... stell dir mal vor es wäre anders... auf einmal haben sie den aller allerwichtigsten menschen für sie nicht mehr alleine sondern müssen ihn teilen.
ich denk, man sollte schon auch Geduld mit ihnen haben, aber irgendwann ist einfach genug, dann gibt es Grenzen. und sie testen halt einfach, wo diese Grenzen sind.
Vielleicht wirds besser, wenn sie dann merkt, dass ihre Angst "unbegründet" ist - du hast sie ja trotzdem genauso lieb.

alles Liebe auch für die Geburt!

LG,Doris