Hilfe---Aquarium hat Algen, bekommen die nicht mehr los

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von tweety0312 03.10.10 - 19:54 Uhr

Hallo

Wir haben ein 450 Liter Aquarium. Seit dem wir von jemanden eine Pflanze bekommen hatten aus ein Veralgten Aquarium haben wir nun auch Algen...Unser Aquarium war vorher Spitze. Sehr Sauber, keine Algen, Super Wasserwerte und dabei nix gemacht. Also kein Dünger oder häufiges Wasserwechsel.

Nun sidn aber solche großen wie Flocken die an der Hinteren Scheibe kleben und die Wurzeln sowie Pflanzen sehr starkt diese Wolligen Algen haben ( weiß nicht ob die ein bestimmten Namen haben).

Waren schon mal im Tiergeschäft und da wurde uns versch Zeg mitgegeben..Tropfen was die Algen wohl lösen sollte... Mit 100 euro weniger in der Geldtasche gingen wir heim und haben auch Wasserwechel gemacht wie gesagt wurde und das rein gemacht...Vorher alle Pflanzen rausgehaun. Die 2 Wurzeln würden wir sehr gern behalten weil die sehr teuer waren.

Naja am Anfang lösten sich algen aber es ist sonst immer noch sehr Algig.

Wer hat ein Tip und kann uns sagen welceh Produkte man einsetzt und wie man sie loswird?

Muß man da wirklich auch sich von den Wurzeln trennen oder werden die mal Algenfrei?

Und stimmt es das man Algen nie mehr losbekommt sobald man welche hat?

Wie gesagt jetzt zur Zeit machen wir weder Dünger, Vitamine oder sonstwas rein weils depri ist wies aussieht. Habne ein Eheim Ausenfilter im Wert von 300 Euro etwa...Also was ordentliches denk ich mal.

Zudem kennen wir uns nicht sooooo doll aus damit ( was man reinmahcen muß, und ob überhaupt..).

Wer kann uns helfen :-(

Beitrag von tweety0312 03.10.10 - 19:58 Uhr

Mein Freund sagte es sind Pinselalgen / Fadenalgen ...

Achja normales Süßwasser haben wir

Beitrag von dore1977 03.10.10 - 20:00 Uhr

Hallo,

schau auf dieser Seite nach ich denke da bekommst Du Hilfe. So kannst Du zumindest heraus bekommen welche Algen Du im Aquarium genau hast.

LG dore

http://www.microgravity-systems.com/aquaristikinfo/algen/

Beitrag von pollypo 03.10.10 - 20:43 Uhr

Hallo

also bei uns im Aquarium flitzen immer ein paar Rennschnecken rum.
Seitdem haben wir keine Algen mehr #huepf die fressen alles weg #mampf

Gruss, die Polly #winke

Beitrag von celi98 03.10.10 - 22:19 Uhr

hallo,

bei der beckengröße kannst du bestimmt ein paar siamesische rüsselbarben halten. die putzen die algen einfach auf. die werden aber bis 10cm lang.

lg sonja

Beitrag von goldtaube 03.10.10 - 23:08 Uhr

Hier findest du sicher Hilfe. Ist meiner Meinung nach die beste Community was das angeht:
http://www.flowgrow.de/algen/

Beitrag von manyatta 04.10.10 - 18:20 Uhr

Hey!

Also ich habe gleich 3 Algenkiller im Becken und es ist seit Jahren keine einzige Alge je mehr aufgetaucht.

- Schnecken
- Antennenwelse
- Wasserlinsen

Die Wasserlinsen haben am meisten geholfen, das ist eine kleine Schwimmpflanze. Die entziehen dem Wasser die überflüssigen Nährstoffe, sprich den Algen die "Nahrung" zum Wachsen.


LG