Mein Mann kommt mit seinem Geld nicht klar...Lügen,Lügen,Lügen

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von hmm.. 03.10.10 - 21:07 Uhr

Hallo,

mein Mann und ich haben ein getrenntes Konto.

Er arbeitet ganz normal Vollzeit & macht noch einen Nebenjob(2 - 3 x die Woche)

Heute habe ich dann zu ihm gesagt er sollte mir eben 50€ borgen bis wir an der Bank vorbei kommen, da meinte er, er müsse erst zur Bank !

Er bekommt seinen Lohn vom Nebenjob immer bar, und hat das Geld somit zu Hause !

Sagte dann zu ihm..wieso du hast das Geld doch hier, da meinte er, er habe es am Mittwoch auf sein Konto eingezahlt. (was er allerdings nie macht)

Beim einkaufen heute gefielen ihm einige Dinge, hat aber gar nichts gekauft..

Habe ihn dann zu Hause drauf angesprochen ob er das Geld wirklich eingezahlt hat, da wurde er sofort laut, ob ich spinnen würde, ihn kontrollieren wolle und er hätte das..

Nacher sagte er nur du brauchst mich nicht kontrollieren und er würde bei der Bank anrufen das ich keine Auskunft bekomme...

Da läuft doch was falsch meint ihr nicht ?
Ich muß dazu sagen das ich zu 99% davon ausgehe das , das Geld vom Nebenjob weg ist....

Habt ihr einen Rat für mich ?

MFG

Beitrag von dore1977 03.10.10 - 21:23 Uhr

Hallo,

so wie sich Dein Mann sich aufführt ist das Geld vermutlich tatsächlich weg. Die Frage ist doch nur wieso regt Dich das so auf ? Seit ihr auf das Geld vom Nebenjob angewiesen ? Was habt ihr den Abgesprochen was mit dem Geld vom Nebenjob passiert ? Wen es sein "Schöntergeld" ist dann ist es doch egal.
Wen es ins Haushaltsgeld mit rein fließt dann kann ich schon verstehen das Du wissen willst wo das Geld ist.

LG dore

Beitrag von hmm.. 03.10.10 - 21:38 Uhr

Hallo,

natürlich kann er damit machen was er möchte, aber warum sollte man deswegen lügen ?

Dann ist die Frage, wie hat er 300€ in 5 Tagen auf den Kopp gehauen ?

Er spricht jetzt seitdem nicht mehr mit mir...soll ich ihn weiter drauf ansprechen, ich würde gerne wissen was nun stimmt...

mf

Beitrag von dore1977 03.10.10 - 21:47 Uhr

300Euro in 5 Tagen nicht schlecht aber wen ich das Geld über hätte wäre das auch kein größeres Problem für mich. #schein

Allerdings würde ich irgendwas zu Hause "anschleppen" und somit wäre ja klar ersichtlich wo das Geld geblieben ist.

Er wird das Geld also vermutlich irgendwas dafür unternommen haben von Herrenabend in einer Bar bis Puff oder Theaterstück ist wohl so ziemlich alles drin.
Wen das Geld von Euch nicht für irgendwas eingeplant war würde ich erstmal nicht weiter fragen.
Warte ein paar Tage und frage dann nochmal.

LG dore

Beitrag von nalle 04.10.10 - 07:43 Uhr

Ihr borgt Euch in der Ehe geld voneinander ?

Habt getrennte Konten ?

Ist das nicht mehr Grund drüber nach zudenken,was da los ist ?

Wenn Ihr eh getrennte Konten habt dann soll es Dir doch egal sein,was er mit seinem geld macht oder ?

Solange er eventuell die Hälfte zum Lebensunterhalt dazu gibt !

Macht Ihr das so ? Hälfte er hälfte Du ?


Oh man der Gedanke alleine macht mich schon stutzig , wenn ich mir Geld borgen müsste bei meinem Mann !


lg


Beitrag von cocoskatze 04.10.10 - 10:56 Uhr

Ich halte getrennte Konten keinesfalls für ungewöhnlich.

Ehe hin, oder Ehe her!

Beitrag von hmm... 04.10.10 - 20:27 Uhr

Ja wir haben getrennte Konten, er überweist mir Anfang des Monats das Geld für die Miete und Anteil zum Haushaltsgeld den Rest übernehme ich!

Hatte nur kein Geld bar im Portmanie deswegen hatte ich ihn gefragt.

Und nein es ist mir nicht egal wo das Geld hingeht, ich würde schon gerne wissen wie man es schafft ohne große Anschaffungen 300€ auf den Kopp zu hauen !

lg

Beitrag von zucchini78 04.10.10 - 08:31 Uhr

Hallo,

ich würde erstmal abwarten. Es scheint sich ja um ein einmaliges Ereignis zu handeln, da würde ich dem nicht weiter nach gehen. Ich wäre natürlich auch neugierig, aber er wird es dir vermutlich sowieso nicht sagen.

Sollte es nächsten Monat wieder so sein, würde ich weiter nachhaken. Denn regelmäßig 300€ einfach so auszugeben muss ja einen Grund haben (nicht, dass ich das nicht könnte, aber bei mir würde man sehen, wo das Geld geblieben ist ;-))


Das man auch in der Ehe getrennt Konten hat finde ich übrigens vollkommen normal. Wir haben auch jeder sein eigenes Sparbuch. Mein Mann überweist mir am Monatsanfang seinen Anteil an Miete, Haushaltsgeld... und dann geht alles von meinem Konto ab. Ich möchte nicht über alles Rechenschaft ablegen müssen, wenn ich mir mal was kaufe. Es ist ja schließlich mein verdientes Geld.

Beitrag von hmm... 04.10.10 - 20:29 Uhr

du würdest das so hinnehmen ohne wissen zu wollen wo das Geld geblieben ist ????

Wir haben das mit den Konten so wie ihr !

lg

Beitrag von zucchini78 05.10.10 - 10:47 Uhr

Erstmal ja. Es kann 1000 Gründe haben:

Vielleicht hat er es verborgt (Arbeitskollege, Freund...) und will dir nichts sagen.

Vielleicht verspielt am Automaten (wenn es nicht wieder vorkommt wäre es auch nicht so schlimm). Falsch gewettet.

Vielleicht hat er sich etwas für uns Frauen nicht nachvollziehbares gekauft (was fürs Auto, PC... irgenteinen "Mist", für den du vielleicht kein Verständnis hast und er sich evtl auch ein bischen schämt).

Vielleicht hat er den Monat kein Geld bekommen und will es dir nicht sagen. Oder hat den Job verloren und sagt nix davon.

Vielleicht war er auch im Puff - das würde ich lieber nicht wissen wollen.


Natürlich wäre ich auch neugierig und würde es wissen wollen, ich würde mich aber erstmal zurückhalten. Wenn es nicht wieder passiert, würde ich es dabei belassen und versuchen, mir nicht mehr den Kopf zu zerbrechen.

Viel Glück