Bin verzweifelt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lucie286 03.10.10 - 21:44 Uhr

Ich weiß nicht mehr weiter.
Unsere Maus ist jetzt fast 5 Wochen.
Wir haben umgestellt von Milasan Pre auf Milupa Milumil Pre.
Es hatte jetzt mal 3 Tage gut geklappt mit dem 4 Stunden Rythmus.
Aber seit heute ist sie wieder total unruhig. So war es schon mal vor einer Woche.
Sie hat um 5 170 ml getrunken. Aber in Etappen bis 18 Uhr, dass macht sie schon von Anfang an. Um 19 Uhr nochmal 50 ml weil sie einfach nur geschrien hat. Dann ist sie bei mir eingeschlafen. Um 20 Uhr wurde sie wieder wach und hat total geweint.Ich habe sie gepuckt, doch sie hat geschrien wie am Spieß.Ihr Bauch ist weich, sie hat keinen geblähten Bauch und auch keine Blähungen. Wieder ne Flasche mit 170 ml, die sie bis eben getrunken hat. Jetzt hibbelt sie die ganze Zeit auf meinem Arm rum. Ich weiß grad echt nicht mehr was ich machen soll. Mein Freund muss heut wieder auf Montage, ich fühle mich schon total hilflos. Sie knucket rum und fängt schon wieder fast an mit weinen#heul#heul

Beitrag von perserkater 03.10.10 - 22:06 Uhr

Hallo

4-Stunden Rhythmus? Back to the 70er oder was?

Dein Baby darf so viel trinken wie es mag, egal welche Uhrzeit und egal wie viel Zeit vergangen ist. Sie dürfte auch im 6 Wochenschub stecken, besonders Abends sind die Kleinen anstrengend.

Gib ihr die Flasche und danach legst du sie nicht einfach hin. Steck sie in ein Tragetuch/gute Tragehilfe. Es kann durchaus sein, dass du Nähebedürfnis mit Hunger verwechselt, würde das kleckerweise trinken erklären.
Biete ruhig immer Milch an, will sie die nicht dann wird sie deine Nähe suchen. So ein kleines Baby will in dem Alter nur trinken und getragen werden.

LG

Beitrag von marysa1705 03.10.10 - 22:09 Uhr

Hallo,

PRE kannst und solltest Du immer nach Bedarf füttern!
Ein 4-Stunden-Rhythmus bei so einem kleinen Baby ist totaler Quatsch, wer hat Dir denn so was erzählt? #kratz

PRE ist ähnlich wie Muttermilch und deshalb sehr schnell wieder verdaut. Dass ein Kind alle 1,5 - 2 Stunden wieder Hunger hat, ist ganz normal.

LG Sabrina

Beitrag von yorks 03.10.10 - 22:42 Uhr

Hey immer mit der Ruhe.

Dein Baby darf trinken wann es will und auch soviel es will, es muss kein Rhythmus geben. Der wäre einzig und allein schön für dich, weil du dich dann drauf einstellen könntest aber Baby hat noch kein Zeitgefühl.

Die Kleine muss erstmal auf unserer Welt ankommen, das ist gar nicht so einfach für so ein kleines Wesen. Du brauchst nicht in Panik zu verfallen wenn sie weint. Wenn sie satt ist, neue Windel hat, du Bauchschmerzen ausschließen kannst, dann kuschel einfach nur mit ihr. Vielleicht ist sie müde, kann aber nicht ohne dich schlafen, halte sie einfach im Arm und genieß die Zeit auch wenn sie anstrengend ist. Du selbst bis ja auch noch im Wochenbett und da hat man auch mit den Hormonen zu tun und weint selbst mal schnell los.

Lass alles andere liegen und kuschel einfach nur mit der Kleinen, alles andere ist jetzt egal. Der Alltag kommt noch schnell genug wieder.

Mein Kleiner hatte schlimme Koliken und war monatelang ein Schreibaby und ich dachte oft es wird nie aufhören. Er hat nie geschlafen und immer nur geschrien und es war eine schwere Zeit aber irgendwie schafft man das als Mama. Die Kraftreserven sind unendlich groß auch wenn du das Gefühl hast du bist schon am Ende angelangt, da geht noch so viel mehr.

Am Besten legst du dich mit Baby ins Bett und ihr kuschelt einfach ein bisschen und tankt beide Energie und wenn du selbst ganz ruhig bist, dann wird Baby auch wieder ruhig und ausgeglichen.

LG yorks mit Louis

Beitrag von babygirl2010 03.10.10 - 23:21 Uhr

Ganz ruhig!

Also erstmal, PRE darfst du immer geben! Das ist ähnlich wie Muttermilch und wenn sie Hunger hat hat sie Hunger.

ABER verwechsel es nicht mit Nähe.

Meine Maus hat auch mit 5 Wochen angefangen zu schreien Abends. JEDEN Abend ging es los und hat 3 Stunden angehalten. Wenn mein Menne Spätschicht hatte war ich auch immer allein mit ihr und hatte auch teilweise Panik. Aber ich hab sie einfach zwei Stunden oder so rum getragen und dann ging es.

Ich konnte sie auch nicht mal hin legen. Das ging gar nicht. Sie wollte einfach immer auf meinem Arm liegen und ich musste auch ständig laufen.

Das geht vorbei! Versprochen!

Sie sucht einfach deine Nähe. :-)

LG Janine mit Lea 7 Monate

Beitrag von lucie286 04.10.10 - 06:33 Uhr

Also bis jetzt hat das mit dem 4 Std. Rythmus gut geklappt. Und ich bin stolz drauf. Vielleicht bin ich eine der wenigen die der Meinung ist, aber ich kann damit leben. Die KLeinen kommen doch gar nicht zur Ruhe sonst. Außerdem dauert das Füttern bei uns ja manchmal schon 1 Stunde oder länger, dann kuscheln wir und dann ist sie wieder dran. Wie soll sie da denn schlafen?
Ich wollte einfach nur wissen ob es jemanden ähnlich geht das die Mäuse abends so unruhig sind. Meine Maus bekommt jede Menge Nähe und Liebe von uns, aber wenn sie nicht mal auf meinem Arm ruhig ist oder wenn ich mich mit ihr hinlege und sie anfängt zu weinen,, dann bin ich schon ratlos.
Ich wollte nur wissen woran es liegen könnte.
Trotzdem danke für eure Antworten.

Beitrag von star26 04.10.10 - 06:49 Uhr

Guten Morgen,

kenne das auch noch von Saskia und kann dir sagen das es am füttern gelegen hat bei uns. Haben auch nach bedarf gefüttert und sie hat sich tagsüber das geholt was sie für die nacht brauchte (macht sie immer noch) ab da fing sie an durchzuschlafen. Also bei uns hat sie immer dann so ein theater gemacht wenn "Bäuerchen" quer saßen! #gruebel Und je müder sie war desto schlimmer wurde es.
Achte mal auf die Maus wenn du sie auf den Rücken legst wie sie sich verhält! Unsere war dann unruhig, immer in bewegung und hat immer mit dem Kopf geschüttelt, wie "Nein" sagen. Dann haben wir sie aufrecht getragen und die Bäuerchen kamen (manchmal nach ca. 1 Std.) und es war von jetzt auf gleich alles gut und sie konnte schlafen!#schwitz

lg star mit Saskia (8 Mon.)

Beitrag von lucie286 04.10.10 - 06:56 Uhr

Dankeschön für die liebe Antwort.
Also liege ich mit meiner Vermutung das es an der Verdauung liegt doch nicht so daneben. Denn das was du schreibst mit dem auf den Rücken legen, macht unsere auch. Sie zappelt und rudert ziemlich doll mit ihren Händchen:-D
Danke nochmal#blume

Beitrag von bomimi 04.10.10 - 07:17 Uhr

morgen#winke,

na ja dein baby ist doch noch so klein, warum willst du denn auf teufel komm raus einen 4 stunden rhytmus? der magen von deinem baby ist doch noch soo klein, da passt doch noch nicht so viel rein, dass es vier stunden schafft. isst du auch immer zur genau gleichen uhrzeit? und immer gleich viel?-oder isst du etwa wenn du hunger hast und soviel du möchtest
? ich verstehe nicht was für dich daran schlimm ist dein baby zu füttern wenn es eben essen will und nicht wenn die uhr schlägt. und wie man stolz auf einen vier stunden rhytmus sein kann verstehe ich übrigens auch nicht#kratz.....

lg bomimi mit engelchen#verliebt

Beitrag von hebigabi 04.10.10 - 08:30 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=1436818&pid=9270811

LG

Gabi

Beitrag von monab1978 04.10.10 - 10:37 Uhr

Hi,

dann las jetzt deinen Stolz sein und fütter dein Kind wenn es Hunger hat.

"Ich wollte nur wissen woran es liegen könnte. "

Am 4 Stunden Rythmus vielleicht ?? #kratz

Mona

Beitrag von flotte-socke 04.10.10 - 08:31 Uhr

Halli hallo #winke,

mein Gott, ist schon schade das, wenn man beunruhigt ist, sich noch solche Antworten anhören zu müssen, damit ist einem auch nicht geholfen.
Wenn Du Dir so unsicher bist, frag doch einfach mal Deine Hebamme, die stehen einem doch auch nach der Entbindung immer mit Rat und Tat zur Seite.

LG flotte-socke

Beitrag von coolkittycat 04.10.10 - 10:20 Uhr

hi lucie, dein post ist zwar von gestern, aber solche probleme hat man ja gerne mal länger. ich konnte nicht ganz verstehen, ob das häufige essen oder die unruhe dein problem ist. aber wenn du wirklich ausschließen kannst, dass die kleine schmerzen hat, wäre ich erstmal erleichtert. aber wenn sie sich krümmt und die beine anzieht und wieder fest wegstößt, kann es schon sein, dass sie bauchkrämpfe hat. louis wurde mal auf darmverschlingungen untersucht. das macht man per us. also nix schlimmes. er hat jetzt eine milchunverträglichkeit. ich schreibe dir das weil wir auch erst die milchmarke gewechselt haben, dann zu spezialnahrung bei koliken(weil wir dachten er weint deshalb), dann zu peptimilch. und nach jedem wechsel ging es ein paar tage besser und dann wieder schlechter. jetzt mit der pepti ist es dauerhaft gut, vielleicht hat deine kleine das auch?!
vielleicht verarbeitet sie aber auch nur ihre eindrücke undbraucht was zu saugen. bietest du einen schnulli an? unser hebi hat uns das damals empfohlen. übrigens sollten wir auch einen 3 stunden rhythmus einhalten, damit sich der darm erholen konnte. sein bauch war so gebläht, dass ich manchmal richtig angst hatte.
aber wenn sie einfach nur häufig essen will, würde ich sie lassen. lg