schimmel im eßzimmer und abstellraum,haus zur miete

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von gisele 03.10.10 - 21:48 Uhr

hallo.
wir haben zum 2.mal schimmel in unserem haus.
wir wohnen zur miete mit 4 zimmern und eins ohne fenster,angrenzend an die küche,jenes hat keine tür,ist also trotzdem hell da es direkt von der küche ab geht,grösse ca. 10 qm.
wir lüften immer beim kochen und ansonsten stoßlüften wie in jedem anderen zimmer auch.
beim letzten schimmelbefall(grösse 40 cm mal 20 cm) wurde die luftfeuchtigekeit gemessen,alles super.
nun wieder also,diesmal in einer höhe von 30 cm vom fußboden entfernt ,ca. 2 meter eine seite,einen meter andere seite...
noch weiss,aber leichte blüten sichtbar:-[
was bitte ist das??
woher kommt es?vom mauerwerk?(saniertes haus ohne keller aus backsteinen,erdgeschoß plus erste etage).
wir haben alle recht viele allergien und ich habe echt angst:-(
warmmiete ist 1200 euro:-[ und dann zum 2.mal innerhalb weniger monate das,mir graut schon davor was alles kommt,ganzes zimmer ausräumen,ständige handwerker...
hilft nur ein auszug?langfristig gesehen??
lieben gruss,nadine

Beitrag von kanische 03.10.10 - 22:00 Uhr

Hallo ich arbeite bei bei einer Firma die auch Wasserschäden bearbeitet und auch bei schimmelbefall kommen. Ich denke das liegt nicht mehr am Lüftungsverhalten wenn das getestet wurde. Denke es liegt am Mauerwerk. Ist diese Wand im Erdreich? Warscheinlich ist der Schutz der Bodenplatte an der Stelle defekt. Kann schon mal passieren im Laufe der Jahre, oder es ist schlecht gemacht. Da hilft nur Vermieter anschreiben und wenn nichts passiert Miete mindern. Drauf bestehen das jemand kommt, am besten ein bausachverständiger. Wenn du es auf der Tapete schon siehst wird es darunter noch schlimmer sein. Springt auch sehr schnell auf Lebensmittel und Möbel über.

LG

Beitrag von gisele 03.10.10 - 22:08 Uhr

vielen dank für deine schnelle antwort.
also.es ist im erdgeschoß,aussenwand.mauerwerk und dann verputzt,ohne tapete...
der verwalter hat es sich am freitag angesehen und meint das er denkt das der putz falsch wäre,weil daunter natursteine sind und der putz nicht atmen kann der daüber ist,da nicht natürlich,er empfiehlt lehmputz und hat das so auch dem maler mitgeteilt der sich morgen das ganze ansehen will...
das zimmer wurde vor ca. einem jahr neu saniert und also auch verputzt,noch nicht lange also:-[
ich bestehe auch darauf das das mauerwerk von aussen untersucht wird,vielleicht muss es getrocknet werden??
ich habe ja leider davon null ahnung,nur angst vor den risiken:-(
würde heute gerne ausziehen#heul
l.g.

Beitrag von kanische 03.10.10 - 22:13 Uhr

das mit dem Putz hört sich plausibel an. Bei Natursteinmauerwerk ist es wichtig den richtigen Putz zu haben. Der Stein ist natürlich und nimmt feuchtigkeit auf und braucht luft um sie wieder abzugeben. Es gibt auch speziellen Putz der gegen schimmel ist. Ich denke aber wenn es immer genau an der gleichen Stelle ist sollte die Wand außen mal ausgeschachtet werden und nach der Verschalung der Bodenplatte geschaut werden.

LG

Beitrag von gisele 03.10.10 - 22:19 Uhr

also brauche ich doch noch nicht die umzugskisten packen??:-p
dann werde ich mal morgen ganz entspannt den maler fragen was genaus passiert und mit der verwaltung den rest besprechen...die sind sehr vernünftig und auf zack;-)
vielen dank und lieben gruss,nadine