Da dachte ich echt, sie mag mich...

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von downtown-lady 03.10.10 - 22:14 Uhr

Hallo,

mit "sie" meine ich meine liebe Schwiegermutter.
Die Frau, mit der ich nie ein Problem hatte... und wenn es eins gab, dann wurde es direkt angesprochen und aus der Welt geschafft...
Die Frau, die zu mir sagte, sie wäre froh, dass ihr Sohn eine so nette Freundin hätte...

Mit "sie" meine ich die Frau, die (wie ich heute erfahren habe) mich als Schlampe bezeichnet hat.
Die der Meinung ist, dass es besser gewesen wäre, mein Freund hätte "sich von mir besser kein Kind andrehen lassen".
Die meint, ich wäre so mies, meine Kinder im Stich zu lassen und abzuhauen (mein ältester wächst bei meinem geschiedenen Mann auf... und IHM hat das nicht geschadet, und er hat mich trotzdem lieb und ich ihn auch), und ich würde das sicher wieder machen..

Von diesen Dingen habe ich heute erfahren... ich fühle mich betrogen, hintergangen. Sie hat mir gegenüber NIE etwas negatives gesagt, immer auf heile Welt gemacht.

Ich habe sie wirklich sehr gern gehabt die ganze Zeit über... aber ich weiss nicht, wie ich ihr nochmal in die Augen sehen soll...

Ich bin sauer und traurig und kann nicht fassen, dass ich mich so in ihr getäuscht habe... :-(

Lady, die das nur mal loswerden musste

Beitrag von gh1954 03.10.10 - 22:31 Uhr

Vom wem hast du das erfahren, dass du das so einfach glaubst?

Beitrag von downtown-lady 03.10.10 - 22:41 Uhr

Von meinem Freund... zu dem hat sie das nämlich gesagt#schmoll

Und der hat keinen Grund, zu lügen, was das angeht... ich habe die Sachen heute von ihm erfahren, nach dem jüngsten "Vorfall"... einige liegen schon länger zurück, andere sind noch nicht so lange her...

Von "Aussenstehenden" würde ich es auch nicht so einfach glauben, von ihm allerdings schon...

LG

Beitrag von gh1954 03.10.10 - 23:10 Uhr

Das ist starker Tobak.
Ich würde die Fau darauf ansprechen, in Gegenwart deines Freundes.

Beitrag von klumpfussindianer 04.10.10 - 06:29 Uhr

Prima, typisch Schwiegerdrachen.

Irgendwie sind 99% der Schwiegermutter solche hinterfo**** Frauen. Spreche da auch aus eigener Erfahrung nur das in meinem Fall das Kind als Waffe genutzt wird, mir mit Mord gedroht wird, Das Kind perfide angelogen und bewusst (Die Mama hat dich nur, damit sie das Kindergelfd kriegt, die Mama will dir nie was schenken weil sie dich nicht mag, die mama wäre froh wenn du bei der Oma wohnst). Mittlerweile ist man sogar bereit mit dem vorbestraften Sohn und Erzeuger zusammen zuarbeiten um ihr "Recht auf das Kind bei ihr" durchzusetzen. Das Ganze geht mal wieder vor Gericht.

Mein Tipp: Meinung sagen und Kontakt abbrechen. Solche Leute muss man penibel aussortieren, sie machen einem das Leben sonst nur kaputt.

Beitrag von flogginmolly 04.10.10 - 09:34 Uhr

Sorry, aber mit was für Leuten setzt ihr Kinder in die Welt? Macht ihr euch vorher keine Gedanken und lernt die Familien kennen?
Da fällt mir nur das Sprichwort ein:

''Zeig mir mit wem du gehst und ich sage dir wer du bist''

Zum Sex machen sind sie immer gut genug aber hinterher werden sie nur noch Erzeuger genannt und vor Gericht geschleift, die Schwiegermütter sind immer die bösen, man selber kann kein Wässerchen trüben...

Und nein, nicht 99% der Schwiegermütter sind so... und immer dran denken, irgendwann bist du auch eine, dann sitzt du im Gericht auf der anderen Seite, mich würde interessieren wie du dich auf der Anklagebank schlägst.

Beitrag von downtown-lady 04.10.10 - 12:52 Uhr

Hallo,

"Sorry, aber mit was für Leuten setzt ihr Kinder in die Welt? "

Ich für meinen Teil mit meinem Partner und nicht mit seiner Mutter... und das ist wohl auch gut so...

Dass sie SO ist, habe ich erst gestern erfahren, wir hatten ja (dachte ich) keine Probleme miteinander...

Tja, so kann frau sich täuschen

LG

Lady

Beitrag von windsbraut69 04.10.10 - 14:42 Uhr

Das ist eine unsinnige Pauschalverurteilung.
Du scheinst schlechte Erfahrungen mit der Partnerwahl zu haben, das ist aber nicht die Regel.

Beitrag von gh1954 05.10.10 - 22:31 Uhr

>>>Irgendwie sind 99% der Schwiegermutter solche hinterfo**** Frauen.<<<

Was für eine dümmliche, unverschämte Anmerkung.

Damit behauptest du praktisch, dass 99% aller Jungen-Mütter hinterfotzig sind.

Beitrag von brummel-baer 07.10.10 - 15:55 Uhr

Du hast soeben meine Mutter zu 99% beleidigt. Ich muss Dich jetzt penibel aussortieren.

Beitrag von icebeary 04.10.10 - 06:54 Uhr

Guten Morgen!

Und was sagt dein Freund dazu? Ist sie schon länger dieser Meinung oder aufgrund irgendeines Vorfalls erst?

Ich würde auch das Gespräch zu dritt suchen. Und dann wahrscheinlich den Kontakt (des Kindes wegen,sie ist immernoch die Oma) nicht abbrechen,aber aufs mindeste reduzieren.

Lg ice

Beitrag von curly80 06.10.10 - 18:14 Uhr


das is ja genau das passende Thema... ich hab heut auch von meinem "noch" Lebensgefährten erfahren was seine Mutter über mich erzählt hat.

ich hätte mich nich mal bedankt wenn sie mich zu verschiedenen Terminen
gefahren hat. Und das is ja das mindeste... und ich weiss genau das ich mich da auch bedanke.

einmal war ich mit ihr in einem caffee und beim bezahlen stellte sie fest
das ihr Geld nicht ausreicht. So hatten wir das kleingeld noch zusammengekratzt aber ganz hat es nich gereicht... waren nur noch centbeträge... der kellner hat sie uns auch erlassen. Nun wird mir vorge-
worfen ich hätte den Rest nich dazu geben wollen... aber das was ich noch
an dem tag einstecken hatte hab ich dazu gelegt.
Vielleicht hät ich sie noch in meine geldbörse schaun lassen müssen.
Aber sowas hät ich auch nich gedacht. Das ich ihr schon mal einen Cafee
ausgegeben hab hat sie allerdings wohl nich erwähnt.

ohh mann voll die Probleme zur zeit... so hat ich mir das alles nich vorgestellt.