was meint ihr, schafft sie es wirklich bis ET?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von whiteangel1986 04.10.10 - 07:28 Uhr

Hallo mädels, ich hätte da mal eine frage bezüglicher meiner älteren schwester.

Sie ist 30 jahre alt und hat einen 8-jährigen sohn, der selbst vor der 30 ssw geboren wurde und ewig noch im KH lag. Danach hatte sie mehrere fehlgeburten und auch abtreibungen. Eine oder 2 auch schon der geburt ihres sohnes. Auch wenn ich nicht gut heiße wie sie bisher lebt aber nun gut. Früher in dieser zeit nahm sie drogen und rauchte in der ss. (kind hat ADHS und epilepsie, rechenschwäche aber sonst kern gesund)

Jetzt bei diesem Kind raucht sie zwar auch noch in der ss aber nimmt schon seit der geburt ihres ersten kindes keine drogen mehr. (das steht auch fest, hatte einer therapie) Nun zum eigendlichen thema. In der aktuelle ss lag sie bereits ab der 27.ssw mit wehen wieder im KH. 3 wochen lang. Erst am tropf, später tabletten. Ihr ursprünglicher ET ist der 30.11. dieser wurde aber schon lange auf dem 1.11. korrigiert. Nun will der arzt aber die wehenhemmenden mittel am 15.10. absetzten. Weil diese wohl bei zulanger einnahme schädigen. Ich befürchte das dann das kind aber kommen wird. Meine schwester ist sich sicher, es kommt nicht.

Was denkt ihr? Bei der vorgeschichte, der lebensweise und aktuelle verlauf der ss.

Beitrag von belletza 04.10.10 - 07:31 Uhr

Huhu,

Aber wenn der Termin der 1.11 ist und die MIttel am 15.10 abgesetzt werden dann darf das Baby doch auch kommen denn da wäre sie 37+4 und das Kleine gilt somit als Termingerecht.

Lg

Beitrag von lotta. 04.10.10 - 07:37 Uhr

Ist unterschiedlich, ich kenne eine menge Raucher Kinder die Termin Gerecht kamen und mit Normalen Gewicht.

Dann gibt es hier noch 2 Kunstkinder( Künstliche Befruchtung) die kamen viel zu früh und zu klein, krüpplich und Krank.

Genau kann man sowas nicht sagen.
Die Natur macht das schon;-)

Beitrag von mondkalender 04.10.10 - 07:56 Uhr

Hallo,

Also das deine Schwester drogen genommen hat und das Kind Aids hat
ist ja wirklich eine traurige geschichte. Gegen eine Lernschwäche
kann man ja noch was tun.

Ich hatte z.b. auch als Kind eine Lernschwäche sogar auf einer Sonderschule gewesen. Aber das ist einfach nur an der Grenze
bei mir gewesen. Meine einziege schwäche die ich noch habe
ist bei mir die Rechtschreibung. Habe sogar bis ich Schwanger
geworden bin einen Super Job gehabt und gutes Geld verdient.
Also die Komplette Verantwortung über die anderen Zimmermädchen
im Hotel.
Also das wirklich alles sauber ist. Nun bin ich im 5.Monat schwanger
aber das Rauchen ist auch mein problem. Es ist nicht so einfach aufzuhören. Aber der Körper entscheidet immer selber ob es was wird oder nicht. Ich nehme Femibion.Das ist gut gegen Radikale. Also alle schädlichen Stoffe in der Umwelt.Natürlich sind da auch andere wichtige
sachen drin.Aber trotzdemt hoffe ich jeden Tag das wir ein gesundes Kind bekommen.(Wegen dem Rauchen)
Nun zu deiner Schwester.Wenn es so sein soll wird alles gut gehen.
Denk einfach mal dran wieviele Menschen die nicht Rauchen Krebs bekommen.Kann man zwar nicht vergleichen aber das liegt alles an der
Natur. Und wenn se den 3.Monat überstanden hat dann wird es der kleine von deiner Schwester schon schaffen.

Beitrag von 2008-04 04.10.10 - 08:01 Uhr

Ich hab gerade den ersten abschnitt gelesen von dir, aber bitte wo steht das das kind Aids hat????????? Richtig lesen ist vom vorteil.

Beitrag von night72 04.10.10 - 08:11 Uhr

@ MOndkalender, das Kind hat das Aufentmerksamkeitsdefizitsyndrom kein Aids, steht nichts von drin ADHS ist kein Aids.

Aber auch da gibt es gewisse Schulen das der Kleine eine normale Zukunft hat, Drogen sind immer scheiße keine Frage, aber viele Rauchen dennoch nur geben sie sich nicht zu erkennen , wichtig ist das der Kleine jetzt gesund ist.
Jeder macht fehler im Leben, entweder man lernt daraus oder eben nicht und so wie hier Beschrieben wird ist die Sister auf einem guten Weg....

UNd wenn die Ärzte meinen sie setzen das Wehenhemmende MIttel ab ist es ja nicht mehr soooo schlimm das ja bald Termin ist.
Alles gute für deine Sister.
Michaela ssw 29

Beitrag von maries-mami 09.10.10 - 07:52 Uhr

#rofl

Femibion entschuldigt also, dass Du Dein ungeborenes Kind
vollqualmst???

Beitrag von 2008-04 04.10.10 - 08:04 Uhr

Du hättest auch den krassen teil deiner schwester weglassen können, was würde sie dazu sagen wenn sie das jetzt hier ließt??? Ich würde dir den kopf abreißen.

Es ist ihr leben und ihre vorgeschichte und du hast nicht das recht das hier reinzuschreiben.

Wenn sie termin hat am 1.11 dann paßt es eh, sie muß nicht bis zur 40ssw tragen wenn es mitte okt kommt ist es genauso termin gerecht.

Lg#winke

Beitrag von linee 04.10.10 - 08:12 Uhr

ADHS, Epilepsie, Rechenschwäche aber sonst kerngesund #kratz reicht ja wohl oder ... kann dann gar nicht weiterlesen und schüttel wirklich nur mit dem Kopf ....

Beitrag von manutgmd 04.10.10 - 08:17 Uhr

kann mich linee nur anschließen...

Beitrag von sandra7.12.75 04.10.10 - 09:07 Uhr

Hallo

Unsere Tochter hat nur die Rolando-Epilepsie und das reicht schon.Ja nach Anfälle kann es sein das ves Probleme mit schreiben oder dem rechnen gibt.
Aber diese Krankheit frisst viel Zeit und ich bin froh wenn mal keine Termine anstehen.

lg

Beitrag von vchilde1976 04.10.10 - 19:58 Uhr

ADHS und Epilepsie - allein deswegen kann nicht von einem kerngesunden Kind gesprochen werden, weil hier organische Ursachen vorliegen.