Panikattacken und Kinderwunsch???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von aimee29 04.10.10 - 07:31 Uhr

Hallo,

ich wünsche mir schon die ganz Zeit nichts sehnlicher als ein zweites Kind. Letzten Montat gab mein Mann endlich grünes Licht und wir sind im ersten ÜZ. #huepf

Seitdem leide ich allerdings wieder an Panikattacken :-[ Ich hatte das vor meiner letzten Schwangerschaft schon, aber nur so, dass ich Angst vorm Auto fahren und vorm einkaufen hatte. Nach der Schwangerschaft war er dann ganz schlimm wenn ich zu Hause war. Aber ich hatte es jetzt seit letzten September im Griff und dachte nicht mal mehr an sowas. Plötzlich aus heiterem Himmel überfallen mich wieder dieser blöden Attacken. Ich weiß nicht, ob da ein Zusammenhang besteht. Was denkt ihr???

Traurige Grüße

Aimee

Beitrag von mel130180 04.10.10 - 10:48 Uhr

Hi Aimee,

Panikattacken haben meist eine tieferliegende Ursachen, der du auf jeden Fall erst einmal auf den Grund gehen solltest, bevor du schwanger wirst. Idealerweise mit einem Therapeuten. Solche Dinge können sich durch den Hormonumschwung in der Schwangerschaft und nach der Entbindung massiv verschlimmern.

Gruß
Mel

Beitrag von aimee29 04.10.10 - 11:06 Uhr

Hi,

ich bin schon in Therapie, also seit Anfang des Jahres mach ich eine Verhaltenstherapie. Es war ja auch die ganze Zeit okay, nur jetzt auf einmal kommt es wieder #heul

LG Aimee

Beitrag von rosen37 04.10.10 - 12:24 Uhr

hallo,

vielleicht ist es die Angst vor dem Schwanger werden !!??
Wie war es dann in Deiner ersten Schwangerschaft ? Hattest Du da auch damit zu tun ?
Also wenn Du wirklich ein Kind möchtest, dann würde ich das auch versuchen. Auch wenn Deine Angst momentan wieder hochkommt.
Vielleicht kannst Du dann das umsetzen, was Du in Deiner Thera gelernt hast.

LG
rosen

Beitrag von aimee29 05.10.10 - 15:43 Uhr

Hallo,

ich glaub ich habe eher Angst NICHT schwanger zu werden. Ich setz mich so unter Druck, dabei bin ich gerade mal im 1. ÜZ. Allerdings den gleich ohne ES und noch immer keine Mens. In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich nix. Auch nicht direkt nach der Geburt, erst so nach 8 Monaten.

Aimee

Beitrag von zauberfee69 04.10.10 - 16:14 Uhr

Hallo Aimee,

ich leide seit mehr als 15 Jahren an Panikattacken bzw. einer Angststörung.
Fakt ist: eine Heilung gibt es nicht. Man kann versuchen diese Krankheit in den Griff zu bekommen und einigermaßen damit zu leben, aber ganz verschwinden wird sie wohl nicht.

Ich habe immer wieder Phasen, in denen es mir blendend geht und dann wieder Phasen, in denen ich kämpfen und mich der Angst stellen muss.

Ich hätte auch gerne ein zweites Kind. Habe diesen Wunsch aber zu den Akten gelegt. Die Panikattacken und Depressionen nach der Geburt meines Kindes haben mir so zu schaffen gemacht, dass ich beschlossen habe: NIE MEHR!

Bei Dir ist es sicher so, dass dein Unterbewusstsein Dir einen Strich durch die Rechnung macht. Ich bin mir sicher, dass mit deinen jetzigen Panikattacken und dem Kinderwunsch ein Zusammenhang besteht. Das müßte Dir aber dein Therapeut sagen können.
Wichtig ist die Verhaltenstherapie. Mit der schaffst Du auch ein zweites Kind.

Liebe Grüße und alles Gute für Dich
Lisa