Grippeschutzimpfung - ja oder nein?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lady79marmelade 04.10.10 - 09:58 Uhr

Hallo zusammen,

eigentlich steht mein Anliegen ja schon oben.

Lasst Ihr Euch impfen? Ich habe gelesen, dass das aktuelle Serum auch Komponente des Grippevirus H1N1 (Schweinegrippe) beinhaltet. Ich bin hin und her gerissen, ob ich mich impfen lassen soll. Laut STIKO wird es Schwangeren seit Juli 2010 empfohlen.

Lasst Ihr Euch impfen?

Viele Grüße,
Daniela.

Beitrag von majellchen 04.10.10 - 10:01 Uhr

nein

Beitrag von alabama1077 04.10.10 - 10:07 Uhr

Ich bin schon geimpft... Keine Ahnung, ob das die richtige Entscheidung war...

Beitrag von fienchen99 04.10.10 - 10:08 Uhr

Guten morgen,

also ich lasse mich auch nicht impfen, habe ich noch nie gemacht mich gegen grippe impfen lassen und bis jetzt (klopf auf holz) hatte ich die echte grippe noch nie.
merke zwar dass mein immunsystem in der ss etwas anders ist als sonst, denn meine allergien pferdehaaren gegenüber ist fast unerträglich, im stall meiner schwester kann ich nicht mehr helfen,
aber ich persönlich halte nichts von der grippeimpfung, denn ich arbeite im altenheim und sehe jählich die bewohner die eine impfung erhalten. denen geht es entweder ganz arg schlecht oder wie im letzten herbst ,da ist ein bewohner gestorben, weil sein immunsystem nicht stark genug war um allein die impfung zu verkraften.hat natürlich nie ein arzt zugegeben, aber wenn man 48 std nach der impfung nicht nur grippeähnliche symptome bekommt sondern auch stirbt gibt es für mich da doch zusammenhänge.

muss jeder selber wissen.
ich für meinen teil tue es nicht

Beitrag von inka79-80 04.10.10 - 10:21 Uhr

... wie wäre es all diesen alten Menschen wohl gegangen, wenn sie nicht geimpft worden wären?? ...

Dann wäre es wohl mehr als ein Todesfall geworden. Bleibt zu hoffen, dass noch doch mal einer das Grippevirus mit rein bringt, dann hättet ihr vermutlich schnell ne leere Station.

Gerade Menschen mit schwachen Immunsystem sollten sich, meiner Meinung nach impfen lassen, denn die möglichen Nebenwirkungen ( grippeähnliche Syptome ) sind wesentlich leichter, als die "echte Infektion".

Aber das muss jeder für sich entscheiden.

LG inka

Beitrag von san-pepelona 04.10.10 - 10:16 Uhr

werde es denke ich mal auch nicht machen.
Bin die letzten Jahre auch ganz gut ohne Impfung ausgekommen.

Beitrag von drostilein 04.10.10 - 10:28 Uhr

NEIN!!!!!!!!!!

Beitrag von mauz87 04.10.10 - 10:35 Uhr

Ich habe mich noch nie gegen die Grippe impfen lassen und nen 100% Schutz ist es eh nicht.

Und in der SS würde Ich es erstrecht nie machen lassen.


lG Tanja mit Alina ( 18.11.08) und Tim inside (24.SSW)