ET 9.10. ....sie soll sich beeilen....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fisch83 04.10.10 - 10:38 Uhr

Habe am 9.10. Et und der Befund ist schon lange Geburtsbereit, aber die Kleene will und will nicht.
Jetzt hatten wir auch noch brassel mit der Arbeit von meinem Mann. Er hat statt bis zum 24.10. nur bis zum 17.10. Urlaub. Das heißt, die Kleene sollte sich jetzt auf den Weg machen, damit mein Mann mit zur Geburt kann und ich nicht alleine bei Übertragung ins Kh muss.

Hab schon alles ausprobiert, nur an die Nelkenöltampons trau ich mich nicht ran.

Beitrag von kleinerkruemmel 04.10.10 - 10:43 Uhr

Hallo


ich bin der Meinung du kannst machen was du willst wenn die kleine Maus nicht bereit ist kommt sie auch nicht.

Meine erste SS war ich noch sehr jung und sehr ungeduldig und habe auch zum ende hin alles ausprobiert vom Nelkentampon bis hin zum Wehencocktail alles hat nichts gebracht ganz im gegenteil.

Bei meiner zweiten Tochter war ich die ruhe selbst habe irgendwann geburtsvorbereitende Globulis genommen und das wars und sie kam ganz entspannt von alleine es war klasse....


Kann deine Situation verstehen ich kann die aber nur den rat geben egal was für umstände bleib ruhig umso schöner wird das ganze.


lg Mona

Beitrag von aubergine 04.10.10 - 10:50 Uhr

kann dir aus eigener erfahrung sagel : ruhig brauner.....

versteh dich zwar aber hier mal stichpunktartik meine geburt (4 tage über total ungeduldig)


schleimpfropf weg

wehencocktail, zäpfchen und globulis

10 studnen später

insgesamt 5 zäpfchen gefühlte 1000 globulis

wehentropf an

wehentropf aus (weil zu viele wehen)

wehentropf an

wehentropg aus.....

ende vom lied :

22 stunden wehen, 2 stunden presswehen, saugglocke, herztöne weg, notkaiserschnitt............


bin mir sicher dass wenn ich der natur ihren lauf gelassen hätte dann wäre mein sohn vll 3 tage später gekommen aber nicht so!!!!

durchhalten......


lg

Beitrag von tosse10 04.10.10 - 11:03 Uhr

Hallo,

ich kann deine Ungeduld verstehen. Aber vielleicht geht es schneller als du denkst.

Bei meinem Sohn (ET 11.10.08) war am 06.10.08 nachmittags noch ein geburtsunreifer Befund (GMH 2cm erhalten, MuMu fest und geschlossen, Kopf nicht im Becken). Am 07.10.08 bin ich dann gegen 5 von Wehen geweckt worden. Am frühen Nachmittag ist dann die Fruchtblase geplatzt und abends war er schon da. Ich hatte mich auf übertragen eingestellt und war erstaunt das es dann doch noch so schnell und (relativ) einfach ging.

LG