Welchen Altersabstand findet ihr zwischen den Kindern am besten?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sephora 04.10.10 - 10:44 Uhr

...ist es besser wenn sie nur einen ganz kleinen abstand haben? Können sie dann wirklich mehr miteinander anfangen und sind weniger eifersüchtig?
Oder ist es wirklich sooo stressig zwei wickelkinder aufzuziehen wie alle sagen? Eure Meinungen bzw Erfahrungen würden mich mal interessieren.

Wir planen gerade am 2. Kind. Würde es relativ bald klappen, dann wären bei knapp 2 Jahre auseinander...
Es ist schon klar, dass jede Familie da anders tickt und jeder seinen Weg finden muss. Aber trotzdem würden mich eure Meinungen mal interessieren.
Ich kann mir aktuell von allein Seiten nur negatives anhören..



Beitrag von annchen-1985 04.10.10 - 10:46 Uhr

Meine beiden Söhne sind 5 Jahre auseinander und ich finde das super. Mein Kleiner wird jetzt 3 und wir üben für ein 3.Kind. Also wäre der Abstand da ca. 4Jahre(wenn es nicht ewig dauern sollte mit dem ss werden^^)


LG

Beitrag von little2007 04.10.10 - 10:47 Uhr

Wir haben 5 und 4 Jahre dazwischen!
Finde es absolut super so!

Beitrag von jenna20 04.10.10 - 10:49 Uhr

Guten Morgen,

wenns bei uns nun klappt, hätten die beiden einen Altersabstand von knapp 7 Jahren...Find ich in Ordnung.
Mein Bruder und ich haben einen Abstand von 8 Jahren und es war suuuper als Kind :-) Ich fand meine Kindheit toll.

LG und viel Spaß

Jenna

Beitrag von jwoj 04.10.10 - 10:50 Uhr

Vor allem muss die Natur ordentlich mitspielen um den Plan aufgehen zu lassen ;-). Ich wollte bis spätestens Dezember ein zweites Kind, damit unsere Kleine noch vor ihrem 5. Geb. ein Geschwisterchen bekommt. Tja, mittlerweile habe ich zwei FG hinter mir. Seitdem habe ich meine Ansprüche in Sachen Famliienpläne mächtig zurück geschraubt. :-p

Ich habe mich eine Zeitlang völlig fertig machen lassen vom Gedanken unsere Kleine hätte eigentlich schon längst ein Geschwisterchen nötig (all ihre Freunde haben mittlerweile Geschwister). Mittlerweile mache ich mir darüber keinen Kopf mehr. Altersunterschiede sind meines Erachtens unwichtig, der Umgang damit und die Erziehung spielen eine größere Rolle und sichern schon eher einen guten Umgang der Geschwister miteinander und eine schöne Zeit, denke ich.

Beitrag von meikkle 04.10.10 - 10:54 Uhr

Das kann man wirklich nicht pauschalisieren. Meine sind etwa 2 Jahre auseinander-beides Jungs und ich dachte: Prima, Jungsfreundschft von Anfang an...
Und was ist? Ein einziges Hauen und Streiten tagein, tagaus! #aerger
Auch das kann sich noch ändern, das weiß ich.
Wenn demnächst eine Nr.3 käme, wären es etwa drei Jahre Unterschied zu Nr.2.
Liebe Grüße Meikkle

Beitrag von diva-82 04.10.10 - 12:10 Uhr

HI !!

Unsere beiden Mädels sind 21 MOnate auseinader und es war super leicht da sie beide sehr pflegeleicht waren/sind.

heute ist Leonie fast 5 und Louisa 3 Jahre und sie spielen soooo schön miteinader hab kein gucken nach.

wenn baby nr 3 kommt dann sind es 5 Jahre unterschied zu leonie und fast 4 zu Louisa. hab schon bissel angst weil ich 4 jahre rechr viel finde.

mal sehen wies wird.

LG

Beitrag von suesse_6 04.10.10 - 14:27 Uhr

Mein Sohn ist 4,5 wenn unsere Püppi auf die Welt kommt und ich finde das genau richtig...er ist schon sehr selbständig und will schon ein großer Junge sein...bin froh das es so ist...hätte mir nicht vorstellen können mit nur 2 Jahren oder noch weniger Unterschied...denn das ist schon sehr anstrengend...und ich hätte ihm nicht mehr so gerecht werden können wie ich es getan habe...

LG suesse 23. SSW