Warum keine Schokolade?!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von wir3inrom 04.10.10 - 11:10 Uhr

Hallo zusammen!

Bei unserem Kontrollbesuch letzte Woche erzählte mir der Arzt, ich dürfe ALLES essen, außer

Schokolade
Spargel
Artischocken

Gut, Spargel entwässert, Artischocken verändern wohl den Geschmack der Milch in Bittere hin, aber Schokolade?! Nicht, dass ich jetzt tafelweise Schoki in mich reinschaufeln würde, aber kann mir mal jemand sagen, warum ich während der Stilzeit keine Schokolade essen soll???

LG aus Italien
Simone mit Merle (3 Wochen)

Beitrag von lienschi 04.10.10 - 11:20 Uhr

huhu,

also grundsätzlich gibt´s gar keine Einschränkung (außer Alkohol natürlich), solange Dein Baby alles verträgt und gut trinkt.

Die Artischocken würde ich einfach ausprobieren, die meisten Baby sind, was den Geschmack angeht, nicht empfindlich. Da Du den Spargel ja nicht kiloweise in Dich reinschaufelst, würde ich da auch nicht groß aufpassen.

Aber warum keine Schokolade... das versteh ich auch nicht... hab ich auch noch nie gehört. #kratz

Ich musste anfangs blähende Sachen weglassen, da mein Kleiner Bauchweh davon bekam... und anfangs hat er auf Saueres mit Ausschlag im Gesicht reagiert... aber ein anderes Kind lässt das kalt, da ist jedes Baby anders.

lg, Caro

Beitrag von jumarie1982 04.10.10 - 11:25 Uhr

#rofl #rofl #rofl

Entschuldige, aber je mehr ich von deinem Arzt lese, umso lustiger finde ich ihn.

Du kannst natürlich sowohl Spargel, als auch Artischocke, als auch Schokolade essen.
Nur Alkohol solltest du meiden.

Ausserdem vorsichtig mit Salbei und Pfefferminz sein, weil diese die Milchmenge verringern und abstillend wirken. Wie stark ist jedoch von Frau zu Frau unterschiedlich.

LG
Jumarie

Beitrag von wir3inrom 04.10.10 - 11:37 Uhr

Hammer, oder?
Ich hab mich ja schon gefragt, ob er das mit der Schokolade sagt, damit die Frauen sich nicht kiloweise die Schokolade einfahren und Italien dann von lauter übergewichtigen Mammas bevölkert wird..

So als reine Prävention quasi.

Beitrag von wir3inrom 04.10.10 - 12:14 Uhr

Achja, ich soll der Kleinen auch keine zusätzliche Flüssigkeit geben.
Also weder Tee noch Wasser.

Hätte ich jetzt eh nicht gemacht, aber weißt du, warum nicht??

Beitrag von ratpanat75 04.10.10 - 12:40 Uhr

Da hat er ja ausnahmsweise mal etwas vernünftiges gesagt :-).
Zusätzliche Flüssigkeit soll man aus verschiedenen Gründen nicht geben:
1. besteht die Gefahr der Hyperhydratation (zu viel Wasser spült Mineralstoffe aus dem Körper- es kommt zu einem Ungleichgewicht).
2. wenn der kleine Magen mit Wasser oder Tee gefüllt wird, kann es dazu kommen, dass die Kleinen dann weniger Muttermich trinken und somit weniger Kalorien und Nährstoffe zu sich nehmen.

Muttermilch deckt den Flüssigkeitsbedarf optimal ab, alles andere stört das Gleichgewicht.

LG

Beitrag von denise1976 04.10.10 - 11:30 Uhr

Hallo,
also in meinem Still/Ernährungsbuch steht dass Schokolade einen Stoff enthält dass Babys nervös machen kann, aber ich muss ehrlich sagen ich esse auch Schokolade und bis jetzt merke ich noch nichts davon:o)
Spargel und Artischocken könnte ich mir halt gut vorstellen weil beides "entgiftet" ist wohl dann nicht allzugut für die Milch...Du sollst ja auch während der Stillzeit nicht abnehmen weil zuviele Giftstoffe ausgeschieden werden die in die Muttermilch übergehen.
Lg

Beitrag von qrupa 04.10.10 - 11:38 Uhr

Hallo

manche Babys bekommen bei Schoki probleme, aber eben nur manche. Wenn deins nicht dazuzählt kannst du die ruhig essen, genau wie alles andere auch. Es kommt ja auch immer auf die Menge an.

LG
qrupa

Beitrag von marlene95128 04.10.10 - 12:04 Uhr

Hallo!

Also ich habe Spargel, Artischoken und vor allem Schoki gegessen! Erstere beiden sind Gesund und letzteres macht sicher Glücklich! Lass es dir schmecken!

Gemieden habe ich Alkohol, Medikamente zuuu viel Koffein und Salbeitee. Meine Kleine ist wunderbar groß und dick geworden und hat auch nie die Milch verschmäht! Sauerkraut hat sie nicht vertragen. Sonst konnte ich alles essen!

Genieße deine Stillzeit!

LG Marlene mit Matilda (6 Monate alt)

Beitrag von coco74 04.10.10 - 12:10 Uhr

Mir wurde gesagt, das Schokolade Spuren von Nüssen enthalten kann und die können beim Baby Blähungen verursachen.

LG
Corinna

Beitrag von lilly7686 04.10.10 - 12:40 Uhr

Also ich hab ja schon einiges an Schwachsinn gehört/gelesen. Aber das übertrifft alles...

Also Schokolade kannst du bedenkenlos essen (sofern du nicht abnehmen willst, was in der Stilzeit eh nicht gut ist).
Es kann wohl sein, dass Kinder, die eine Weizen- oder Milchunverträglichkeit haben, Schokolade nicht vertragen. Und wenn so eine Unverträglichkeit besteht, dann darf auch die Mutter solche Dinge nicht essen. Aber solang dein Baby gesund ist, kannst du Schoki essen soviel du magst.

Eine Freundin von mir darf keine Weizenprodukte essen, weil ihr Sohn eine Weizenunverträglichkeit hat. Das hat sie bemerkt, weil er von Geburt an immer Schnupfen hatte. Irgendwann hat sie die Semmeln weg gelassen morgens, und plötzlich war das Kind schnupfenfrei ;-)

Aber wie gesagt, solang dein Kind nicht auf bestimmte Lebensmittel reagiert, kannst du futtern, was und so viel du willst!

Alles Liebe!

Beitrag von svea08 04.10.10 - 13:08 Uhr

#torte Also ohne Schokolade und Süßes hätte ich das Schlafdefizit im ersten halben Jahr nieeeeee überstanden!!

Beitrag von emmy06 04.10.10 - 13:29 Uhr

ehrlich simone,

bei soviel geballtem unsinn, den ich nun über den arzt da gelesen habe, wundert mich deine verunsicherung und das scheitern des stillens beim großen wirklich nicht mehr.

informiere dich doch einfach mal umfassend auf den seiten der afs und lll, evtl. kaufe dir das handbuch für die stillende mutter und vor allem lass dich nicht von dem system und den ärzten in italien ernsichern. tritt dem arzt mit deinem wissen souverän entgegen und vertraue auf dich und deine kleine tochter.



lg

Beitrag von wir3inrom 04.10.10 - 14:18 Uhr

Naja, am Stillscheitern des Großen trug der Arzt zum Glück keine Schuld.
Da war meine Schwiegermutter mit ihrem kontinuierlichen Reingerede und dem damit ausgelösten Streß wohl die Ursache..

Nichtsdestotrotz bin ich aber froh, dass der Arzt nicht unser Kinderarzt ist und wir ihn auch nur noch einmal Ende Oktober sehen. Danach geht's zu unserer Kinderärztin, die ist Holländerin. Da hab ich viel Hoffnung, dass die mehr Menschenverstand an den Tag legt. :-)

Beitrag von hope001 04.10.10 - 13:47 Uhr

Hallo,

ich hatte das Pech, das Finn immer feste Bauchschmerzen bekam, wenn ich Schoki gegessen hatte. Weihnachten keine Schoki, dass war hart. Als Finn etwa 3 Monate war, konnte ich dann hin und wieder in kleinen Mengen Schoki essen, denn mit zunehmenden Alter vertrug er sie besser in der Mumi.

LG, Hope

Beitrag von zwillinge2005 04.10.10 - 13:54 Uhr

Hallo,

wie gehts Dir zur Zeit? Klappts mit dem Stillen?

Zum Thema Scholi/Spargel/Artischoken hast Du ja schon alles gehört.

Schoki habe ich bei den Zwillingen und auch jetzt regelmäßig verschlungen - eine Tafel ist so schnell verschwunden.....

Spargel gabs mind. dreimal die Woche im Mai und Juni (Geburt war am 19.04.)

Artischoken esse ich hier in Deutschland nur im Insalata Capricciosa - aber auch da schon 2-3 mal.

Schoki macht höchstens bei mir Verstopfung.....

LG, Andrea

Beitrag von wir3inrom 04.10.10 - 14:15 Uhr

Hallo Andrea,

ja, mit dem Stillen klappt es wohl ganz gut langsam.
Ich warte zwar noch immer auf den Erfüllungshormonflash, aber wir spielen uns langsam ein. :-)

Mittwoch soll ich zur Gewichtskontrolle nochmal mit Merle ins KH fahren, überlege aber, ob ich das nicht bleiben lasse, denn sie nimmt ja zu und hat von Donnerstag bis Sonntag 110g zugelegt. Na, mal sehen..

Artischocken sind jetzt eh nicht so mein Fall, die stehen für gewöhnlich gar nicht auf meinem Speiseplan, und die Spargelzeit ist ja eh vorbei, oder? ;-)

LG aus Italien
Simone

Beitrag von wir3inrom 04.10.10 - 19:40 Uhr

#danke #blume

Beitrag von denise1976 04.10.10 - 20:09 Uhr

Hallo nochmal,
ich nehme sofort alles zurück (also das mt den Artischocken und Spargeln) es gibt sogar Rezepte in meinem Stillen & Ernährungsbuch. Spargel als folsäurehaltiges Lebensmittel und Artischocken sind auch mit drin). Das mit der Schoki stimmt wohl aber, muss aber ganz ehrlich sagen, ich futtere sogar nachts neben dem Stillen fleißig Kinderriegel etc... mein Kind ist aber echt total ruhig bzw. schläft deswegen trotzdem ganz friedlich wieder ein.
Lg