Panikattacken durch Hormonumstellung in der Früh-SS?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sonntagsmalerin 04.10.10 - 11:18 Uhr

Hallo zusammen!

Ich leide seit einigen Jahren unter Panikattacken, hatte diese aber seit gut einem Jahr dank Therapie sehr gut im Griff (es kam höchstens mal ein ganz leichter Anflug einer Attacke, das wars auch schon).

Jetzt geht es so wie es aussieht wieder von vorne los - vor allem abends, aber auch tagsüber #augen
Ich weiß nicht, ob ich SS bin (ist noch zu früh zum Testen) - aber kann es sein, dass durch die Hormonumstellung bewirkt wird, dass man wieder vermehrt unter Panikattacken leidet? Kennt das jemand von euch?

Und was kann man ggf. in der SS dagegen tun? AD's wird man ja in der Zeit nicht nehmen dürfen, oder?

Danke für eure Antworten!

LG
Clarissa

Beitrag von michback 04.10.10 - 11:23 Uhr

Hallo,

es kann gut möglich sein, dass es durch eine Hormonumstellung zu Panikattacken kommen kann. Ich hatte das damals durch die Pille und die Mirena.
Mein FA sagte damals, dass sowas auch in der Schwangerschaft vorkommen kann.
Wenn es bei dir der Fall sein sollte, würde ich den FA oder gegebenenfalls den Psychologen darauf ansprechen. Es gibt da mit Sicherheit irgendwelche Mittel, die man auch in der Schwangerschaft nehmen kann.

LG
Michaela