zu sehr aufgeregt....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bilaso 04.10.10 - 12:34 Uhr

hallo.

ich merke selber, wie schnell ich gereizt bin, seid ich schwanger bin.
besonders wenn meine kleine nicht hören will.

gestern abend ist meine kleine um halb zehn wach geworden (abends). dann wollte sie spielen. das hat mich aufgeregt. ich wollte nämlich gerade ins bett,weil ich so müde war. dann habe ich licht in ihrem zimmer angemacht und sie spielte dann in ihrem zimmer. ich habe mich ins bett gelegt. bin dann wohl eingeschlafen, bis sie die zimmer tür zuknallte. oh da war ich sauer. es war auch schon 23:30 uhr.

wo ich mich so aufregte, bekam ich im unterleib so ein heftigen schmerz,als ob mir jemand mit dem messer da rein sticht. und ich sackte vor schmerzen zu boden.

ich glaube das war nicht so gut.
es tut jetzt nur noch ganz leicht weh. also kaum zu spüren,aber sollte ich vielleicht zum arzt? ich weiß auch nicht so genau.

sorry fürs #bla

Beitrag von michback 04.10.10 - 12:45 Uhr

Ich hätte meinem Kind was anderes erzählt wenn es um halb zehn abends auf die Idee kommt zu spielen. Und ich hätte schon gar nicht das Licht angemacht und wär selbst ins Bett gegangen. Und warum man sich da so aufregen muss versteh ich auch nicht.

Aber egal. Ich denke mal, deine Schmerzen kommen davon, dass du zu schnell aufgestanden bist und dadurch die Bänder zu schnell und zu stark gedehnt wurden. Ich glaube nicht, dass es von der Aufregung kommt.

LG

Beitrag von susi210484 04.10.10 - 12:48 Uhr

deine kleine ist 2 jahre???#zitter
und du lässt sie tatsächlich abends um halb zehn alleine aufstehen zum SPIELEN????#schock
VÖLLIG UNBEAUFSICHTIGT????????????????#schock
sag mal gehts noch??????????#klatsch:-[

Beitrag von bilaso 04.10.10 - 12:54 Uhr

das zimmer ist direkt neben unserm schlafzimmer. und auch wenn sie erst 2 1/2 jahre ist, kann sie in ihrem zimmer alleine spielen. sie war hell wach. ich weiß nicht,was daran sooooooooo schlimm ist. und ausserdem, sie dazu zwingen wieder einzuschlafen kann man auch nicht. wenn kinder wach sind, sind sie wach!

ich weiß nicht,warum das so schlimm sein soll?

Beitrag von nalle 04.10.10 - 13:01 Uhr

Wenn sie wach sind sind sie wach !!

Dann ahst Du als Mutter gefälligst auch wach zu bleiben !!!!!!!


Sag mal schämst Du Dich nicht,sowas hier zu schreiben !!!


Wenn ich das geschrieben hätte mit einer fast 11 jährigen Tochter ABER Deine ist 2 !!!!!!!!!!!!


PFUI !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von belebice 04.10.10 - 13:20 Uhr

#pro Recht haste. Man liest hier manchmal Dinge, die setzen sich echt weit über meinen geitigen Horizont hinweg. Unfassbar

Lg

Beitrag von susi210484 04.10.10 - 13:05 Uhr

mein sohn ist auch 2 1/2 jahre JUNG!!! und nein ich würde NIE darauf kommen ihn "nachts" um zehn ALLEINE spielen zu lassen!!!!!!!
wie dumm kann man sein???
nur weil du zu faul bist dich mit ihm um die zeit zu beschäftigen???
lies ihr vor oder was weiss ich denn??? weisst du was da alles passieren kann????????
UNVERANTWORTLICH sowas!!!!!!

Beitrag von michback 04.10.10 - 13:11 Uhr

Was daran so schlimm ist????

OMG!

Meine Kinder werden auch nachts mal wach. Sei es weil sie Durst haben, auf Toilette müssen etc. Ich lege sie danach wieder in ihr Bett und warte bis sie eingeschlafen sind oder wenn sie gar nicht mehr einschlafen können nehme ich sie mit zu mir.

Vielleicht hört sich das krass an, aber meiner Meinung nach ist das ein Verletzen der Aufsichtspflicht. Du weißt nie auf was für Ideen Kinder kommen können.

Auch wenn das Kinderzimmer neben euerm Schlafzimmer liegt, hättest du es mit Sicherheit nicht mitbekommen wenn deine Tochter ihres verlassen hätte um vielleicht in der Küche am Herd was leckeres zu kochen. Wie lange hättest du sie spielen lassen? Bis die Nacht rum ist und du morgens schön ausgeschlafen hättest aufstehen können? Und dann besitzt deine Tochter auch noch die Frechheit die Tür zu knallen und Mama um ihren wohlverdienten Schlaf zu bringen.

Was machst du wenn dein Baby da ist und vielleicht nachts Hunger hat? Legst du ihm dann die Flasche daneben und sagst es soll sich melden wenn´s fertig ist und gehst schon mal ins Bett? Oder stellst ihm alles in der Küche bereit zur Selbstbedienung falls der Hunger nachts kommt?

Beitrag von nalle 04.10.10 - 13:00 Uhr

#schock#schock#schock#schock#schock#schock

Du hast sie um die Uhrzeit mit 2 jahren alleine spielen lassen und bist mit Deinem A**** ins Bett gegangen ?!

Schäm Dich was !!!!!!!!!!!!!!!!!!!



Könnte noch einiges andere schreiben,aber dann bin ich wieder die böse !!!!!


Ich lasse es lieber und denke mir mein teil !!!


:-[

Beitrag von luzibaby 04.10.10 - 13:04 Uhr

Hallo.

Also ich will jetzt hier nicht auf Dir rumhacken, wobei ich mir ein wenig ähnliche Fragen stelle, wie meine Vorschreiberinnen.

Warum Dein Kind dann nicht spielen soll? Na alleine deshalb, weil sie lernen sollte, dass das eben keine Zeit mehr zum Spielen ist. Oder wann wolltest Du sie an einen halbwegs geregelten Tagesablauf gewöhnen?
Das aber nur mal so anbei.

Auch denke ich, dass die Schreiberin mit dem "zu schnell aufstehen" recht haben könnte, aber vergiss nicht, dass wir alle keine Ärzte sind. Wenn es zu dolle wehtut und nicht besser wird, dann würde ich das auf jeden Fall abklären lassen.

Grundsätzlich solltest Du aber vielleicht schon Deine Einstellung überdenken finde ich, bzw etwas gegen das "Aufbrausen" tun. Denn es ist nicht gut für Deine Schwangerschaft und auch nicht gut für Dein kleines Kind. Und ich weiß, wovon ich rede. Erstens kann ich selbst ganz gut platzen und bekomme auch öfters guten Grund dazu von meinen Kindern mit 9 und 15 Jahren.... Aber man muss halt lernen, sich da zusammenzureißen, bzw anders mit umzugehen, als zu platzen. Wie soll denn das sonst werden, wenn das Würmchen da ist?
Gönne Dir vielleicht echt gezielte Ruhepausen oder versuchs halt mal mit Meditation, wenn Du der Typ dafür bist, kauf Dir nen Buch mit Tipps dazu oder so. Aber auf jeden Fall solltest Du das in den Griff bekommen und ich wünsche Dir alles Gute dabei.

LG, Luzi

Beitrag von bilaso 04.10.10 - 13:05 Uhr

oh jetzt schreiben die ganzen "super mamis" hier darf man echt nichts mehr rein schreiben, ohne eine doofe antwort zu bekommen!

echt schlimm hier geworden!#augen
:-[


keine angst,ich werde nie wieder hier rein schreiben,damit ihr euch wenigstens nicht aufregt!#schock

Beitrag von susi210484 04.10.10 - 13:07 Uhr

jetzt wirst du albern #nanana, vielleicht solltest du einfach nur mal drüber nachdenken was du schreibst???? #kratz#klatsch

Beitrag von nalle 04.10.10 - 13:07 Uhr

Was hat das mit "Super Mamis" zutun ???

Der reine Menschenverstand sagt einem,dass DAS nicht geht !!!!!!!!!






Beitrag von michback 04.10.10 - 13:15 Uhr

Verantwortungsbewusstsein hat nix mit Supermami zu tun.

Wenn du keine blöden Antworten willst, hättest du einfach nur deine Frage nach den Schmerzen stellen und den Teil wie es dazu kam weg lassen sollen.

Beitrag von belebice 04.10.10 - 13:23 Uhr

Das hat doch nichts mit *supermama* zu tun!!! Nur mit Verantwortungsbewusstsein..., deines scheint ja irgendwo auf der Strecje geblieben zu sein, sonst würdest du zumindest ansatzweise verstehen, das dein Handeln absolut FALSCH war

Beitrag von belebice 04.10.10 - 13:19 Uhr

JETzt mal im ERnst..., WARUM lässt du deine 2jährige Tocher abends um diese Uhrzeit spielen..., und dann auch noch während du dich ins Bett legst?! Und dann regst du dich darüber auf, dass die die Tür knallt????


Tschuldige, aber echt *ohneworte*

Beitrag von 5kids. 04.10.10 - 13:19 Uhr

Bist du dir sicher,daß es die richtige Entscheidung war,noch ein Kind in die Welt zu setzen? #kratz

Ich habe den Eindruck,du bist jetzt schon überfordert! #contra

Tut mir leid aber mir fehlt jedes Verständnis dafür,was du von dir gibst. Und das hat nichts mit Supermutti zu tun.

Hol dir mal Hilfe wenn du nicht klar kommst!