Frage bezüglich ES

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von trodat28 04.10.10 - 12:52 Uhr


Hallo Mädels,

ich hab mal ne Frage:

Mir hat mein FA bei meinem letzten Besuch vor 3 Wochen gesagt wann ich meinen Eisprung hab (hat er anscheinend am US gesehen).
Wie sicher ist die Aussage des FA?
Kann sich der FA auch um ein paar Tage verschätzen?

Schon mal Danke für Eure Antworten

LG #herzlich

Beitrag von memem 04.10.10 - 12:55 Uhr

Hallo,

ich denke per US ist es sogar die sicherste Methode den ES zu erkennen. Aber was nützt dir das jetzt?!
Du hast nach dem FA Besuch hoffentlich gleich geherzelt?! ;-)

LG #winke

Beitrag von trodat28 04.10.10 - 12:58 Uhr

Wenn mein ES an dem Tag war als der FA gemeint hat wäre ich jetzt schon NMT+3 und könnte vielleicht testen.
Nach meinem Gefühl hätte ich heute NMT.
Ich dreh noch durch!

Beitrag von memem 04.10.10 - 13:03 Uhr

Dann teste doch!!!!!;-)

Ich meine NMT+ 3 is doch kein schlechter Zeitpunkt zum Messen...

Beitrag von trodat28 04.10.10 - 13:08 Uhr

Ich trau mich nicht.
Im letzten Zyklus hatte sich meine Mens um mehr als 1 Woche verschoben und ich war so enttäuscht als der Test netagiv war.
Jetzt warte ich lieber noch ein paar Tage ab

Beitrag von sparla 04.10.10 - 12:55 Uhr

Hi,

ich denke schon dass er weiss wann, aber auch er ist nur ein Mensch
also würde ich 2-3 Tage davor oder danach Sicherheitsbeinchen setzten...


Sparla;-)

Beitrag von teddy3 04.10.10 - 12:55 Uhr

Die FA kann es im Ultraschall ganz genau sehen, außerdem wird sie vielleicht unterm Microskop geguckt haben...???!?

Ich glaube nicht, dass die sich grob verschätzen...