Geschenkefrage

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von lilly7686 04.10.10 - 12:59 Uhr

Hallöchen ihr Lieben!

Bald ist es wieder soweit! Weihnachten kommt! Hui, ich freu mich total! Ich weiß nicht, bisher hab ich nie wirklich soooo viel mit Weihnachten angefangen. Bzw. wars für mich immer eher Stress als Freude.
Aber dieses Jahr? Irgendwie bin ich total happy! Ich hab zwei wunderbare Töchter, einen tollen Mann, und eine total nervige Familie, die ich dieses Jahr zumindest am 24.12. NICHT sehen muss! :-D

So, und nun zu meiner Frage: was schenk ich denn nur?
Meine Große Tochter bekommt ein Hoppediz Puppentragetuch (hab ich schon bestellt weils im Angebot war). Und dann werd ich ihre Wunschliste durchgehen, die ist ja nicht sonderlich kurz (sie hat den Walz Kidz Katalog kürzlich entdeckt und überall Häkchen gemacht, was sie sich wünscht; sie hätte eigentlich nur durchstreichen müssen, was sie nicht will, das wär vielleicht schneller gegangen als die vielen Häkchen...).

Aber: was schenk ich meiner Kleinen? Braucht die überhaupt schon was? Sie ist heute genau 4 Monate alt. Wird weihnachten als 6 Monate und 3 Wochen alt sein. Macht schenken da überhaupt Sinn?

Mein Mann: er wünscht sich ein IPad. Oder ein IPhone. Aber soviel Geld hab ich nciht. Und zusammen legen geht auch nicht, da er von niemandem Geschenke annimmt. Ich darf ihm nur etwas klein winziges schenken. Etwas, das wenig bis gar nix kostet. Ich bin überfordert... Habt ihr Ideen?

Und für meine Eltern? Was kleines sollte es auch sein. Irgendwas nettes. Einen Kalender gabs voriges Jahr. Bilder von meiner Großen gabs auch schon oft.
Ich dachte an Bilder oder Kalender mit beiden Kids. Aber das ist irgendwie auch langweilig oder?

Ideen? Vorschläge?
Ich weiß, es ist noch früh. Aber nachdem das Weihnachtsforum schon offen hat, kann ich ja schon mal anfangen zu fragen oder? ;-)

Danke euch schon mal!

Beitrag von gingerbun 04.10.10 - 13:23 Uhr

Hallo,
ich weiss nicht ob ich Dir eine Hilfe bin aber ich hatte keine Lust mehr auf den Schenken-Stress und habe das unter uns Erwachsenen komplett abgeschafft. Ich find es schöner wenn wir alle beisammen sind und schön Essen und eine ruhige Zeit haben. Wir beschenken unsere Tochter, aber minimal, meine beste Freundin bekommt was und das war es aber dann auch schon. Mir ist es wichtiger, dass ich Zeit für die besinnlichen Dinge habe, als dass ich in der Stadt umherrenne und konsumiere. Und die Erwachsenen bei uns in den Familien haben doch eh alles.
Ok seit wir ein Kind haben gibts für Opa und Oma den obligatorischen Bilderkalender. Und mein Mann bekommt so einen Bilderaufsteller für's Büro.
Wenn ich hier so lese wieviel manche Kinder bekommen reagiere ich mit Unverständnis. Die freuen sich doch gar nicht mehr. Und wenn nur für paar Minuten. Dann geht es weiter zu Ostern oder zum Geburtstag. Furchtbar..
Unsere Tochter (dann 3 Jahre alt) bekommt ein Hello Kitty Shirt (sie steht leider drauf) und 2 Bücher - das war es. Wozu noch mehr?
Also, vielleicht einfach mal drüber nachdenken ob man nicht alles ein wenig eindämmt.
Alles Gute und gutes Gelingen :-)
Britta
PS. Zu früh ist es nicht - was man hat das hat man und kann sich dann entspannen :-)

Beitrag von lilly7686 04.10.10 - 13:49 Uhr

Das ist eine wirklich gute Idee. Und ich hasse es sowieso beschenkt zu werden. Auch mein Mann mag es nicht, was zu bekommen.
Aber für mich gehörts irgendwie dazu... Naja, ich werd mit ihm sprechen und ich glaub, wir werden mit dem Schenken aufhören. Außer die Kinder natürlich.

Danke!