wie sinnvoll natürlich wehen fördern???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von seelking 04.10.10 - 13:17 Uhr

hallo mädls,

hab jetzt seit einigen wochen schon starke wehen auch schon mumu wirksame die aber immer wieder ab ebben... das macht mich total fertig...

es gibt ja noch einige andere mittel außer globolis die ich jetzt von meiner hebi bekommen hab...

tomantensaft mit olivenöl,

den bekannten wehentee,

sekt oder weingläschen in der badewanne mit rosmarinzusatz...

himmbeerblättertee trink ich schon 3 tassen am tag...

viel spazieren gehen aber nicht überanstrengen...



was hat bei euch geholfen?????????????

lg und vielen danke für die antworten im voraus

Liss mit Josephine im Bauch ET-6

Beitrag von melli.1812 04.10.10 - 13:23 Uhr

Bei mir hat gar nix geholfen! Ich empfehle (auch wenns schwer fällt) cool bleiben, in Ruhe abwarten und sich ausruhen. Unserer kam dann bei ET+5 als ich endlich aufgehört hatte mich verrückt zu machen das er endlich kommen soll bzw. auch keine Hausmittelchen mehr angewendet habe ;-)

LG und alles Gute für die Geburt!

Beitrag von seelking 04.10.10 - 13:25 Uhr

danke hab ich jetzt auch schön öfter gelesen...
nur das mit dem entspannen und an was anderes denken ist echt schwer wenn die wehen ständig kommen und gehen wie sie wollen und total weh tun und dann wieder ab ebben...

ich kanns nur versuchen...

Beitrag von melli.1812 04.10.10 - 13:29 Uhr

Ja ich weiß :-( Das nervt irgendwann. Auch ständig zu hören "die Kinder kommen wann sie wollen etc."

Wehen hatte ich auch immer wieder und einen Fehlalarm. Nur bringt die ganze Verrücktmacherei leider gar nix, im Gegenteil, das stresst nur. Auch wenns schwer fällt. Versuch dich mit schönen Sachen abzulenken!

Kopf hoch! #winke

Beitrag von bae 04.10.10 - 13:25 Uhr

ohne witz:-p2x liebe machen und 5h später gings los

Beitrag von mini-wini 04.10.10 - 13:26 Uhr

Hallo,

oh das kenne ich, genau so wars bei mir auch. Ich hatte auch keine Nerven mehr.
Also ich hab das mit dem Sekt in der Badewanne probiert. Das einzige was es gebracht hat war, dass ich danach völlig beschwippst war (hatte ja auch schon fast 1 Jahr keinen Alk mehr) und ein 3 1/2 Stunden Mittagsschläfchen gemacht habe. Allerdings habe ich so gut schon lange nicht mehr geschlafen mit der dicken Kugel. Wehen hab ich aber keine bekommen.

LG und alles Gute, hab einfach ein bisschen Geduld:-p

Beitrag von berry26 04.10.10 - 13:31 Uhr

Hi,

ich habe 2 Wochen lang versucht irgendwas voran zu treiben.
-Sex
-Wehentee
-Gläschen Sekt
-Treppen laufen
-Wehencocktail
etc.

Ich hatte 3 Wochen lang ständig richtig schmerzhafte Wehen aber nichts tat sich.

Geholfen hat letztendlich dann der Wehenbelastungstest, bevor eine "echte" Einleitung stattfinden sollte.

Fazit: Alle Mittelchen helfen nur wenn es sowieso die nächsten Stunden losgehen würde. Ansonsten kann man rein gar nichts machen.

LG

Judith

Beitrag von fibia 04.10.10 - 13:31 Uhr

Hallo,

also Tomatensaft mit Olivenöl hört sich nach Durchfall an, was wehenfördernd sein kann, aber genau wie beim typischen Wehencocktail mit Rizinusöl auf keinen Fall ohne ärztlich Aufsicht bzw. Hebamme durchgeführt werden darf!!

Wehentee kenne ich leider nicht.
Ein Glas Wein oder Sekt in der Badewanne hört sich eher entspannend an und Rosmarin hat schon eine leicht wehenfördernde Wirkung.

Himbeerblättertee macht den Muttermund und das Gewebe schön weich und ist eine super geburtsvorbereitende maßnahme, hat allerdings keine Auswirkung auf die Wehen.

Bewegung ist immer gut :-)

Insgesamt muss man leider sagen: Auch wenn Du es nicht hören willst, eigentlich hilft nichts außer abwarten, wanns wirklich losgeht. Manche Sachen können "anstupsen", müssen sie aber nicht... Ich spreche aus Erfahrung: ich war mit beiden Kindern über dem Termin und habe auch so ziemlich alles probiert #schwitz und leider hat nichts von alle dem wirklich geholfen :-( (mit dabei war noch Zimt und Sex...)

Also versuch durchzuhalten, Dein Baby kommt sicher bald, wenn die Vorzeichen jetzt schon so gut sind. Der beste Rat ist da immer noch: ENTSPANNEN und ABWARTEN

Alles Gute
Fibia

Beitrag von dentatus77 04.10.10 - 13:38 Uhr

Hallo!
Bei mir hat gar nichts geholfen.
Bis zum ET war ich rel. ruhig, aber dann bestand der Verdacht auf zu wenig Fruchtwasser (der sich Gott sei Dank nicht bestätigte). Also hab ich alles mögliche ausprobiert.
Erst bin ich spazieren gegangen - Gut, die Kleine ist weiter nach unten gerutscht, hat mir aber nur Schmerzen aber keine Wehen gebracht.
Danach ein heißes Bad - die Schmerzen waren wieder weniger, Wehen kamen keine.
Am nächsten Tag hab ich Fenster geputzt (soll auch helfen ;-)) - kein Erfolg
Rotwein getrunken - ich war angetüdelt (von 1 Glas), die Kleine aufgedreht, Wehen - Fehlanzeige
Dann haben wir es noch mit Liebe versucht, hat auch nichts gebracht.

Ich hab schlußendlich 11 Tage gewartet, und dann kam sie spontan und ohne hilfsmittel.

Warts einfach ab, versuch ruhig zu bleiben und dich abzulenken. Das bringt zwar keine regelmäßigen Wehen, aber das Warten wird erträglicher.
Liebe Grüße!

Beitrag von romance 04.10.10 - 14:00 Uhr

Ich hatte alles, sogar Sex und was war.

Emma mußte eingeleitet werden und kam dann noch per KS...leider. Aber das heißt ja nicht, das du KS bekommst.

Ich glaube Geduld und nochmal Geduld auch wenn ich ehrlich bin.
Du hast noch Zeit, willst zwar dein Kind haben. Verständlichweise.

Aber Schlafen würde ich, egal welche Tageszeiten. Dannach kein Schlaf mehr und keine durchgeschlafene Nacht, Emma wird bald 8 Monate alt. Gähn.

Mein Tip, Geduld und viel viel Schlaf.

Beitrag von katn1978 04.10.10 - 14:14 Uhr

Hi,

also ich hatte den ganzen Tag schon Wehen, hab dann Ananas gegessen, 8 Std. später war meine Maus da. Versuch ist es wert. Wünsch dir viel Kraft und eine schöne Geburt.

LG Katn

Beitrag von seelking 04.10.10 - 14:29 Uhr

danke für eure antworten.. ja ich versuch ruhig zu bleiben und ich weiß ich hab noch zeit aber seit 2 wochen diese schmerzen und nichts geht wirklich voran... ich versuch mich schon ständig ab zu lenken...

ich hoffe jetzt einfach mal dass es bald was bringt... oder einfach mal ne weile ruhig ist... es ist ja auch schlecht sich aus zu ruhen wenn man ständig schmerzen hat...

bin froh nicht allein zu sein und hoffe innigst um einen KS rum zu kommen ;-)

lg und alles gute und nochmals DANKE :-D

Beitrag von mutschki 04.10.10 - 14:43 Uhr

hi


also ich kann nur sagen,versuchs mal mit sex #hicks#schein
bei meinem 2ten sohn hatten wir nachts ca 1 uhr #sex,morgens7.20 uhr ist die fb geplatzt.
jetzt bei nick hatte ich am et mittgas immer wieder unregelmässige leichte wehen die dann wieder weg gingen,so gegen 18 uhr hatten wir dann #sex
(auch die hebi hats empfohlen als ich sie mal frage was man dann tun könnte)
gegen 22 uhr sind wir dann ins kh mal nachshen lassen,da die wehen wieder da waren,mumu 1 cm,wehen unregelmässig...sind dann wieder heim,0.10 uhr heftige wehen alle 2 min,0.30 uhr im kh,1.22 uhr war der kleine da.

lg carolin