Total unsicher

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von schnuff75 04.10.10 - 13:17 Uhr

Hallo ihr Lieben#winke
Bin jetzt beim 1ICSI versuch.
Und spritze jetzt den 11Tag Decapeptyl und den 3Tag Gonal-f 225ml.
Lese hier die ganze Zeit etwas von über stimulation. Habe total angst ob das alles richtig so ist wie ich es mache.
Habe am Freitag termin zum ultraschall.

Hat jemand von euch so angefangen????


LG

Beitrag von shiningstar 04.10.10 - 13:21 Uhr

Die Überstimulation bekommt man nicht von der eigentlichen Stimu, sondern wenn vom hcg das man sich zum ES auslösen spritzt.
Aber das kommt nicht so oft vor -ich hab wirklich viel stimuliert (14 Tage lang 300 IE) und habe dann mit 6500 IE hcg augelöst und hatte nicht den Hauch einer Überstimu...
Du wirst ja vor der PU auch mal zum Ultraschall gehen, dort wird die Dosis ggf. angepasst.

Beitrag von schnuff75 04.10.10 - 13:32 Uhr

Ok Danke das ist schon mal gut zu wissen.

Beitrag von sabstar 04.10.10 - 13:22 Uhr


Hey,

ich habe heute auch mit meiner ersten ICSI begonnen und bin total aufgeregt. Bin sogar ein klein wenig ängstlich weil ich Respekt vor dem Medikament hab. Muss ab heute 2x täglich einen Hub von Synarela (Nasenspray) nehmen. Dann bekomme ich irgendwann meine Mens und dann mal sehen wie es weitergeht.
Eigentlich fangen Ärzte ja mit der Dosierung klein an und wenn sie bei der Untersuchung feststellen, dass es nicht reicht dann wird erhöht.
Und die Behandlung ist ja auch von Praxis zu Praxis und Frau zu Frau unterschiedlich.

Drücke euch die Daumen!!!

LG
Sabbi

Beitrag von schnuff75 04.10.10 - 13:34 Uhr

Das kann ich dir gut nachempfinden..

Drücke dir auc die Daumen
LG

Beitrag von mardani 04.10.10 - 13:27 Uhr

Hi Schnuff

Die Überstimmu kommt gern mal vor, wenn man besonders viele Eierchen hat. In seltenen Fällen wir dann, wenn der Doc auf dem US bzw. bei der Punktion schon sieht, dass deine Eierstöcke kleine Monster geworden sind, auf den Embryotransfer verzichtet und die Krümel eingefroren.

Kommt aber selten vor.

Mach dir keine Sorgen. Eine Überstimmu tritt nach der Punktion auf. Jedoch nicht bei jeder Frau. Vermeiden kannst du sie mit viel, viel trinken und Eiweißreichem Essen.

Wird schon! Bist bei deiner Klinik in guten Händen, die kennen sich mit sowas aus und passen bestimmt gut auf dich auf!

Beitrag von schnuff75 04.10.10 - 13:36 Uhr

Danke für die Antwort und für den tipp.
Damit werde ich es versuchen.

Beitrag von via165 04.10.10 - 14:30 Uhr

Hallo,
Die Medikamentenanordnung ist und bleibt nun Arztsache und wenn der dir die Medikamente so ver-/angeordnet hat sollst du sie auch so nehmen, bzw. spritzen.

Beim Ultraschalltermin am Freitag wird dir bestimmt auch wieder Blut abgenommen. Danach wird entschieden wie es weitergeht.

Übrigens mir wurde gesagt, dass eine (wohlgemerkt) leichte Überstimulation sich positiv auf eine SS auswirkt. Ob du eine Überstimulation bekommst oder nicht stellt sich erst nach der Eisprungauslösung heraus.

Viel Glück und Versuch Vertrauen zu haben!!!

Via

Beitrag von schnuff75 04.10.10 - 14:40 Uhr

Hallo Via
Ja ich weiß ich muß vertrauen haben.
Ich werde die medikamente so weiter nehemen und versuchen ruhig zu bleiben bis freitag.
Vielen lieben dank

niki