Tragetuchmamas

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von femalix 04.10.10 - 13:43 Uhr

Hallo,

alle schwärmen so von Tragetüchern.
als ich vor 8 Jahren mein erstes Kind hatte, hab ich mir "irgendein" Didimos-Tragetuch bei Ebay ersteigert - wohl viel zu lang - und mein Glück versucht. Hab mich immer in Gewickel und Geknote verheddert und das Teil dann bald entnervt wieder verkauft. Da kam der Glückskäfersack, damals das non-plus ultra, und mit dem kam ich besser zurecht. War aber bald zu klein.

Heute hab ich den Bondolino und bin seelig, aber weil ich das Kind, jetzt gut 9 Monate, damit schwierig alleine auf den Rücken bekomme, hab ich mir noch eine Tragehilfe im Stil von Manduca oder ErgoBaby angeschafft (No-Name, aber gute Anhock-Spreiz-Stellung) und bin damit sehr zufrieden. Sohnemann strahlt schon, wenn er sie sieht.

Nun bin ich aber neugierig und würde doch gerne nochmal ein Tragetuch ausprobieren. Bin von den vielen Möglichkeiten fasziniert.
Auf was muß ich da achten? Gibt es Marken-Unterschiede? Und welche Länge bräuchte ich bei 1,69 cm Körperlänge und Kleidergröße S - M?

Danke schon mal für die Antwort.

LG

Femalix

Beitrag von kasumi 04.10.10 - 13:47 Uhr

schau mal auf der internetseite wickelkinder.de, dort findest du shops mit trageberaterinnen, die gut helfen können und auch zeigen, ich habe ein elastisches tragetuch und bin begeistert.

Beitrag von hej-da 04.10.10 - 14:13 Uhr

Hallo!

Ich weiß nun nicht wie alt dein Kind ist, aber es ist bestimmt noch ziemlich jung.
Elastische Tücher sind für große Kinder nicht mehr empfehlenswert, da sie nicht mehr richtig stützen und ggf ausleiern.
Ich habe bis ca. 6/7 kg im Moby Wrap getragen, dann musste ich umsteigen. Ich konnte auch ganz klar an meinem Rücken und Schultern merken, dass er zu schwer dafür wurde.

Beitrag von gussymaus 04.10.10 - 16:21 Uhr

aber die elastischen sind nur für sehr kleine kinder geeignet. schwerere kinder werden dann nicht mehr gut genug gestützt. also sicher was schönes für den anfang, aber auf dauer für viel-träger nicht unbedingt geeignet. ich finde diese elastischen total schlabberig... ein richtiges tragetuch sitzt viel fester... vielleicht ist es auch nur wenn man den vergleich hat, aber ich wollte es loser nicht haben...

Beitrag von fibia 04.10.10 - 13:52 Uhr

Hallo Femalix,

ich würde Dir einen Tragetuch-Kurs empfehlen, bei dem Dir einmal richtig gezeigt wird, wie man bindet und welche Techniken es so gibt. Denn man kann dabei doch so einiges falsch machen und hat dann natürlich keinen Spaß daran...

Zur Länge: also ich bin auch 1,70 m und habe Kleidergröße S/M und habe ein Tuch von Storchenmühle in der Länge 4,6 m. Mit diesem kann mal alle gängigen Varianten binden und auch für meinen Mann ist das Tuch lang genug :-)

Viel Spaß beim Aussuchen
Fibia

Beitrag von lilly7686 04.10.10 - 14:07 Uhr

Hallo!

Such dir eine Trageberaterin!
http://www.trageschule-dresden.de
http://www.clauwi.de
Da findest du sicher eine Beraterin in deiner Nähe!

Alles Liebe!

Beitrag von tragemama 04.10.10 - 14:17 Uhr

Hey :-) Wo im PLZ-Bereich 8... wohnst Du denn?

Beitrag von ryja 04.10.10 - 14:59 Uhr

Tragetuch ist - finde ich - vor allem was für die Kleineren. Wenn die Kinder - so wie deiner - älter sind, dann werden sie so schwer. Ich werde dann auch auf Manduca umsteigen.

Ich bin zufrieden mit didymos, kenne nix andres. Ich habe ein Tuch mit 4,60m und bin größer und breiter als du. Damit kann man aber alle Versionen binden.

Beitrag von gussymaus 04.10.10 - 16:19 Uhr

ich hab mein tragetuch nun seit 8 jahren... auf dem rücken kriege ich es aber bis heute nicht hin... dafür hab ich mir den sehr günstigen glückskäfer 2nd hand dazugekauft. für größere kinder und kurze strecken finde ich dan ok, für ganz kleine würde ich den nicht nehmen, der stützt das kind nicht so schön rundrum wie ein tuch oder bondolino (andere tragen kenne ich leider auch nicht persönlich)

ich habe 4m70, bei kleidergröße 42 (1m65 groß) passt die wickelkreuztrage mit nem 10 kilo kind noch gut. bei mehr mama oder mehr baby wirds dann aber langsam eng. bei anderen trageweisen ist eben etwas mehr über... fand ich nicht tragisch... im moment benutze ich es mit meiner süßen meist als sling mit ringen, hab dann einen knoten mit dem rest auf dem schenkel hängen. aber das baby kommt definitiv wieder ins wickelkreuz, was besseres und bewquemeres gibt es für beide mMn nicht... den bondolino finde ich ja auch klasse, aber da ich ja schon ein tuch habe werde ich mir sparsam wie ich bin fürs letzte kind jetzt keinen mehr kaufen, würde mein tragetuch allerdings weggkommen oder so, müsste ich echt überlegen was ich mir wiederhole...

Beitrag von femalix 05.10.10 - 10:12 Uhr

Hallo,

danke schon mal für die vielen Antworten....

mein jetziger Kleiner ist nun schon 9 Monate und hat vielleicht so +/- 9 Kilo, da bin ich mit meiner Tragehilfe nach Manducaart sehr gut bedient.

Aber Nummer 4 ist geplant und da wir auf dem Land in einem kleinem Dorf wohnen und ich täglich mit dem Auto unterwegs bin, werde ich den Bondolino im Auto lassen und noch eine neugeborenengeeignete Tragehilfe im Haus wäre dann praktisch.
Hätte dann wahrscheinlich wieder Kleinkind und Baby und hab ehrlich keinen Bock, ständig alles rein und raus zuschleppen, zumal ja noch Babyschale u.a. mitmuß - muß vom Gartentor eh schon ewig weit über unzählige Treppen zur Haustüre....

Jetzt hab etwas mehr Trageerfahrung wie damals. Denke, ich kapier nun auch leichter, worauf es ankommt.
Will mich diesmal eben "richtig" informieren.

Links werde ich mir gerne angucken.

@Tragemama: Ich schreib Dir noch eine PN, aber mein Zwerg brüllt grad, weil er stinkt.

@all DANKE!!!!!


LG femalix