Heute erst die MMR Impfung! Angst

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ninast83 04.10.10 - 14:21 Uhr

Also mein kleiner 16 Monate, bekommt heute erst die MMR Impfung, da er lange Zeit sehr krank war. Jetzt ist er top fit, aber mulmig ist mir trotzdem..... Bei den anderen Impfungen bekam er Fieber!
Wie ist es bei der MMR Impfung, kommen da die Nebenwirkungen wirklich erst Tage später?? Angst! Und was für Nebenwirkungen gab es bei euch??
Liebe Grüße und Danke

Beitrag von koerci 04.10.10 - 14:24 Uhr

Dein Kleiner wird merken, dass DU Angst hast!!!

Wir hatten keinerlei Nebenwirkungen bei den beiden MMR Impfungen.
Und selbst wenn dein Kleiner Fieber bekommt, ist doch nicht so schlimm.
Besorg dir Zäpfchen für den Notfall und gut ist.

LG
koerCi

Beitrag von lichtblick10 04.10.10 - 14:26 Uhr

Also bei uns gab es garkeine Nebenwirkungen und auch kein Fieber. Er war nichtmal mehr müde als sonst. Aber er hat eigentlich alle Impfungen immer gut vertragen und war auch fast nie krank. Und jedes Kind ist ja anders. Sprich doch den Kinderarzt darauf an, er kennt ihn ja am besten.

Alles Gute!

Beitrag von capri 04.10.10 - 14:38 Uhr

Keine Angst!

Meine Maus hatte 10 Tage später Impfmasern und war etwas blass. sonst war alles gut

LG Capri#sonne

Beitrag von marjatta 04.10.10 - 14:41 Uhr

Die MMR Impfung ist wie alle anderen Impfungen auch. Wenn Du dabei angespannt bist, wird sich das auf das Kind übertragen.

Ja, auch bei dieser Impfung kann Fieber als Nebenwirkung auftreten, eigentlich ein gutes Zeichen, weil es zeigt, dass die Impfung eine Immunantwort ausgelöst hat und sich im Immunsystem Deines Kindes abspeichert.

Warum habt ihr alle solche Angst vor diesen Impfungen? Unsere Groß- und Urgroßeltern wären froh gewesen, ihre Kinder vor diesen schweren Erkrankungen geschützt zu wissen.

Mein Sohn hatte nach jeder MMR Impfung spätestens 3-4 Tage später einen schweren Infekt (Mittelohrentzündung oder Ähnliches), weil sein Immunsystem eben mit der Impfung so beschäftigt war, dass sich was anderes eingeschlichen hat.

Ein Problem habe ich damit nie gehabt, werde es auch nie haben. Denn die heutigen Impfseren sind so gering dosiert wie noch nicht einmal zu unserer Zeit, als wir als Kinder geimpft wurden.

Mach Dich nicht verrückt. Kinder werden krank und besser sie haben einmal kurze Zeit Fieber als dass sie an der Originalkrankheit erkranken. Die Nebenwirkungen von Mumps, Masern oder auch Röteln mag ich mir nämlich gar nicht vorstellen, einschließlich der normalen Krankheitsbegleiterscheinungen.

Gruß
marjatta

Beitrag von ninast83 04.10.10 - 14:58 Uhr

Ja klar, du hast vollkommen recht! Sag ich mir auch immer wieder das man froh sein kann, das es Impfungen gibt!
Nur war mein kleiner längere Zeit durchgehend krank, mit sämtlichen KH Aufenthalten, deshalb bin ich froh ihn jetzt seitb ein paar wochen am Stück gesund zu erleben. Klar das ich mir dann einerseits Sorgen mache, andererseits aber froh bin das er diese Impfung bekommen kann.
Aufgrund seines geschwächten Imunsistems wo er krank war und nicht geimpft worden konnte, bekam er noch Windpocken, und das in einer sehr ausgepräten Form! Es gab kein Teil seines Körpers der nicht von eitrigen Blasen übersäht war.
Naja, das bekommen wir schon hin. Danke für eure Worte!

Beitrag von delfinchen 04.10.10 - 17:03 Uhr

hallo,

meine zwillinge hatten bei den ersten impfungen eigentlich keine nebenwirkungen, außer dass sie einen tag n bisschen müde waren.
6 tage nach der mmr-impfung hingen sie für drei tage durch - mussten alle stunde schlafen und waren winerlich, das war aber auch alles. hoffe, es kommt nix mehr nach.

mach dir keine sorgen, dein kleiner verkraftet das schon - meine haben direkt bei der impfung nichtmal 5 sekunden geweint :-)

lg,
delfinchen

Beitrag von cika 04.10.10 - 17:29 Uhr

Hi,

mein Sohn hatte heute auch die erste MMR Impfung - und er ist schon22 Mon. alt.
Ich habs irgendwie auch nach hinten geschoben.
Bisher war ausser der kleinen Aufregung direkt beim Impfen nix-weinen.

Bin gespannt wie es wird.
lg
cika

Beitrag von schnecke31031986 04.10.10 - 20:06 Uhr

HUhu hatten heute die IMpfung..also ich mach mir da keinen Kopf... sie hatte bis jetzt nur 1 mal fieber bekommen von den ganzen Impfungen..ich ab zu Not para da und fertig hihi

mach dich nicht soo verrückt.. lg josie mit michelle 1 jahr und Krümel