Geheimhaltung von Promigeheimnissen

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von keikidira 04.10.10 - 14:55 Uhr

Schon öfter konnte man ja hier lesen wie gemutmaßt wird über Dinge die die Stars geheimhalten, z.B. Die Namen der Kinder Schönberger, Krauß und Raab.

Ich frage mich da wirklich WIE es den Stars gelingt das wirklich verschlossen zu halten!

Stars haben doch auch geschwätzige Bekannte oder nicht #bla? Man kann ja nicht jedem Nachbarn, Freund, Kind, Briefträger, Putzfrau, Straßenbahnfahrer, Erzieher,... eine Verschwiegenheitsverpflichtung hinhalten.

Ich meine zum Beispiel gehen doch die Kinder (also Schönbergers und Kraußes noch nicht, aber andere Promikids) zur Schule und bringen Freunde heim, wie bringen die es dann fertig dass trotzdem kein Name, kein Foto an die Öffentlichkeit kommt? Und ich meine jetzt nicht so öffentlich in der BLÖD-Zeitung oder so, dagegen könnten sie ja klagen, sondern zum Beispiel in Foren wie hier? #kratz

Ich glaub ich würde da paranoid werden #schwitz

Beitrag von klimperklumperelfe 04.10.10 - 15:02 Uhr

Vielleicht zahlen sie den Zeitungen und Portalen Bestechungsgelder, dass sie die Namen nicht drucken? Oder sie drohen denen damit, sie es verklagen, wenn sie es doch tun#zitter Das könnte ich mir vorstellen.

Beitrag von zauber04 04.10.10 - 15:06 Uhr

hallo , na das scheint wohl gut zu funktionieren , keine ahnung wie . meine kids zb gehen auch mit promi kinder in eine schule . und die halten sich in verschwiegenheit . aber für die kinder ist das auch normal für die ist das nichts besonderes mehr. die haben sogar regelmäßigen kontakt mit den eltern . aber wie gesagt . soviel erfährt man da nicht . und es ist ehrensachen das man den mund hält

Beitrag von merline 04.10.10 - 15:15 Uhr

ich kenne auch einen Promi, und verbreite hier weder Fotos oder Geheimnisse über sein Sexleben #augen Nicht mal seinen Namen....... #cool jeder gut erzogene Mensch würde das so halten, allen anderen geht es nur darum, durch die Verbreitung solcher Geheimnisse selbst im Rampenlicht zu stehen!

Beitrag von keikidira 04.10.10 - 15:50 Uhr

Es hat doch kein Mensch vom Intimleben geredet sondern von eher weltlichen Dingen wie Kindsnamen #augen

Beitrag von scrapie 04.10.10 - 16:47 Uhr

Jetzt lass sie doch, sie muss sich wichtig machen#schein

Beitrag von merline 05.10.10 - 09:26 Uhr

Muss ich jetzt nicht verstehen, oder? #kratz

Beitrag von scrapie 05.10.10 - 13:29 Uhr

Nein musst du nicht...

Beitrag von tokessaw 04.10.10 - 16:15 Uhr

hallo,
jetzt sei doch mal ehrlich,du ließt hier im forum zb das jemand schreibt.
"ich kenne stefan raab und sein kind xxyy ist echt eine zuckersüße maus."oder oder oder.
also das jemand den namen preis gibt,glaubst du das?nein ich würde mir denken,da spielt sich mal wieder jamnd auf auf wie ein aufgeblasener gockel.
was habe ich davon,das man den namen preis gibt?ich finde es richtig,wie sie es machen.raab,krause,schöneberger und co stehen im rampenlicht,und nicht deren kinder.
was ich furchtbar finde wie zb die ochsenknechts die ihre kinder ins rampenlicht zerren und sie vermarkten."(ja nichts anderes ist es,als sie jetzt schon zu verkmarkten.die buben haben sie damals auch auf jeden roten teppich gezerrt und dann vor die kamera)
lg
tokessaw

Beitrag von sneakypie 04.10.10 - 18:59 Uhr

Freunde werden den Wunsch von Freunden, das Privatleben privat zu halten, vermutlich respektieren.
Und wenn eine Zeitung dumm genug ist, intime Details (dazu gehören auch die Namen der Kinder) gegen den Wunsch der Betroffenen zu veröffentlichen, wird da wohl eine nette Schadensersatzklage ins Haus flattern.

Gruß
Sneak

Beitrag von sasi77 04.10.10 - 20:18 Uhr

Hallo
das hab ich mich auch schon gefragt...
ich würde ja den Namen sagen...dann wäre doch Ruhe...naja aber der Raab hat ja auch so Ruhe.
Und er macht es ja (laut Bohlen) auch so, das er falsche Fährten legt wo er im Urlaub ist usw.
Naja...
Ich meine, klar akzeptiert es jeder...und der POstbote usw. würde ja auch Ärger bekommen...aber Schulfreunde...#kratz
Vielleicht sagen sie immer in der Schule "ja nichts sagen...wenn jemand nach Jaqueline und Kevin Raab fragt...die gibt es hier nicht...."

;-)

LG

Beitrag von wasteline 04.10.10 - 20:36 Uhr

Vielleicht weil es denen, die mit den "Promi-Kindern" zu tun haben, völlig egal ist, dass es "Promi-Kinder" sind. Es sind halt dann auch nur normale Klassenkameraden oder Freunde.
Vielleicht hat nicht jeder ein unbändiges Klatsch- und Tratschbedürfnis.

Beitrag von zauber04 05.10.10 - 14:07 Uhr

Ja genaus so ist es. meine kids haben jeden tag kontakt mit promi kindern, und sogar mit den dazugehörigen eltern . und es stimmt es ist für die ganz normal mit denen kontakt zu haben . ok wenn sie dann mal dem promi begegen ist es für die schon etwas besonderes . aber die gehen da ganz normal mit um , und konnten so auch festellen das auch promis normale menschen sind und sowas von normal eben . und es ist natürlich ehrensache nichts auszuplaudern . natürlich bekommt man da auch einen einblick in eine promi persönlichkeit . aber wie gesagt es gehört sich darüber zu schweigen . gruß zauber04

Beitrag von 5678901234 05.10.10 - 07:59 Uhr

viel interessanter finde ich immernoch die frage wie sandy und oli pocher es schaffen dass bislang das wahrscheinlich doch rothaarige wesen aus der öffentlichkeit halten:-p

ich mein, das kind ist doch nun schon bestimmt 9 monate alt und es gibt nicht ein paparazzifoto...
gehen die mit dem kind nie raus oder wie machen die das?
und für das bild würde es bestimmt ordentlich pinke-pinke geben;-)

vg

Beitrag von mariella70 05.10.10 - 13:04 Uhr

Nein, ein Abdrucken des Bildes würde richtig viel Pinkepinke kosten, denn das Baby ist keine Person der Zeitgeschichte, folglich wäre eine Veröffentlichung ein Verstoß gegen das Recht am eigenen Bild und damit nicht nur strafbar sondern auch mit Schadenersatz per Zivilklage verbunden.
Glaube mir, Promis langen da zur Abschreckung richtig zu und zwar mit Recht, denn die Kinder haben ein Recht auf Privatsphäre. Sie haben sich ihre Eltern nicht ausgesucht.
Jeder, der gegen den Wunsch nach Anonymität der Kinder verstößt, ist kein Freund oder nicht mehr länger Angestellter und hat eine saftige Klage an der Backe.
Es geht hier ja auch und in erster Linie um Sicherheit, denn Kidnapping wird wahrscheinlicher, wenn die Gesichter der Kinder bekannt sind.
Selbst die Bildzeitung respektiert diese Grundregeln des Presserechts.
LG
Mariella

Beitrag von baerbelino 05.10.10 - 14:29 Uhr

weil die Zeitungen oder Fernsehsender viel Geld bezahlen müßten, wenn sie ihn preisgeben würden.

Bild und co weiss 100% wie die Kinder heißen oder haben Fotos davon. Aber sie würden sich bei einer Veröffentlichung strafbar machen.

Beitrag von conny3006 05.10.10 - 14:53 Uhr

...mein Sohn ging auch mit einem Kind, dessen Papa ein bekannter Sänger ist in einer Klasse.
Der Papa kam auch zum Elternabend ...so ein "einfacher" Mensch-wie wir alle.
Kein bisschen abgehoben.
Leider gibt es aber Leute, die sich gern in die Öffentlichkeit stellen.
Meinem Sohn war das egal, ob er nun ein bekanntes Mädchen kennt oder nciht.
Auch die komplette Klasse legte da keinen Wert drauf.