Klinik für low responder in NRW/ Umgebung

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von queens 04.10.10 - 15:36 Uhr

Hallo!!

Nach inzwischen 6 ICSIs denke ich immer mehr, dass besonders
bei low respondern eine passgenaue Stimulation und Behandlung wichtig ist. Ich hatte aber in beiden Kliniken, in denen ich bisher war, nicht
das Gefühl, dass man darauf einging.
In einer Klinik zB. wurde nur immer höher dosiert, während gleichzeitig die EZ-Qualität immer schlechter wurde.

Habt ihr vielleicht einen Tipp für eine gute Klinik?

Vielen Dank!

Beitrag von mardani 04.10.10 - 15:39 Uhr

Hi

In welchen Kliniken warst du denn in NRW schon?
Wieviele Eierchen hast du denn immer nur "produziert"?
Bin auch nicht so die "Ergiebigste"....#gruebel

Einer Bekannten haben sie eine EZ Spende empfohlen, hat auch geklappt.
Sie war in Tschechien, da es dort um einiges weniger gekostet hat als in Spanien.

VLG

Beitrag von queens 04.10.10 - 15:48 Uhr

Hallo Mardani!

Puh, zur Eizellenspende bin ich noch nicht bereit, weil ich auch schon einmal schwanger wurde (MA in der 8.SSW).

Ich hatte bisher immer maximal 4 reife Eizellen, meist blieben 2 für den Transfer übrig.

Ich war zuerst in Essen in Behandlung und bin jetzt noch in einer anderen Klinik - aus diesem Grunde möchte ich aber den Namen auch nicht nennen. Ich weiß, dass die Kliniken auch ganz gerne mal in den Foren surfen und da möchte ich keine ungute Überraschung erleben. Wenn, dann würde ich dir lieber per PN schreiben.

LG

Beitrag von mardani 04.10.10 - 16:08 Uhr

PN erledigt ;-)

Beitrag von cwallace 04.10.10 - 16:11 Uhr

Hey Du!

Ich bin Essen und eigentlich hat meine Ärztin mich suuuper gering stimmuliert- qualität statt quantität- bin ganz erstaunt, dass das bei Dir anscheinend anders war... #gruebel Ich hätte lieber ne höhere Stimmu gehabt...

Mir fällt noch in Düsseldorf- UniKid- oder in Duisburg das Novum ein (aber da sind auch gerade jetzt zur Anfangszeit Ärzte aus Essen) in Münster gibts wohl auch noch eine kiWu...

Würde mich auch interessieren in welcher KiWu Du jetzt bist...

lG

Beitrag von darismama 04.10.10 - 20:51 Uhr

Hi queens,
ich kann dir sehr gut die Klinik in Bad Münder weiterempfehlen. Ich war vorher in Bielefeld, wo Quantität statt Qualität wichtiger war. In Bad Münder wurde ich sehr niedrig dosiert und es bildeten sich 2-3 Eizellen, die 1a Qualität hatten. Leider hat es auch dort nicht geklappt, aber bei befreundeten Päärchen hat es dort beim 6. Versuch geklappt.
Zur Zeit sind wir in Vorbereitung zur Insemination. Wir haben durch einen Zufall festgestellt, dass mein Mann ein wesentlich besseres Spermiogramm durch Kortison bekommt!! Hat uns damals nie ein Arzt gesagt. Von 0% Beweglichkeit zu 15% Beweglichkeit, ist echt der Hammer. Was es nicht alles gibt.
Ich wünsche euch ganz viel Glück Meike

Beitrag von queens 05.10.10 - 16:31 Uhr

Noch einmal: Vielen Dank euch allen!!! LG

Beitrag von lebennin 02.04.11 - 19:39 Uhr

Hallo Mädels,

ich bin neu hier, bin auch ein Low Responder! Ich bin 30 Jahre alt und habe einen AMH < 0,1!!
Bin total traurig. Habe schon mehrere Inseminationen hinter mir. Leider alle erfolglos.
Wie sieht es bei euch aus??
Warst du in der Uniklinik in Bielefeld?
Und wie geht es dir jetzt in Bad Münder??

Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Viele Grüße